Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 27. April 2015

Ein ruhiges Wochenende

Am Freitagmorgen war in Ben's Schule Honors Assembly. Die dritten Nine-Weeks sind um (schon vor wenigen Wochen) und es gab Zeugnisse. Die Honors Assembly findet immer in der Sporthalle statt und dort werden Urkunden für gute Leistungen verteilt. Die Namen der Kids werden vorgelesen, sie gehen nach vorne, um die Urkunde abzuholen und bekommen einen Händedruck und Glückwunsch von der Schuldirektorin.

Ben bekam die A-Honor-Roll (= alles A's, also mindestens eine 93 pro Fach), worauf wir sehr stolz sind. Er hat in diesem Schuljahr nun schon das dritte Mal in Folge die A-Honor geschafft. Jetzt in der der 6. Klasse ist es schon was Besonderes. Von ca. 120 Sechstklässlern haben nur 7 Kids das geschafft und da sind wir auf unseren kleinen "German" natürlich sehr stolz. Er bekam noch einen Reading Award für die vielen Bücher, die er gelesen hat und einen Award für "Excellence in Music":


Tamara in der 11. Klasse hat auch alles A's geschafft, dabei hat sie richtig schwere Klassen: 2 Collegeklassen (AP Calculus und AP History), dann zwei Honors Classes (French III und Language Arts) und eine Online Class (German - na ja, diese Klasse ist nicht wirklich schwer, lach!). Sie hat aber auch immer wahnsinnig viel Hausaufgaben und sitzt jeden Tag Stunden dran...

Am Freitagabend haben wir unsere Kids als Belohnung für die guten Schulnoten zum Essen ausgeführt. Sie durften entscheiden, wo sie gerne hingehen möchten und wählten "Jason's Deli". Das ist ein Restaurants, wo sie sehr gesunde Dinge servieren, wie Suppen, eine sehr großes Salatbuffet usw. Wir gehen hier sehr gerne hin:


Am Samstag war ich im Laden arbeiten. Als ich nach Hause kam, hatten die Jungs schon ein paar Dinge für mich eingekauft, um einen leckeren Nachtisch zu machen. Ben half mir begeistert dabei, ein leckeres Erdbeer-Tiramisu zu machen, yummy:


War das lecker:


Am Sonntag hatten wir doofes Wetter (zwar trocken, aber keine Sonne) und wir hatten keine Lust, irgendwas zu unternehmen. Morgens rief meine Mama an und wir telefonierten eine Stunde. Die Jungs fuhren dann zum Friseur und Tamara war mal wieder bis über beide Ohren mit Hausaufgaben beschäftigt. Wir entschieden, essen zu gehen und gingen zum NY Hibachi Buffet:


Die Kids wollten nach dem Essen wieder nach Hause. Tamara wollte ihre (12 Seiten oder so) Hausaufgaben machen, während Ben gerne an den Computer wollte, lol!

Helmuth und ich fuhren nochmals los, um noch ein paar Dinge einzukaufen. Wir fuhren zu Sam's Club und zu Target. Bei Target hatten sie ein tolles Angebot für Weichspüler und für Head & Shoulders Shampoo. Wenn man davon je drei bzw.  vier kaufte, bekam man eine Giftcard im Wert von $ 10 bzw. $ 5.00 und dazu hatten wir noch Coupons aus der Zeitung. Das war ein cooler Coupondeal:


Am Abend hatte Helmuth seinen Skat-Abend bei uns und für die Männer gab es eine kleine Snackauswahl:

Kommentare:

  1. Hi hedda,

    das haben deine kids super gemacht. sehr gut für uns eltern, wenn es bei den kindern in der schule so gut läuft :)

    das tiramisu sieht sehr lecker und relativ einfach aus. ich war mal schnell beim chefkoch (ich denke du hast es von ihm, oder ?!)... aber da gibt es ja wieder 100 rezepte.... welches hast du genommen?

    ich muss immer "schmunzeln", wenn ich die "platte" sehe, die du für die skatrunde zauberst ;)
    du legst immer einen löffel zu den nüssen. ich stelle, wie alle meiner freunde, einfach die schüssel mit nüssen auf den tisch.... aber deine variante ist nicht schlecht... mal sehen, ob ich das auch mal mache.... aber du kennst mich ja, wahrscheinlich habe ich das bis dahin wieder vergessen ;) ;) ;)

    ich mag die schürze von ben. sie wächst scheinbar mit. er hat sie schon vor jahren ;) beim schnitzel zubereiten getragen ;)

    lg

    ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Ruth. So ist es, wir Eltern wollen gerne, daß alles bei den Kids gut läuft und schon sind wir happy ;-).

      Das Tiramisu-Rezept ist von Chefkoch, da hast du richtig geraten. Ich hatte einfach das Erste genommen, was auftauchte auf meinem Phone.

      Bei der Platte für die Skatrunde tue ich gerne einen kleinen Löffel in die Erdnüsse. Die Männer nehmen sich meist ein Löffelchen davon und schütten es in ihre Hand oder auf eine danebenliegeden Serviette, während sie die Hände voller Karten haben.

      Ben ist in die Schürze hineingewachsen, lach. Früher mußten wir die Schürze im Nacken kürzer binden und jetzt nicht mehr. Bei manchen Arbeiten ist eine Schürze einfach hilfreich, um sich nicht so vollzukleckern und dieses Modell ist auch für die Jungs tragbar ;-).

      Löschen