Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 21. Juli 2016

Roadtrip durch NC (Teil 5 - Outer Banks)

Am nächsten Tag haben wir uns nach dem Frühstück entschieden, einen Tagesausflug auf die Outer Banks zu machen, die von Edenton nur ca. 1 1/4 h entfernt sind.

Die Outer Banks sind eine vorgelagerte Inselkette vor der US Küste von North Carolina:

Foto von Google
Die Outer Banks sind ein sehr beliebtes touristisches Ziel in North Carolina und sind bekannt für ihr subtropisches Klima und ihre weiten Strände.

Wir fuhren vom Festland über lange Brücken, um auf die Outer Banks zu gelangen:


Und dann waren wir auch schon auf den Outer Banks und man bekam sofort das "Beachfeeling". Diese Inseln sind sehr schmal und langgezogen und so kann man bereits vom Highway aus die Strandzugänge sehen. Überall gibt es die typischen Strandgeschäfte:




Unser erstes Ziel war der Jockey's Ridge State Park in Nags Head. Wie das in North Carolina üblich ist, kostete der State Park keinen Eintritt. In unserem State sind alle State Parks, National Parks usw. kostenlos, was nicht in vielen US States so ist.



Im Visitor Center holten wir uns eine Map und schauten uns die kleine informative Ausstellung an. Dann ging es über einen bequemen Bordwalk über dem Sand ein erstes Stück hinein in den State Park:



In diesem State Park befindet sich die höchste aktive Sanddüne an der Ostküste der USA. Die Höhe der Düne schwankt jeweils zwischen 80 und 100 Feet (ca. 24,4 m - 30,5 m).




Es geht steil hoch auf die Düne:





Hier oben bekommt man bei dem Ausblick sofort ein "Wüsten-Feeling". Man meint, daß man in der Sahara oder so ist. Es war sehr heiß, aber man konnte noch immer barfuß auf dem Sand gehen. Der Sand war nicht zu heiß, wahrscheinlich weil die ganze Zeit ein ordentlicher Wind wehte. Es waren ca. 34° C und gefühlte 40° C (ca. in dem Bereich).




Wir hatten unseren Spaß:


Da hinten sieht man das Wasser:


Ausgelassener Spaß



Über den Bordwalk ging es wieder zurück zum Visitor Center bzw. Parkplatz:


Unser nächstes Ziel war das Wright Brothers Memorial in Kill Devils Hill. Die Brüder Wilbur und Orville Wright waren die ersten, die ein Flugzeug bauten und damit im Dezember 1903 erste erfolreiche Flüge machen konnten. Dieses Ereignis fand auf den Outer Banks statt und auf dem Hügel, von dem aus sie die Flugversuche machten, steht nun das Memorial.


Der Eintritt zu diesem National Memorial betrug für uns $ 21 ($ 7 / Erwachsenen und Kinder bis 15 sind free). Mit dem bezahlten Eintrittsticket kann man das Memorial dann 7 Tage lang immer wieder besuchen.

Von diesem Hügel da oben haben die Brüder 3 Jahre lang Versuche / Experimente  mit ihrem Segelflugzeug gemacht, bevor sie Ende 1903 Versuche mit dem echten Flugzeug machten. Der Hügel ist ca. 90 Fuß (= 27,4 m) hoch und dorthin gingen wir:


Blick zurück auf das Visitor Center
Es war heiß und Tamara freute sich, daß ihr Schirm ihr angenehmen Schatten spendet:



Und dann waren wir oben auf dem Kill Devil Hill, wo das Monument aus Granit steht:


Blick vom Hügel auf das Wasser

Die Brüder Wright machten am 17. December 1903 vier Flüge mit ihrem Flugzeug und diese Steinmonumente auf dem unteren Foto markieren den Punkt, wie weit sie es jeweils geschafft hatten. Jeder Flug ging ein bisschen weiter als der vorherige und der vierte Flug ging dann besonders weit:




Die Tafel auf dem unteren Foto zeigt nochmals genau den Ablauf der vier Flüge. Während der erste Flug nur 12 Sekunden dauerte und 120 Fuß (= 36,6 m) weit ging, dauerte der 4. Flug immerhin 59 Sekunden und ging 852 Fuß (= 260 m) weit. Die Beiden haben Geschichte gemacht:


Im Visitor Center steht ein Modell des Flugzeuges, das die Brüdern Wright selber erfunden und gebaut hatten und der Ranger hat viel darüber erzählt und erklärt, wie es funktionierte:


In North Carolina ist man sehr stolz auf diese ersten gelungenen Flugversuche in unserem State und deswegen steht auch auf den Autokennzeichen hier "First in Flight" drauf. Das sieht dann so aus:

Foto von Google
Wir hatten nun genug für heute gesehen, uns war es ordentlich heiß, wir wollten uns nur noch abkühlen und überlegten, wohin wir gehen wollten. Wir hatten unser Badezeug dabei und überlegten, ob wir an den Strand gehen wollten oder lieber zurück zum Hotel und Pool. Unsere Kinder wollten lieber in den Pool und so machten wir uns auf den Rückweg.

Im Hotel angekommen, haben wir uns von der Rezeption erst einen kleinen Nachmittagssnack mitgenommen: Cookies, Popcorn, Heiße Schokolade...



Und dann ging der Spaß im Pool weiter:




Auch dieses Mal hatten wir Glück und hatten den Pool für uns alleine:






Als es Zeit für Dinner war, entschlossen wir uns, diesmal nicht essen zu gehen, sondern fuhren in den nahegelegenen "Food Lion", wo wir uns ein paar frische Lebensmittel kauften und aßen auf dem Zimmer. Den restlichen Abend relaxten wir im Zimmer mit TV und Wifi.

Kommentare:

  1. Habt Ihr denn wenigstens auch ein First in Flight Nummernschild oder ist das eine kostspielige Extraversion?

    Schönes Selfiegruppenbild (da war der Profi am Werk) - was ja gar nicht so einfach ist!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wir haben auch so ein Nummernschild. Das sind die Standardnummernschilder in NC, die jeder hat.

      Beim Selfie - ja, das kann Tamara immer am besten ;-). Die jungen Leute von heute... Ich freue mich über jedes Foto, wo wir alle vier zusammen drauf sind ;-))).

      Löschen
  2. Das gefällt mir sehr gut dort und habe ich mir mal gemerkt;-) Das mit dem "first in flight" habe ich vor kurzem erfahren, da schaute ich nach Autokennzeichen für Jonas. Es wurden aber andere, North Carolina ist nicht dabei.
    Schön wenn man immer tolle Zeitgeschehen lesen kann, dass finden wir in der USA immer super.
    Tamara mit ihrem tollen Sonnenschirm schaut gut aus.
    Ihr habt bis jetzt einen tollen Urlaub verbracht und das doch so nah.

    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Claudia. Ja, dieses war ein schöner Trip im eigenen State. North Carolina gefällt uns einfach nur gut. Schöne Berge und tolle Strände, Wasserfälle, historische Plätze usw. gibt es hier alles zu sehen und dazu ein sehr gutes Klima das ganze Jahr über ;-).

      Löschen