Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 27. Oktober 2016

Besuch in D

Seit Mitte letzter Woche befindet sich Helmuth auf einem Business Trip in Deutschland. Als er hier wegflog, hatten wir gerade ein paar besonders warme Tage. Wir hatten hier 5 Tage hintereinander immer 30 Grad Celsius und in unseren alten Heimatort erwartete ihn eine Tageshöchsttemperatur im einstelligen Bereich, *bibber*.

Am Flughafen Charlotte 
Auf unsere erste Frage hin "Wie ist es so in D?", kam von ihm nur ein "Kalt!" Es ist jedes Mal eine Umstellung, lach... Auf dem nächsten Foto sieht man den Vergleich von unserem Wetter zum Deutschlandwetter während Helmuth's Aufenthalt dort:


Währenddessen halten wir drei die Stellung hier zu Hause. Für Ben haben die letzten Tage der Soccer Season mit seinem Middle School Team angefangen. Auf den nächsten Foto sieht man die Jungs (in Hellblau) bei einem aktuellen Home Game:


Es ist immer eine Freude, den Jungs bei den Spielen zuzuschauen. Sie hatten das Spiel gewonnen und haben sich sehr gefreut und laufen dann ausgelassen auf die Tribüne zu, um sich den Fans zu präsentieren, lach:


Am Wochenende hatte Ben mal kein Samstagsspiel und wir beide haben uns einen gemütlichen Tag zu Hause gemacht. Ben geniesst so einen freien Wochenendtag mit xbox spielen, Bücher lesen und mal ausnahmsweise ein Hörbuch hören (weil es das "echte" Buch nicht in der Bücherei gab):


Unser Gemüsegarten ist immer noch fleissig am produzieren. Am Samstag habe ich diese Tomaten und Paprika geerntet (und wenn man bedenkt, dass die Pflanzen bereits seit Mai immer und immer wieder mehr produzieren):


Am Sonntag hatte Ben ein Soccer Game mit seinem Eagles Team in Charlotte. Ben und ich sind mit Jake und seiner Mutter mitgefahren und so war die 1 Stunde Fahrt überhaupt nicht langweilig. Die Jungs sollen immer 1 Stunde vor Spielbeginn da sein und so hatten wir Mütter noch Zeit. Neben dem Soccer Field war eine tolle Neighborhood und da sahen wir ein Haus, was gerade "Open House" hatte (d.h. das Haus ist zu verkaufen und jeder kann einfach kommen und es sich ansehen, denn der Realtor ist gerade vor Ort). So hatten wir Fun dabei, dieses schön eingerichtete Haus anzuschauen.

Ben's Eagles Team (diesmal in Schwarz) hat wieder super gespielt. Die Jungs haben tatsächlich mit 8:0 gewonnen. Ben freut sich sehr, dass er seit vielen Spielen mit den Eagles die ganze Zeit drinnen bleibt und nie ausgetauscht wird.

Ich hatte mir diesmal Helmuth's Nikon Kamera mitgenommen und versuchte, ein paar nette Action Shots zu machen. Ben ist hier in seinem Element:





Nach dem Spiel wird mit dem anderen Team abgeklatscht und "Good Game" oder so gesagt:


Unser Herbstwetter bei uns ist wieder herrlich. Morgens beim Walking in unserer Neighborhood scheint die Sonne schon vom Carolina Blue Sky:


Und unterwegs in Hickory:


Die Tage bei uns vergehen und wir warten nun darauf, dass Helmuth am Wochenende (endlich) wiederkommt. Er wird sich ganz sicher über die angenehmen Temperaturen bei uns freuen, lach:

Kommentare:

  1. bei uns oben (2700m) haben wir auch immer noch um die 20 Grad mit Sonne, "unten" in Denver auch noch bis 28 Grad :-).

    AntwortenLöschen
  2. Wir können noch mit Temperaturen tagsüber zwischen 13-19 Grad mithalten. Es ist sehr mild und fühlt sich eher wie Frühling an.
    Es ist schon die ganze Zeit so.....da hätte dein Mann eher hier her kommen müssen ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Ben sieht sehr professionell aus beim Fussballspiel - fast schon wie ein "kleiner" Profi. Ich bin beeindruckt von seinen professionell aussehenden Einsätzen.
    Bei uns in Bayern ist es noch nicht wirklich kalt - ich würde sagen es ist sehr frisch am Morgen und am Abend/Nacht; tagsüber allerdings ist es sonnig und sehr angenehm für diese Jahreszeit. Wir waren in Italien für einige Zeit, wo wir noch wundervoll warmes Wetter hatten (konnten sogar noch die Adria geniessen ohne zu Bibbern).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Gabriele. Diese Fall Season war für Ben eine sehr intensive Soccer Season. Er hat so viel dazugelernt und er hat einfach Spass, wenn er auf dem Field steht. Das sieht man ihm dann oftmals in den Fotos an :-).

      Löschen