Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Samstag, 7. Juli 2018

Dies und das aus dem Alltag der letzten Wochen

Ich freue mich jedes Jahr, wenn die Blumen um unser Haus in voller Blüte sind. Ich habe nicht wirklich den grünen Daumen, aber diese Blumen kommen von ganz alleine jedes Jahr wieder:





In den Sommermonaten, wenn es bei uns sehr warm ist, wird unser Haus von der Klimaanlage schön gekühlt. Ich versuche dann, das Benutzen des Backofens zu vermeiden, denn das heizt das Haus zusätzlich auf. Wenn man aber Lust auf Pizza hat, dann muss man eine Alternative zum Backofen finden. Und siehe da, der geschlossen Grill macht sind ganz gut als Pizzaofen:


Wir kaufen gerne bei Sam's Club ein. Das ist ein Laden, wo man eine Mitgliedschaft haben muss, wie man es in D beim Handelshof bzw. Metro kennt. Hier ist es aber so, dass jeder sich so eine Mitgliedschaft kaufen kann. Bei Sam's gibt es eine Ecke, die ich immer gerne und neugierig ansteuere: Es gibt dort einen Automaten, wo man kostenlose Kostproben von Artikeln haben kann. Das kann alles mögliche sein, über Kräcker, Süßigkeiten, Waschmittel, feuchtes Tuch uvm. Mein Weg im Sam's geht immer an diesem Automaten vorbei:


Auch wenn ich inzwischen wieder einen Job habe, gehe ich weiterhin regelmäßig in die Suppenküche voluntieren. Das macht mir einfach Spass und über die Jahre hat man so viele nette Leute dort kennengelernt, mit denen man sehr gerne zusammen ist. So sah das servierte Mittagessen aus:


Als Nachtisch gab es diese kleinen Törtchen, die es als Spende von einem Café gab:


Manchmal ist das Essen in der Suppenküche auch etwas ungewöhnlicher, lach - Würstchen in Sauerkraut, Maisbrot, Bohnen und Kartoffelpüree:


An jenem Tag kam eine riesige Kuchenspende von Sam's Club zur Suppenküche und so viel konnten sie gar nicht gebrauchen. Wir Volunteers konnten uns dann auch etwas von diesen Kuchen nach Hause mitnehmen. Jackie und ich hatten uns eine Torte geteilt. Sie sah unheimlich lecker aus, aber später fand ich sie mal wieder einfach nur "amerikanisch zu süß", wie die meisten Kuchen hier. Ben, der bereits zu sehr amerikanisiert ist, fand sie aber gut und hat in den nächsten Tagen kräftig davon gegessen:


Im Mai war Helmuth auf einem Business Trip in Orlando, Florida. Sein Hotel sah super aus, aber er war da, um eine Messe zu besuchen, lach:



Dann im Juni war Helmuth dienstlich nach Ohio geflogen. Er sollte eigentlich nur ein paar Stunden dort bleiben und abends wieder zurückfliegen, doch dann wurden an dem Tag ganz viele Flüge gestrichen und er musste über Nacht dort bleiben. Er bekam natürlich ein Hotelzimmer gestellt usw., aber diese Situation hatte fast noch unsere Urlaubspläne ins Wanken gebracht...

Bevor wir Mitte Juni in den Urlaub gefahren sind (Bericht folgt noch), hing unser Pfirsichbaum bereits voll mit Pfirsichen. Das hat uns dieses Jahr sehr erstaunt, denn wir hatten letztes Jahr schon so viele Pfirsiche und eigentlich folgt auf ein gutes Jahr meist ein schlechtes. Dazu hatte der Baum bereits im Februar geblüht und danach hatten wir noch ein paar frostige Nächte, trotzdem sah es so aus:



Auch unsere Weintrauben gedeihen gut (Foto von Mitte Juni) - die Weinrebe haben wir selber vor über 6 Jahren angepflanzt:


Den Gemüsegarten haben wir natürlich auch dieses Jahr wieder bepflanzt. Als wir im Juni in den Urlaub gefahren sind, hat sich glücklicherweise Donna, unsere Nachbarin von schräg gegenüber, angeboten, unser Gemüse zu giessen. So sah es Mitte Juni aus:



Ich habe die beste Friseurin der Welt, lach! Letztens als ich bei ihr war - sie ist übrigens eine deutsche Freundin - da gab es für mich sogar solche selbstgemachte Leckereien:


Dazu schafft sie es ganz einfach im Handumdrehen mir die Haare über die Rundbürste glatt zu föhnen - ich habe meistens nicht die Geduld, das selber zu Hause so zu machen:


Am gleichen Tag, wo ich meinen Haarschnitt bekam, haben wir uns zum Mittagessen mit den German Ladies beim Mexikaner getroffen. Wir versuchen uns wenigstens einmal pro Monat zu treffen:


Ein schöner Sommerabend in unserer Neighborhood:

Kommentare:

  1. Moin,

    sag mal die Gemuesebeete - ist Euer Grundstueck komplett eingezaeunt? Oder gibt es keine Tiere bei Euch, die Euch alles wegfuttern? Bei uns mampfen die Rehe/Hirsche alles weg. Die meisten Blumen sodass ich gar nicht erst anfange Tomaten o.ae. zu ziehen. Auf der Terrasse haben wir letzte Jahr ein paar Kuebel mit Erdbeeren gehabt. Kaum waren die rot, kamen die Eichnoerner und haben die weggenascht. Iss alles doof...

    Hab uebrigens die Tage beim Sichten der Unterlagen unseres Wuffs gesehen, dass der aus NC importiert wurde. Wir haben einen Streuner aus dem Shelter bei uns aufgenommen und der ist wohl tatsaechlich bei Euch irgendwo aufgegriffen worden :)

    Euch einen tollen Sommer!
    Holger

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir wohnen zwar auf dem Land, aber haben doch keine Rehe / Hirsche, die in unsere Neighborhood kommen würden. So ländlich sind wir dann scheinbar doch nicht ;-). Unser Wildlife um das Haus herum besteht hauptsächlich aus Kaninchen und Fröschen bzw. Kröten. Davon haben wir wirklich reichlich. Die Kaninchen wohnen direkt hinter unserem Grundstück und hoppeln überall herum, abends trauen sie sich sogar bis vor unsere Garage. Wenn wir abends nach Hause kommen, müssen wir aufpassen, dass wir keine überfahren, lach!

      Die Kaninchen machen uns aber keine Probleme. In einem unserer ersten Jahre hier gerieten uns die Kaninchen an die Pflänzchen und dann haben wir ein höheres Brett um das Gemüsebeet gemacht und seither war es gut.

      Das ist ja cool, dass euer Hund aus NC kommt. Ich bekomme das immer wieder mit, dass Rescue Organisationen grosse Mengen Hunde aus den Tierheimen aus unserer Gegend in die Staaten oben im Norden transportieren. Unsere Tierheime sind zeitweise so voll und bei euch im Norden gibt es scheinbar viele adoptionswillige Familien und zu wenig Hunde für diese Nachfrage. So wird das Problem eigentlich ganz gut gelöst, wie ich finde.

      Was habt ihr denn für einen Hund (welche Größe)?

      Löschen
    2. Moin, das ist was gemischtes - Beagle ist angeblich drin wobei sie ein wenig groesser als ein Beagle ist. Aber genau so verfressen.

      https://twitter.com/fahrbier/status/994874083367112704

      Löschen
  2. Antworten
    1. Ich stehe ja auf solche schönen Abendhimmel und Sonnenaufgänge ;-)))

      Löschen