Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 23. Oktober 2014

Herbstfarben in den Blue Ridge Mountains

Am vergangenen Sonntag haben wir einen schoenen Tagesausflug in die Berge gemacht. Los ging es ueber den Interstate 40 Richtung Westen:


Wir fuhren zwar dann in Richtung Blue Ridge Parkway, doch fuhren diesmal nur in die Naehe des Parkways. Wir hielten an einem schoenen Aussichtspunkt, um einen ersten Weitblick ueber die herbstlichen Haenge zu geniessen:


Das Wetter war herrlich - warm und kein Woelkchen am Himmel - mit einer super tollen Sicht bis in die weite Ferne:





Von hier aus erhaschten wir auch einen guten Blick auf den Berg, auf dessen Spitze wir heute wandern wollen. Unser Wanderziel des Tages ist der Table Rock Mountain:


Um dahin zu gelangen, mussten wir erst einige Meilen ueber eine enge, sehr kurvige und unbefestigte Strasse fahren. Am Ende dieser Strasse befand sich dann der Parkplatz, von wo aus man einen guten Blick auf den Berg hat, den wir gleich erklimmen wollten:

Table Rock Mountain
Vom Parkplatzaus sind es nur 1.4 Meilen Wanderweg bis zum Summit des Table Rock Mountains, aber anstrengend war es wegen dem Hoehenunterschied dann doch *lach*. Der Table Rock ist uebrigens 3.950 feet (= 1.204 m) hoch. Unsere Berge hier sind nicht sehr hoch...

Los ging es also und zwischendurch haben wir natuerlich immer wieder gestoppt, um die Aussicht zu geniessen und / oder Fotos zu machen:

 
 
 
 

Der Table Rock heist  "Attacoa" in der Sprache der Cherokee Indianer. Dieser Ort diente als mystischer Altar fuer heilige Zeremonien. Und nur so am Rande erwaehnt: Wir haben in North Carolina Cherokee Indianer Reservate - dort gibt es sogar ein grosses Spielkasino wie in Las Vegas.

Oben auf der Spitze angekommen, haben wir den tollen 360 Grad Rundblick ausgiebig genossen. Wir blieben mindestens eine Stunde dort oben, genossen die herrliche Aussicht und machten ein Picknick mit den im Rucksack mitgebrachten Leckereien: aufgebackene geschmierte Broetchen (tiefgefroren aus Marina's Laden), Kaesehaepppchen, Kekse usw.



 
Im Hintergrund sieht man Lake James

Linville Gorge
Lecker Broetchen





Blick auf die Blue Ridge Mountains (immer mit blauem Dunst)
Die Sicht in die weite Ferne war so gut zu sehen, dass wir am fernen Horizont im Flachland ganz klein die Skyline von Charlotte erkennen konnten - immerhin 90 Meilen(= 145 km) entfernt von hier.

Irgendwann trennten wir uns dann von der schoenen Aussicht und wanderten wieder hinunter, wobei meine Familie es doch nicht lassen konnte, schnell noch einen dicken Felsen zu erklettern:


Dann machten wir uns wieder auf den Heimweg. Ein schoener Tag ging zu Ende und wir stellten fest, dass wir dieses Jahr einfach zu selten wandern waren, dabei macht es uns allen sehr viel Spass...

Kommentare:

  1. Hi Hedda ..... wow, ich weiß nicht welches Bild schöner ist, aber es ist ein tolle Aussicht. Immer toll in die Ferne zu schauen.

    Sehr schöne Fotos sind das geworden.

    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen