Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 22. Januar 2018

Gefrorene Wasserfälle

Bei uns war es um Neujahr herum über einen längeren Zeitraum relativ kalt mit ordentlich Minusgraden in der Nacht. Da das über mehrere Tage anhielt, kam es dazu, dass viele Wasserfälle in den Mountains gefroren waren. Das ist doch ein seltener, aber sehr schöner Anblick und ich wollte gerne dieses auch mal in Natura sehen.

Am Sonntag, den 7. Januar haben Helmuth und ich einen Ausflug nach Valdese gemacht, um die MacGalliard Falls zu sehen. Die sind nur ca. gute 20 Minuten von uns entfernt. Es war ein kalter Tag und da war dies genau der richtige Wasserfall. Hier braucht man keine grosse Wanderung zu machen, um zum Wasserfall zu gelangen, sondern nur ein gemütlicher Spaziergang.




Das Wasser des kleinen Baches war sogar dick gefroren:




Ein erster Blick auf den gefrorenen McGalliard Wasserfall:


Daneben befinden sich die Reste von einer alten Mühle mit Wasserrad:





Als wir das letzte Mal hier waren, haben Kinder in dem Wasserbecken unterhalb des Wasserfalls gebadet 😀:










Es war zwar relativ kalt, aber es machte ganz viel Spass, hier spazieren zu gehen:


Auf der anderen Seite des Wasserfalls gibt es einen Aussichtspunkt, von wo man einen guten Blick von oben auf die McGalliard Falls hat:





Dann tat es aber doch gut, sich im warmen Auto mit Sitzheizung aufzuwärmen 😊. Die frische Luft hatte uns hungrig gemacht. Wir nahmen unser Couponbuch zur Hand und landeten bei dem Japaner "Oishii" in Morganton. Das Essen war sehr lecker, der Coupon für "buy one entree get one free" war klasse und die Portionen waren mal wieder so gross, dass wir jede Menge in der To-Go-Box wieder mitnahmen:

Kommentare:

  1. Ihr habt beheizbare Sitze in Eurem Sommerauto???? Beim Kauf unseres Superreparaturmobils haben wir auf solchen Schnickschnack verzichtet, auch auf die Fernzündergeschichte. Heute weiss, das manche Dinge kein Schnickschnack sind, wenn die Witterung dementsprechend ist!!!!

    Und wie Du siehst, kann verreist auch richtig schön sein!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unser "Sommerauto", hahaha!! Aber ich weiss natürlich, dass ihr da oben in Quebec locker auch minus 20 Grad Celsius und mehr habt, da kommt euch unser milder Winter wahrscheinlich fast schon sommerlich vor ;-).

      Helmuth's Auto (Firmenwagen, den wir uneingeschränkt für private Zwecke nutzen dürfen) hat Sitzheizung. Da er Ledersitze hat, ist Sitzheizung meiner Meinung nach schon ein "Muss", lach! In meinem Van wollte ich keine Ledersitze und habe auch keine Sitzheizung.

      Löschen
    2. Jupp, Ledersitze brauchen Heizung, sonst wird es kalt ;)

      Löschen
  2. Ja das sieht ja unglaublich schön aus, auch wenn es sehr ungewöhnlich ist. Auch der Haw River war eingefroren und auch der Jordan Lake war an manchen Stellen eingefroren. Ich habe well water in meinem Haus und schlimmerweise hatte ich anderthalb Tage absolut kein Wasser im Haus. Das war so unangenehm dass es fast schon wieder lustig war. Da wird einem erst bewusst wie verwöhnt man ist wenn man nur den Wasserhahn aufdreht oder die Toilettenspülung betätigt und das Wasser kommt da so einfach geflossen. Mein erster Winter hier in NC und dann gleich so etwas. Letzte Woche hatten wir hier in meiner Gegend ungewöhnlich viel Schnee und das Schneien wollte gar nicht mehr aufhören. Ich hoffe wirklich dass dieser strenge und kalte Winter eine Ausnahme ist und der nächste wieder so wird wie man es von NC gewöhnt ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, verkehrte Welt. Bei uns in der Südpfalz ist es total mild, heute z.B. blauer Himmel, Sonnenschein und +10°C.

      Was bedeutet well water? Hast Du einen Brunnen, an dem Du Wasser pumpen musst?

      Löschen
    2. Gabriele, in der Tat hatten wir diesen Winter einige sehr kalte Tage am Stück und wir hier in Hickory sogar schon zweimal Schnee!!! Zwischendurch war es dann aber wieder super schön warm, das freut uns dann doch wieder. Ja, dein erster Winter in NC scheint es in sich zu haben. Schön, dass du deine Wasserprobleme doch mit Humor nimmst. Was soll man auch machen, man muss da durch...

      Löschen
    3. Claus, wir hatten gerade auch mehrere Tage mit Sonne, blauem Himmel und 17 oder 18 Grad Celsius - gefühlt meistens noch wärmer. Da möchte man am liebsten gleich wieder die Shorts hervorholen (machen auch sehr viele). Das ist "normal" bei uns, dass es mal kalt ist und mal wieder warm. Wir mögen es nur gar nicht, wenn die sehr kalten Tage länger am Stück anhalten und das war mal diesen Winter so.

      Ich gehe von aus, dass Gabriele einen Brunnen auf dem Grundstück hat. Freunde von uns haben das auch und alle Wasserleitungen im Haus werden von dem Brunnen gespeist.

      Löschen
    4. Claus, Hedda hat das ganz richtig erklärt.

      Löschen
  3. Das schaut ja toll aus und du mit einem Schal/Tuch, dass ist ja schon seltner ;-) Für einen kurzen Moment ist es mal ganz schön. Wir hatten noch nicht wirklich viel Schnee, unten in der Stadt (wir sind auf 500m Höhe). Die Berge oben und andere Städte hingegen schon. Ich brauche jetzt auch keinen Schnee mehr, gerade wo ich ein paar Tage in der Woche mit dem Auto umher fahren muss (beruflich).Vielleicht bleiben wir verschont *Daumendrück*.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin kein Fan von Halstüchern und Schals, lach, aber manchmal braucht man sie auch hier bei uns ;-). Das ist sehr selten, dass die Wasserfälle gefrieren, da war es mal schön, das zu sehen. Es war vorher über mehrere Tage anhaltend kalt, was ungewöhnlich ist, da wir doch eher milde Winter haben.

      Dann drück ich dir die Daumen, dass du im täglichen Strassenverkehr vom Schnee weitgehend verschont bleibst!

      Löschen