Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 19. April 2017

Osterurlaub in Tennessee - Teil 1

Am Donnerstag war der letzte Schultag für unsere Kinder, bevor ihre Osterferien anfingen. Ben hat jetzt noch die ganze Woche Ferien und Tamara hat Donnerstag schon wieder Klassen. Ihre Ferien sind kürzer, denn sie hatte bereits im März ein paar Tage Spring Break am College.

Wir haben diese Gelegenheit genutzt und sind zusammen für ein paar Tage in den Urlaub gefahren und zwar diesmal nach Tennessee, wo wir eine urige Cabin in den Mountains gebucht hatten.

Das war etwas Nettes, was ich noch auf meiner To-Do-List hatte: Einmal einen Urlaub in einer stilechten Cabin in den Mountains verbringen. Wie immer habe ich die Urlaubsplanung übernommen. Ich habe das Internet durchsucht und hatte dann 5 Cabins in Western NC und in TN in die engere Wahl genommen und konnte mich dann nicht entscheiden. Ich habe meine Familie entscheiden lassen und alle 3 wählten die "Top of the Mountain Cabin" in Pigeon Forge, Tennessee.

Am Donnerstag holten wir dann Ben früher aus der Schule ab, Helmuth hatte bereits Urlaub und sobald Tamara nach Hause kam, starteten wir sofort in den Urlaub. Die Fahrt nach Pigeon Forge dauerte ca. 3 Stunden.


Tamara verreist immer mit dem halben Hausstand, lach! Die Mitte der Rücksitzbank ist meist besetzt von ihrem Zeug: Decke, Jacke, dicker Wolf (= aufklappbar als Kissen) und ihr kleiner Wolf - siehe unten:




Und dann waren wir auch schon in Tennessee:


An der Cabin angekommen, waren wir ganz gespannt, wie alles so "in echt" aussieht.


Die Fotos im Internet waren schon vielversprechend und in natura konnte uns die Cabin dann noch mehr überzeugen. Alles war so, wie wir es erhofft und gewünscht hatten.

Front Porch
Es war alles so, wie man sich eine richtige Cabin für einen Mountains-Urlaub vorstellt. Alles sehr "holzig", lach - siehe Fotos:




Wir waren begeistert von dem, was wir in der Cabin entdeckten - unsere Kids (genau wie wir) schnupperten in jede Ecke, lach:






Oben in der Cabin sah es genau so toll aus:



Auf der oberen Etage gab es sogar einen Jacuzzi:


Von oben konnte man ins Wohnzimmer runterschauen:



Auf der Back Porch gab es einen Hot Tub, worauf wir extra geachtet hatten bei der Buchung des Urlaubes:


Als wir am Urlaubsort ankamen, waren es dort 29º C, aber das Haus war - typisch Amerika - mit der Klimaanlage für uns zu stark heruntergekuehlt. Deswegen hatten wir auch die Gelegenheit, den Gaskamin einzuschalten:



Wir hatten uns reichlich Proviant von zu Hause mitgebracht, fuhren aber noch kurz zu Kroger ein paar Kleinigkeiten holen und damit war der Kühlschrank bestens gefüllt:


Am ersten Abend haben wir es uns in der Cabin bequem gemacht und haben gegrillt:


Es gab in der Cabin auch zwei herzförmige Teller. Tamara fand sie ganz toll und sie und ich durften davon essen 😃:




Wir fühlten uns total wohl in diesem Ferienhaus:



Ganz besonders haben wir auch die Hot Tub auf der Porch genossen und zwar wirklich jeden Abend:


Kommentare:

  1. Bestimmt ein Ferienereignis das auch die junge Generation in guter Erinnerung behält.
    Man kann erkennen wie wohltuend und erholsam es war.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war ein erstes Mal für uns 4, in so einem Holzhaus haben wir vorher noch nie gewohnt. Die Kids waren auch sehr dafür, dass wir so einen Urlaub machen.

      Löschen
  2. Das schaut ja kuschelig aus, mal ganz was anderes. Und wenn mich mal eine Fee fragen würde, was ich mir wünsche.....dann wäre es so ein schöner gerader Rücken, wie Tamara ihn hat. Was ist sie aber auch so fein in ihrer Haltung, dass ist echt heutzutage sehr auffällig im positiven Sinne gemeint :-)

    Hattet ihr ein Urlaub mal etwas abseits mit viel Natur.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hast du aber nett gesagt über Tamara's Haltung ;-). Ich finde es auch gut, dass sie immer so schön einen geraden Rücken hat, das kommt bei ihr irgendwie von ganz alleine. Mit Ben meckere ich da eher mal, denn seit er so gross gewachsen ist, scheint er mir eher mal die Schultern zu krumm hängen zu lassen.

      Löschen
  3. Also von Cabins habe ich vorerst die Nase voll ;) Aber Eure sieht ganz nett aus, das Warmwasserbecken hätte uns auch Freude bereitet.
    Leider muss ich zugeben, dass die Bilder leichte 80iger Kieferdeckentraumata bei mir hervorrufen. Aber es gab offensichtlich keine Waldfototapete ;)
    Für ein Wochenende würde ich allerdings auch dem Holzcharme erliegen, solange keine Mäuse weit und breit zu entdecken wären....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also wir hatten dann Glück im Vergleich zu euch mit dieser Cabin, alles war bestens in Schuss und gar keine kleinen "Mitbewohner", lach! Es ist schon wahr, Holz von allen Seiten gab es in der Cabin, lach, aber für so ein paar Tage ist das okay und gehört einfach dazu. Gibt einem das richtige Cabin-Urlaubsfeeling ;-).

      Löschen
    2. Das stimmt allerdings! Wer fährt schon in eine Cabin, die nicht urig ist! Da ist Holz ein muss!

      Löschen
  4. Ach wie lustig :-D wir waren auch in Pigeon Forge vom 20.04 bis 23.04. :-D

    AntwortenLöschen