Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 19. Juli 2017

Sommerurlaub in NC (Teil 3)

Wir haben im Urlaub jeden Morgen im Hotel gefrühstückt. Wir mochten das angebotene Frühstück ganz gerne. Es gab warme Sachen (wie z.B. Rührei, Omelett), frisches Obst, Joghurt, Cereals, Säfte, Honig, Marmelade usw.



Wir hatten uns gefreut, als wir am Anreisetag im Vorbeifahren einen Lidl entdeckt hatten. Der gehört zu den ersten Lidl Läden, die Mitte Juni in den USA eröffnet wurden. Der Discounter will jetzt auch den USA-Markt erobern. An einem Urlaubstag sind wir zum Lidl gefahren, da wir sehr neugierig waren, wie er aussieht und vor allem, wie viele deutsche Produkte dort verkauft werden.


Das Erste, was wir im Laden sahen und uns sehr gut gefiel, war die Abteilung mit frischen Backwaren! Es gab hier Brötchen, Laugenbrötchen, Brezeln, Berliner, Apfeltasche uvm.



Beim Durchkämmen des Geschäftes entdeckten wir jede Menge Produkte, die "made in Germany" sind. Das sind nicht nur Lebensmittel, sondern auch Dinge wie zum Beispiel Haarspülung, Weichspüler und Bier.


Wir kauften vor allem Backwaren ein, aber auch einige andere Sachen und waren begeistert - ganz besonders von den Brötchen.


Unsere Kids hatten Spass, all die Goodies einzupacken. Das Kassensystem ist auch ganz anders, als man das aus den USA kennt:


Aldi ist in den USA schon seit sehr, sehr vielen Jahren vertreten und jetzt folgt ihm Lidl.  Aldi zeigt schon jetzt, dass sie auf den neuen Wettbewerber reagieren. Viele Aldi Läden werden gerade nach und nach vergrößert, um mit Lidl mithalten zu können, denn deren Läden sind wesentlich größer. Unser Aldi hier in Hickory schliesst ab dem Wochenende auch für fast einen Monat wegen Umbau.

Wir freuen uns darüber, dass Lidl jetzt auch in die USA kommt. Bei uns hier in der Gegend mögen wir am liebsten Lebensmittel bei Aldi einkaufen, da sie ein sehr gutes Produktangebot zu einem tollen Preis haben. Nun kommt Lidl dazu, das ist für uns Kunden super. Wir finden es gut, dass Lidl sich besonders stark in North Carolina verbreiten wird.

Den Rest des Tages verbrachten wir an der Beach und danach noch am Hotelpool. Genascht wurden dabei die neuen Leckereien von Lidl 😀.

Am Abend gingen wir zum japanischen Restaurant "Ginza Japan". Unsere Kinder waren schon von ihren Getränken super begeistert. Tamara hatte japanischen Tee und Ben eine japanische Soda:


Das Essen hat uns hier ausgezeichnet geschmeckt. Tamara ist sowieso Japan-Fan und da war dieser Platz ein absoluter Favorit für sie:



Kommentare:

  1. Oh, für die Berliner und die Brötchen würde ich jetzt auch weit fahren ;) Und günstige Lebensmittel wären auch mal nett. (0.59 Cent!!!! für einen Berliner)

    Kanada ist ja eher die Schweiz des Nordens, wenn es um Lebensmittel geht....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das ist es auch, was wir in den Discounter Aldi und Lidl sehen = günstige und gute Lebensmittel. Wir kaufen z.B. bei Walmart so gut wie überhaupt nie ein Lebensmittel. Besonders bei Obst und Gemüse gibt es da gigantische Preisunterschiede zwischen Aldi und Walmart.

      Und ja, die Berliner waren günstig und schmeckten soooo gut. Auch die Apfeltaschen waren super, so anders (viel weniger süß) als die amerikanischen Apple Turnovers.

      Zur Zeit wird ein Lidl gebaut in ca. knapp unter 30 Minuten von uns. Das wäre uns die Fahrt auch wert, um dort ab und zu einzukaufen.

      Löschen
  2. Das schaut ja wie bei uns aus im Lidl (Backwaren) und wie Tamara sichtlich Spaß hat, beim einpacken in den Wagen *lol*. Das war wohl ganz ungewohnt.

    Toll, jetzt habt ihr immer mehr Möglichkeiten an deutsche Produkte zu kommen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das war ein Abenteuer für unsere Kids, die Waren selber vom Band zu nehmen und in den Einkaufswagen zu packen, haha! Das gibt es hier sonst gar nicht. Sogar Aldi hat so ein Kassensystem, wo die Kassiererin uns die Waren direkt in den Einkaufswagen legt.

      Ja, wir freuen uns über die deutschen Produkte bei Lidl. Einer der Gründe ist aber, dass die Sachen einfach weniger süß sind oder weniger Sodium haben als amerikanische Produkte. Zum Beispiel hatten wir bei Lidl ausprobiert die nachgemachten (non Brandname) Snickers, Kitkat usw. und auch unsere Kinder sagten sofort, dass sie ihnen viel besser schmecken, da nicht so übertrieben süß. Die kamen alle aus D.

      Löschen