Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 27. Juli 2016

Roadtrip durch NC (Letzter Tag - Greenville, NC)

Am letzten Morgen von unserem Urlaub aßen wir nochmals ein typisches amerikanisches Hotelfrühstück und danach checkten wir aus.


Wenn wir schon mal hier waren, wollten wir uns auch etwas von Greenville anschauen. Wir fuhren ein bisschen durch die Stadt und schauten uns das Campus der East Carolina University an:



Danach fuhren wir zum River Park North:, wo wir einen ausgedehnten Spaziergang machten:


Die Sonne brannte vom Himmel und Tamara suchte Schatten hinter ihrem "kleinen" großen Bruder:


Der Trail war glücklicherweise überwiegend im Schatten, aber heiß war es natürlich immer noch:




Wir schauten viel auf das Wasser und beobachteten Fische und Schildkröten und dann plötzlich sahen wir eine Wasserschlange, die ganz gemülich an uns vorbei schwamm:



Hier auch ein kurzes Video von der Wasserschlange - wir waren fasziniert:


Wir gingen den Trail entlang und entdeckten immer wieder Interessantes:




Der Wald, dessen Bäume im Wasser stehen, sieht besonders spannend aus:









Wir waren ganz schön aufgeheizt von dem heißen Wetter (ca. 33° C) und hatten das beim Spaziergang mitgeführte Wasser alles getrunken, aber im Auto hatten wir noch mehr in der Kühlbox und natürlich die gute Klimaanlage, die uns auf der weiteren Fahrt angenehm kühlte. Was würden wir nur heutzutage ohne Klimaanlagen machen - man gewöhnt sich so schnell an diesen Luxus überall.

Dann machten wir uns auf die Heimreise. Die Entfernung von Greenville bis nach Hause betrug ca. 250 Meilen (= ca. 400 km). Laut GPS sollte man dafür ca. 4 Stunden Fahrzeit einplanen. Wir haben dann unterwegs noch 2 - 3 gestoppt, um zu tanken oder um bei einem Pizzabuffet essen zu gehen.

Fazit zu unserem Roadtrip durch Eastern North Carolina:
Es hat uns super gut gefallen. Wir haben viele neue Orte besucht, die wir bisher noch nicht kannten. Wir hatten auf diesem Trip einen guten Mix aus allem dabei: Großstadt, Kleinstadt, Museen, Historisches, Natur, Inselfeeling, Beach, Pool, Sand und Meer... Das war ein Urlaub ganz nach unserem Geschmack. Autofahren bei solchen Roadtrips ist auch immer super relaxed und ohne Streß, deswegen geht man in den USA auch so gerne auf Roadtrips. Dazu ist bei uns auch der Sprit sehr günstig (heute z.B. $ 1,87 für eine Gallone = 3.78 l), da kann man ruhig mit dem Auto weitere Strecken fahren.

Kommentare:

  1. Ist die East Carolina University eine Uni wo Tamara studieren moechte?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich nicht wirklch. Aber wo wir gerade in der Stadt waren...

      Löschen
  2. Hi,hi,hi...Heike...das war auch mein erster Gedanke. Na, da sind wir auf die Antwort gespannt, gell Hedda.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da habe ich euch wohl aus Versehen neugierig gemacht, lach!

      Löschen