Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 4. Dezember 2017

Thanksgiving

Und wieder war es soweit: Jedes Jahr am letzten Donnerstag im November findet eines der größten Familienfeste in den USA statt - Thanksgiving.

Das traditionelle Essen zu Thanksgiving ist natürlich Turkey. Meine Familie hatte aber kategorisch dagegen gestimmt, da habe ich mich gefügt... Ich hätte aus "reinem Fun" einen Truthahn haben wollen, aber ich war überstimmt und sah auch ein, dass es sich für uns nicht wirklich lohnt, so einen grossen Vogel zuzubereiten.

Wir haben es in den letzten Jahren ein paar Mal gemacht und einen Turkey zubereitet (siehe 2014 und 2011). Beide Kinder waren diesmal strikt dagegen, Helmuth ist auch nicht wirklich interessiert am Truthahnfleisch und wenn man dann so einen Vogel macht, hat man dann doch einen "Berg" an Fleisch da und weiss nicht, wohin damit.

Wenn man unsere Kinder fragt, was sie sich als Festessen zu Thanksgiving wünschen, dann ist es immer wieder Schnitzel. So gab es bei uns an Thanksgiving deutsche Schnitzel mit Champignonsauce und mit Pfefferrahmsauce. Da ich aber doch gerne "etwas Vogel" dabei haben wollte, gab es auch noch Hähnchenschenkel.

Ich mag unsere Tradition sehr gerne, dass wir an Thanksgiving immer als komplette Familie in der Küche stehen und gemeinsam alles für das Festmahl vorbereiten und einfach zusammen Zeit verbringen. Das geht schon morgens los und geht über den ganzen Tag.

Als erstes wurden die Hähnchenschenkel vorbereitet, damit sie in den Grill konnten, wo sie langsam vor sich hin garen konnten:



In unserem Haus ist die Zubereitung von Schnitzel Männersache und so haben wieder Helmuth und Ben sich gemeinsam um die Zubereitung gekümmert. Die Beiden sind ein richtig gut eingespieltes Team:




Tamara macht jedes Jahr den Nachtisch:


Danach hat sie etwas für ihre Drawing Class (= College Klasse) gemalt:


Ihr kleiner, treuer Gefährte klebte mal wieder eng an ihrer Seite:


Der Tisch wurde nett gedeckt:



Um die Kartoffeln fuer Kartoffelpüree habe ich mich gekümmert und bis die auch fertig war, haben die Kids gemeinsam auf der Couch relaxed:



Ungefähr gegen 2 Uhr haben wir dann gemeinsam gegessen:




Es gab noch Nachtisch und danach wurden noch ein paar gute deutsche Süßigkeiten genascht:


Zu Thanksgiving gehört bei den Amis auch immer Football dazu. Helmuth schaut auch sonst sehr viel Football und natürlich auch an diesem Tag:


Nach Thanksgiving folgt immer der berühmte Black Friday mit all den Super-Shoppingangeboten. Die Zeitung war voll nur mit den Angeboten für den Black Friday:


Einige Geschäfte machten am Thanksgiving Day bereits um 6 Uhr abends auf (manche sogar früher), doch wir fuhren erst ca. 8 Uhr abends los, um ein bisschen durch die Läden zu bummeln. Beliebte Läden bei uns an Black Friday sind immer Kohl's und Target und danach ging es noch in die Mall:




Ueberall war sehr viel los, so wie wir das aus den vergangenen Jahren kennen. Wir sind bisher jedes Jahr in der Black Friday Night shoppen gewesen und fanden es nie schlimm.

Wir haben ein paar Dingen gekauft, aber nicht besonders viel. Das größte gekaufte Produkt in jener Nacht war ein neues Set für unser Bett bestehend aus Bettdecke, Dekokissen usw. Dies war ein besonders tolles Schnäppchen. Das Set hat ursprünglich mal $ 355 gekostet und wir zahlten nur noch $ 100:

Kommentare:

  1. Das sah wieder sehr lecker aus, was ihr da so alle zusammen auf den Tisch gezaubert habt. Ein wirklich schöne Tradition und das jeder etwas zubereitet, dass finde ich super. Eine extra Halterung für die Hähnchenteile, dass ist ja klasse. Das habe ich so noch nie gesehen, es ist aber bestimmt sehr nützlich.
    Jetzt habe ich richtig Hunger bekommen :-)

    Ein schönes Thanksgiving habt ihr da gehabt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das geniesse ich immer besonders, dass wir alle eng zusammen Zeit verbringen. So ein gemeinsam zubereitetes Mahl schmeckt sogar besser, da jeder etwas dazu beigetragen hat (und die Hausfrau ist auch relaxed!).

      Diese extra Vorrichtung für die Hähnchenschenkel haben wir zum ersten Mal ausprobiert und sind begeistert. Die Schenkel waren super zart und durch und aussen schön rot und man hatte den ganzen Geruch nicht im Haus, da im Grill draussen zubereitet.

      Löschen
  2. Der Goettergatte und ich kaufen immer einen recht kleinen Truthahn aber Du hast recht, auch dann gibt es Fleisch fuer ein paar Tage. Meine Kollegin meinte sogar man soll keinen Truthahn unter 12 lbs kaufen, sonst wuerde man nur Knochen kochen.... Unser hatte dieses Jahr 10 lbs und wir hatten reichleich Fleisch.
    Mein Mann und ich waren (eher durch Zufall) am Thanksgivingabend um 5:15 pm vor Kohls und entschieden uns spontan, mal reinzugehen und zu schauen, ob es was fuer uns gaebe. Sobald wir die Line an den Kassen gesehen haben, sind wir wieder raus..... Geez! Und dabei dachte ich in Irvine waer vielleicht nicht soviel los ...... (Ich vergess gern mal, das wir an die 300.000 Einwohner haben)
    Das war mein erstes und letztes "Black Friday" Shopping Erlebnis :) Wie gut, das es auch die kommenden Tage noch ueberall recht gute angebote gab.
    Glueckwunsch zu Eurem Bettset-Schnaeppchen - das hat sich ja wirklich gelohnt!
    Wie suees, wie Pablo seinen Kopf auf Tamara's Bein legt - bloss immer Koerperkontakt halten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wow, mit 300.000 Einwohner habt ihr deutlich mehr als wir hier in Hickory. Hier sind es um die 40.000 Einwohner, lach! Das ist halt der Unterschied zu einer Grossstadt, da war am Black Friday zwar immer noch viel los, aber doch weniger, als in so einer riesigen Stadt.

      Wenn ich in den anderen Jahren den Turkey da hatte, habe ich das viele übrige Fleisch eingefroren und habe versucht, es in Gerichte einzuschmuggeln, wo ich sonst Haehnchenbrustfiletfleisch brauche, aber Ben z.B. sagte dann immer "Dies schmeckt irgendwie ganz anders als sonst", hahaha!

      Ja, Pablo ist ein ganz Süßer. Er ist verschmust (ganz besonders mit Tamara, seiner "Nr. 1 Person") und kann dann wiederum wie ein verrücktes Huhn durch das Haus laufen, wenn er mit uns allen spielen möchte. Wir sind alle sehr vernarrt in den Kleinen ;-)! Wenn ich Videos von eurer kleinen Miss Emma sehe, dann sehe ich eine gewisse Ähnlichkeiten in der Verhaltensweise bei ihr und Pablo. Besonders auch letztens das Video nach dem Bad von Miss Emma ;-).

      Löschen
  3. Tolles Essen habt ihr da auf den Tisch gezaubert......und wie immer hat die Familie Whoever alles gemeinsam zelebriert....so schöööööön !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Rita. Ja, diese gemeinsame Zeit mit unser Kindern (die ja nun wirklich schon gross sind) ist einfach das Beste daran! Ich mag das sooooo gerne, wenn wir Sachen gemeinsam machen und bei so grossen Kindern ist das nun mal nicht mehr selbstverständlich ;-).

      Löschen
  4. Das sieht wirklich nach perfekter Familienidylle aus. Wirklich schön, wie harmonisch ihr alles aufteilt, und auch die Männer ihren Küchen-Part übernehmen. Tamaras Hose passt farblich super in euer Esszimmer. ;-) Ich schätze, dass eure Kids im Teenie-Alter so gerne Zeit mit euch verbringen beweist, dass ihr da irgendwas total richtig gemacht hab. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön ;-). Tamara und Ben verbringen gerne Zeit mit uns, aber sie sind anderseits auch froh, wenn es mal sturmfreie Bude hier gibt, lach. Wir albern sehr viel miteinander herum und das gefällt ihnen. Sie sagen uns manchmal, dass sie froh sind, dass wir nicht "so langweilige" Eltern sind, sondern im Gegenteil oftmals "etwas verrückt" wären, haha!

      Löschen
  5. Hallo nach NC!

    "Jedes Jahr am letzten Donnerstag..." tja, ausser in diesem Jahr. Ich hatte diese Regel auch im Kopf und wurde 2017 eines Besseren belehrt :)

    Ich habe zum ersten mal selber einen Turkey gemacht in diesem Jahr. Und ganz ehrlich, am "Machen" hatte ich mehr Spass als am Essen spaeter. Es ist schon schrecklich viel dran an so 'nem Vogel. Die Idee mit den Schnitzeln greifen wir Weihnachten auf. Und naechstes TG werden wir uns wohl nur eine Truthahnbrust brutzeln.

    Euch eine tolle Vorweihnachtszeit!
    Holger

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Holger, bis du mich darauf aufmerksam gemacht hast, ist mir gar nicht aufgefallen, dass diese Regel dieses Jahr nicht zutrifft, lach!!!! Ich musste direkt mal im Kalender nachschauen und tatsächlich... Dieses Jahr war es mal nicht - wie sonst üblich - der letzte Donnerstag im November.

      Löschen
  6. Thanksgiving findet immer am 4. Donnerstag im November statt - moistens ist es halt der letzte, aber eben hin und wieder nicht :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist echt witzig mit "dem letzten Donnerstag im November". Das ist mir vorher gar nicht aufgefallen, dass dieses Jahr der Monatsletzte auch noch auf einen Donnerstag fiel ;-).

      Löschen