Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 28. Januar 2018

Und es hat schon wieder geschneit

Für Mittwoch, den 17. Januar wurde uns "eventuell" Schnee vorausgesagt. Die Wetterexperten waren sich erst nicht einig, ob wir wirklich etwas davon abbekommen und dann hiess es wiederum, dass wir 1-2 inches bekommen könnten. Das wären ca. 2,5 - 5 cm, was schon eine Menge für unsere Gegend ist.

So richtig haben die meisten Menschen (wir auch) es nicht glauben können, dass wir wirklich Schnee bekommen würden. Wir hatten schon einmal diesen Winter Schnee gehabt und normalerweise sehen wir in unserer Ecke von NC nicht so oft Schnee. Ausserdem wird hier bei uns im Süden oft Panik gemacht, wenn man den Verdacht von Schnee hat und wir dachten, dass dies wieder so ein Moment war.

Da es schon in der Nacht zum Mittwoch anfangen sollte, wurden die Schulen schon mal vorsichtshalber gecancelt. Als wir am Mittwochmorgen wach wurden, da waren wir aber dann doch platt, als wir aus dem Haus schauten:


Es hatte doch tatsächlich geschneit, schneite noch weiterhin und wir hatten ca. Minus 2º C. Bei dem Wetter konnte man ruhig länger im Bett bleiben 😀:


Es hörte einfach nicht auf zu schneien...






Bei solchem Wetter bleiben die meisten Leute in unserer Gegend zu Hause. Sie gehen einfach nicht zur Arbeit und das wird vom Arbeitgeber geduldet. Helmuth fuhr natürlich wie immer zur Arbeit. Die Mischung aus: kaum Räumautos, keine Winterreifen und keine Ahnung, wie man bei glatten Strassen fährt, ist für viele einfach zu gefährlich, lach. Der Governor hatte bereits einen Tag vorher den "State of Emergency" für North Carolina ausgerufen.

Ich war richtig platt, als ich sah, dass das Postauto tatsächlich an diesem Tag auch unterwegs war, das war echt eine Überraschung:


Und später stand auch ein Amazon-Paket vor der Tür, der Lieferdienst arbeitete auch:


Später hat Ben sich dann um die Einfahrt gekümmert, da lag jede Menge Schnee:










Ben bekam dann zur Belohnung von mir einen Breakfast-Teller zum Lunch und eine Hot Chocolate, was ihm super gefiel 😍:



Ben's Freund Noah kam vorbei und die Beiden genossen ihren schulfreien Snow Day:


Zum Aufwärmen gab es dann abends überbackene Schmandbrote aus dem Backofen:


Im Laufe des Tages schneite es bei uns weiter und wir bekamen tatsächlich insgesamt ca. 6 Inches (= 15,25 cm) Schnee. Das war SEHR viel für unsere Gegend und hatte zur Folge, dass die Schulen in unserer Gegend tatsächlich für 3 Tage geschlossen blieben...

Kommentare:

  1. Ja genau, es schneite und schneite und es wollte gar nicht mehr aufhören. Auch ich bin an allen Schneetagen ganz brav und anständig zur Arbeit gefahren. Aber ich muß sagen dass es ziemlich chaotisch and den Straßen zuging. In meiner Gegend war absolut nichts geräumt worden. Man könnte seinen Weg nur erahnen. Ich habe für meine Strecke die dreifache Zeit gebraucht. Und natürlich das gleiche am Abend wieder zurück. Dadurch dass es auch noch so kalt war in der Nacht war die Fahrt am nächsten Morgen noch um einiges schlimmer gewesen. Ich war eine von wenigen die aber trotzdem tapfer zur Arbeit kam. Was ist das nur für ein chaotisch ungewöhnlicher Winter? Sogar mein Sohn hatte 2 Tage "schneefrei", da alle Ämter und Gerichte geschlossen hatten. Aber leider musste dann die liegen gebliebene Arbeit dann am Samstag und Sonntag nachgeholt werden. Das fand er natürlich nicht so toll.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Gabriele, dann hast du die Statistik auch erfüllt: Die Deutschen gingen alle zur Arbeit, lach! So war es auch bei meinem Mann. Die sehr kalten Nächte waren das, was die Lage verschlimmerte, denn der angetaute Schnee verwandelte sich in der Nacht zu Eis...

      Löschen
  2. Ich finde die Fotos mit der weißen Landschaft sehr schön. Der Schnee steht Eurer Neighborhood sehr gut. Klar wäre es Euch lieber, wenn es warm wäre.

    Das ist momentan bei uns der Fall. Wir hatten diesen Winter bislang noch überhaupt keinen Schnee, und die Temperaturen bewegen sich seit einer Woche zwischen 10 und 15°C. Total verrückt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns können im Winter schon mal solche Schneestürme durchkommen, nur bleibt der Schnee nie lange liegen, da die Temperaturen schnell wieder dafür zu mild werden. Wir hatten schon den nächsten Tag 7ºC, dann Freitag 11ºC und das Wochenende sogar 18º und 19ºC. Das ist normal bei uns, dass die Temperaturen schon mal auf und ab gehen, nur bleibt es selten lange im unteren Bereich. Wenn es so ist, dann jammern wir gleich, lach!

      Diesmal hatten wir die ersten beiden Nächte nach dem Schneefall MINUS 8º und MINUS 6ºC und das hat nicht gut getan mit den milden Tagestemperaturen. Tagsüber schmolz der Schnee weg auf den Strassen und nachts froren die Reste dann zu Black Ice, da nicht gestreut oder geräumt wurde... Deswegen blieben die Schulen weiterhin zu, da es für die Schulbusse und die Führerscheinanfänger zu gefährlich war, zur Schule zu fahren.

      Löschen
  3. Oh, da kam ja doch ganz schön viel Schnee runter. Wir warten hier auf Schnee, also ich nicht, aber die Winterfans *lach*. Von mir aus kann er gerne auf den Bergen liegen, aber bitte nicht im Tal! Er soll aber die Tage bei uns bis runter kommen. Da hättet ihr ja einen großen Schneemann zusammen bebracht *lol*. Der Breakfast-Teller sah ja lecker aus, da schaufelt man doch gerne mal Schnee ;-)

    Ich wünsche euch aber wärmere Tage! LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das war wirklich eine Menge Schnee für uns! GsD hatten wir an dem Wochenende dann schon wieder angenehme 19ºC und der Schnee war restlos verschwunden ;-).

      Löschen
  4. Ich habe schon gewartet wann du von dem ungenwoehnlichen Winter in NC berichtest. Ich habe es immer wieder in den Nachrichten gelesen. Die Ostkueste und die Plains hat es ja auch maechtig erwischt. Wir hatten bisher nur an Weihnachten Schnee. Seitdem herrscht hier ein sehr milder Winter. Uns ist es recht so. Gestern waren wir bei 17 Grad CELSIUS auf dem Spielplatz und hatten tatsaechlich ein bisschen Sonnenbrand als wir wieder zuhause waren.
    Et iss wie et iss.... so oder so bekommt ihr wieder euer schoenes Wetter, da ist der Besuch von Jack Frost sicher nicht allzu schlimm.
    Gruesse aus PNW.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sogar unten im Süden bis nach Florida war es an jenen Tagen ungewöhnlich kalt. Ja, wir überleben das. Es hält ja immer nur kurz an ;-).

      Löschen
  5. Hallo Hedda, durch Zufall auf der Suche nach ein paar Insider Informationen über North Carolina, bin ich auf Ihren Block gestoßen. Man erfährt soviel über das ganzjährige Wetter und die schönen Ausflugsmöglichkeiten. Wir leben im Südwesten Floridas und das hat rein landschaftlich nicht so viel Abwechslung zu bieten. Durch Zufall sind wir auf NC aufmerksam geworden, weil unser Ältester seit 2 Jahren auf Duke studiert. Wir finden die Ecke um Raleigh auch sehr nett, insbesondere Chapel Hill. Im April planen wir einen Urlaub nach NC und wollen auch mal Berge Küste erkunden. Herzliche Grüße aus Naples.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gabi, schön dass du dich in unserem Blog zu Worte meldest. Ja, North Carolina finden wir ganz toll. Der State hat den Blue Ridge Parkway, wunderschöne Berge, ganz tolle Strände, die Outer Banks, sehr viele State Parks zum Entdecken (die sogar free sind!), unendlich viele Wasserfälle usw. usf.

      Raleigh selber hat ganz tolle Museen - (super und ohne Eintritt: NC Museum of Natural Science, NC Museum of History, NC Museum of Art...).

      North Carolina hat dazu ein ganz tolles Klima mit vier Jahreszeiten, wobei die Sommer nicht zu heiss werden und die Winter (überwiegend) mild sind.

      Aber ihr habt mit Florida auch eine schöne Ecke getroffen ;-).

      Löschen