Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 24. September 2018

Tour durch die New Belgium Brewery

Am Sonntag, den 19. August haben Helmuth und ich wieder einen netten Tagesausflug gemacht. Diesmal fuhren wir nach Asheville, um eine Brauerei zu besichtigen.

Wir haben im September 2017 die Sierra Nevada Brewery besichtigt (klick), die auch in der Nähe von Asheville ist. Diesmal besuchten wir nun die New Belgium Brewery:




An dieser Station konnte man sich selber Wasser zapfen - kostenlos natürlich:


Die Brauerei liegt am French Broad River und darauf sah man jede Menge Leute beim River Tubing:


Es gab einen kurzen, warmen Regenschauer, wobei die Leute einfach auf der Terrasse unter den Sonnenschirmen sitzen blieben:


Ich hatte uns online Tickets reserviert für eine (kostenlose) Brauereitour:



Die Tour ging an diesem Bogen los und dauerte ca. 1,5 Stunden. Unser Guide führte uns durch verschiedene Abteilungen der Brauerei und wir bekamen Kostproben von verschiedenen Biersorten:







Immer wieder sieht man in der Brauerei Fahrräder. Das bekannteste Bier der New Belgium Brewery wird "Fat Tire" genannt. Der Gründer dieser Brauerei fuhr gerne Fahrrad und nannte deswegen eines seiner ersten Erfindungen Fat Tire.



Diese Brauerei hat ein ganz besonderes Konzept. Die Mitarbeiter sind nach einem Jahr Betriebszugehörigkeit Miteigentümer. Sie bekommen ein Fahrrad geschenkt, denn man legt grossen Wert auf Umweltschutz und die Leute können dann damit zur Arbeit kommen und da waren noch andere interessante Dinge, die ich aber bereits vergessen habe 😏.

Es gibt eine grosse Rutsche aus einer Etage in die andere, die die Mitarbeiter benutzen (können) und wir Besucher durften auch, wenn wir wollten:


Dies ist ein Kunstwerk mit kleinen Dingen, wofür jeder Mitarbeiter etwas abgibt:


Das hier war ein anderes Kunstwerk. Es wurde hergestellt aus vielen Dingen, die man beim Bau der Brauerei im Jahr 2012 auf diesem Grundstück und im Boden gefunden hatte:


Weiter ging die Tour und wieder bekamen wir andere Biersorten zum Probieren:



Da wir an einem Sonntag dort waren, wurde natürlich nicht gearbeitet. An anderen Tagen kann man die Leute bei der Arbeit beobachten:




Und noch mehr Bier zum Probieren:




Die Tour war dann nach ca. 90 Minuten vorbei und wir gingen noch kurz in den Souvenirshop:



Natürlich kann man hier alle Sorten Bier der New Belgium Brewing Company haben und draussen steht ein Food Truck, falls man Hunger hat:


Das war auch wieder ein sehr schöner und interessanter Tagestrip. Ein Besuch hier ist sehr empfehlenswert.

Samstag, 22. September 2018

Quality Time mit den Kids

Wenn die Kinder erwachsen werden und ihre eigenen Wege gehen, dann weiss man als Eltern um so mehr zu schätzen, wenn man mal wieder Zeit zusammen verbringt und die wird intensiv genossen. So geht uns das jedes Mal mit unserer Grossen.



Da mache ich auch gerne ihren Lieblingsnachtisch - Himbeer-Tiramisu:




Sie liebt ihr neues Auto:



Ich will dann gerne auch immer ein gemeinsames Foto / Selfie haben:


Wie ich es mag, wenn diese Beiden zusammen so schön albern sind:



Mit Charlie und Pablo Gassi gehen bei uns in der Neighborhood:





Brunch essen bei der Olde Hickory Station (altes Bahnhofsgebäude):








Eigentlich wollten Tamara und ich uns anschliessend noch ein Stück Torte teilen, aber wir waren so pappsatt, dass wir absolut nichts mehr essen konnte. Dabei sah die Kuchenauswahl so lecker aus:


Und noch ein Foto der stolzen Autobesitzerin 😘:



Charlie & Pablo:


Und wenn wir mal wieder nur zu zweit unterwegs sind, versuchen wir auch immer das Beste daraus zu machen 😜:


Und hier noch ein kurzes Video von Charlie. Das ist etwas, was er sehr gerne macht: Er scheucht im dicken Gras Käfer auf oder anderes Kleingetier (Feldmäuschen hat er auch schon mal gejagt). Er springt dann herum und versucht sie zu jagen, aber er will sie nicht fressen, sondern nur damit spielen: