Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 18. Januar 2018

Was wir in den Weihnachtsferien so gemacht haben

Ben kam dieses Mal das erste Mal in den Genuss von extra langen Weihnachtsferien. Ab dem 14. Dezember hatte er tatsächlich für 3 Wochen Weihnachtsferien. Das hat ihm sehr gut gefallen. Grund dafür ist, dass er zu einem Early College geht und diese Schule richtet ihre Ferien nach den Ferien des "normalen" College. Und Collegestudenten haben wesentlich länger Ferien als die anderen Schulen - wie Tamara schon länger weiss 😏.

Was zu den liebsten Beschäftigungen von einem 14-jährigen in den Ferien gehört, ist natürlich Computer Games spielen. Da ist Ben auch keine Ausnahme:


Ben liebt es, wenn ich ihn mit Essen verwöhne und er Snacks vor dem Computer essen darf oder Hot Chocolate trinkt:


Ben spielt die Games meistens online mit seinen Freunden aus der alten und aus der neuen Schule. Das geht manchmal ganz schön laut dabei zu:


Manchmal gesellt sich Tamara zu Ben dazu. Wir haben im Office zwei Schreibtische stehen:



Der kleine Pablo streunert derweil durch's Haus. Da es die passende Jahreszeit ist, trägt er schon mal sein Weihnachtsoutfit 🎅🎄:



Und oftmals liegt er einfach nur zu Füssen von Tamara:


Wir waren mal Pizza essen:


Und wir hatten mal etwas vom Chinesen geholt:


Tamara und ich hatten uns mal wieder einen schönen Mädelstag gemacht und waren bummeln - mit einem Stop für einen Milkshake:


Ein paar Tage nach Weihnachten kauften wir noch ein paar herrliche deutsche reduzierte Weihnachtsleckereien bei Lidl und Aldi (die immer sehr nah beieinander liegen):


Ben's Freund Noah (aus unserer Neighborhood) hat einmal bei uns übernachtet. Wir hatten ihnen Pizza zum Dinner geholt und sie spielten Xbox One bis spät in die Nacht... und am nächsten Vormittag machten sie weiter mit Soccer an der Xbox:


Silvester haben wir ganz entspannt zu dritt zu Hause 'gefeiert' (Tamara war mit ihrem Freund unterwegs). Wir hatten frisches Brot gebacken und hatten so richtig Lust, auf einfache deutsche Schnittchen, dabei haben wir traditionsgemäß "Dinner for One" geschaut und danach noch "Den Silvesterpunsch" (aus der Serie "Ein Herz und eine Seele") und haben wieder ordentlich gelacht:


Wir waren mal zum Mittagessen bei "Wild Wok":


Nach ca. einem halben Jahr bekam Ben das erste Mal mal wieder einen Haarschnitt. Ich fand die Haare so lang wie vorher sehr gut (hätten auch noch weiter wachsen dürfen), aber es geht ja nicht nach mir, lach. Er will sie nicht zu lang und nicht zu kurz haben und ich lasse ihn machen, wie er möchte. Einmal so lang wachsen lassen, war ein interessantes 'Experiment'. Jetzt sehen sie so aus:


Helmuth und ich, wir sind ja nicht so die Brettspiel-Typen, haben uns aber von den Kindern bequatschen lassen, lach. Wir hatten Spass dabei und werden es wohl noch oft spielen, denn dieses Brettspiel spielt man immer mit der gleichen Gruppe Menschen, da je nach Entscheidungen der Spieler Sticker darauf geklebt werden und Sachen nach unserer Entscheidung benannt werden usw. Das ist übrigens Tamara's Freund Montana, mit dem sie bereits knapp 1,5 Jahre zusammen ist:


Der süße Pablo sucht sich währenddessen die wärmste Stelle im Haus aus 😀:


Das waren so ein paar Fotos / Eindrücke aus dem Alltag der vergangenen Ferienwochen. Ben geniesst in den Ferien immer ganz besonders die Zeit mit Elektronik Games, da er in der Schulzeit nur an Wochenenden die Games spielen darf. An Schultagen gibt es keine Computerzeit für ihn, es sei denn, er muss Hausaufgaben online machen.

Kommentare:

  1. Dinner for One ist ja irgendwie immer Pflichtprogramm, aber den Silvesterpunsch hatten wir schon ewig nicht mehr gesehen und dann dieses Silvester wieder ausgegraben. Ich habe so gelacht... ich hatte total vergessen, dass er seinen Fuß in der Kartoffelschüssel badet :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau. Dinner for One ist wirklich Pflichtprogramm an Silvester. Und wir können immer noch herzlich darüber lachen :-). Und den "Silvesterpunch" finde wir auch sehr witzig.

      Löschen