Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 16. August 2018

Nochmals Berge und grosses Feuerwerk

Am Tag darauf (4. Juli) sind wir tatsächlich schon wieder in die Berge zum Blue Ridge Parkway gefahren. Der 4. Juli ist ja der grosse Feiertag in den USA, der Unabhängigkeitstag:


Es hatte sich spontan am Vorabend ergeben, dass wir uns mit einem Kollegen von Helmuth zu diesem Tagesausflug verabredet hatten. Ben wollte nicht "schon wieder" in die Berge und hat sich lieber zu Hause einen relaxed Day gemacht.

Dies war der erste Besuch von Helmuth's Kollegen am Blue Ridge Parkway und so haben wir eine typische Kennenlerntour gemacht. Wir sind den Parkway entlang gefahren und haben an vielen unterschiedlichen View Points angehalten und einfach den Ausblick genossen.

Am Price Lake:




Der typische "blaue" Blick an den Aussichtspunkten auf die Blue Ridge Mountains:





Wir machten die kurze Wanderung am Flat Rock Trail:



Nächster Stop und gleichzeitig ein etwas längerer Aufenthalt war bei den Linville Falls, wo wir zu den einzelnen Aussichtspunkten wanderten. Wir fingen mit dem höchsten Aussichtspunkt an und arbeiteten uns dann nach unten. Man hat immer wieder einen anderen Blick auf die Linville Falls:







Und dann haben wir bei dem Beacon Heights Trail gehalten. Dieser Trail ist zwar kurz, aber mit zwei besonders lohnenswerten Aussichtspunkten:





Wir sind dann nach Blowing Rock gefahren, wo wir ein spätes Mittagessen essen wollten. Das ist ein richtig schönes kleines Bergstädtchen - sehr beliebt bei Touristen.


Wir gingen zum britischen Pub "The Six Pence Restaurant & Pub":



Wieder zu Hause haben wir uns frisch gemacht und dann sind wir wieder zusammen weiter gefahren. Wir fuhren zum Red, White and Bluegrass Festival in Morganton - ein grosses Fest mit späterem Feuerwerk anlässlich des 4. Juli.


Wie meistens bei solchen Festen gab es wieder gute Live Musik auf einer Bühne:



Da der Unabhängigkeitstag ein politischer Feiertag ist, wurde kurz vor dem Feuerwerk noch der Pledge of Allegiance / Treueschwur auf die Fahne auf der Bühne gesprochen und danach noch die Nationalhymne gesungen:


Als es dann ganz dunkel war, gab es noch ein richtig schönes Feuerwerk. Wir hatten am Wochenende davor bereits zwei andere Feuerwerke gesehen, aber dies war tatsächlich das größte:



Hier habe ich das erste Mal Feuerwerk in Form von einem Smiley Face gesehen:



Und ein kurzes Video von dem Feuerwerk, dass auch wieder insgesamt sehr lang war:

Sonntag, 12. August 2018

Flat Top Tower Trail

Helmuth hatte in der Woche um den 4. Juli wie jedes Jahr frei und da haben wir immer wieder mal ein paar nette Tagesausflüge unternommen. So war es dann auch am Dienstag, den 3. Juli.

Zu unseren liebsten Plätzen gehört auf jeden Fall immer wieder der Blue Ridge Parkway mit den vielen Möglichkeiten zum Wandern usw. Wir waren eine ganze Weile nicht mehr da gewesen und da hatte ich mal wieder das dringende Bedürfnis, den Tag in den Mountains zu verbringen.

Los ging es wieder über den Hwy. 321 Richtung Norden:


Am Blue Ridge Parkway angekommen, hatten wir ein bestimmtes Ziel geplant. Wir entschieden uns für den Flat Top Tower Hiking Trail, der hin und zurück 5 Meilen (= 8 km) lang ist.



Und los geht's - Ben bekam auch noch den Rucksack mit den Getränken, denn er hat einfach zu viel Elan und rennt uns immer davon, da kann er auch das Gepäck schleppen 😜:




Da oben sah es toll aus. Es fühlte sich fast so an, als ob man auf einer blühenden Wiese in den Alpen wäre:








Zum Glück gab es auch sehr viele schattige Abschnitte auf dem Wanderweg, da es doch sehr warm war:






Oben auf dem Flat Top Mountain angekommen, ist das besondere hier ein Observation Tower, den man erklimmt, um einen 360º Blick über die Baumwipfel zu haben:




Es ist besser, wenn man keine Höhenangst hat, lach - ich habe zwar etwas Höhenangst, aber es ist nicht zu schlimm und ich war natürlich auch da oben:








Und dann machten wir uns schon wieder auf den Rückweg:







Dieser Hiking Trail stand schon lange auf meiner langen "Must-See-List". An den Wochenenden schien es dort immer sehr voll zu sein (Parkplatz) und dies war an einem Wochentag, so dass es sich gut anbot.

Wir fuhren ein kurzes Stück auf dem Blue Ridge Parkway weiter Richtung Süden bis zu unserem Lieblingspicknickplatz - der Julian Price Park Picnic Area.

Hier suchten wir uns einen netten Platz im Schatten aus mit Tisch, Bänken und natürlich einem Grill und machten es uns gemütlich:




Wir hatten deutsche Bratwürste (importiert von Lidl) mitgebracht und die gab es später für uns:




Lecker war es:



Ein entspannter Tag in den Bergen ging damit zu Ende...