Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 16. Mai 2014

Dies und das der letzten Tage

Am Freitagabend vor einer Woche waren wir bei einem Baseball Game der Hickory Crawdads. Diesmal fand eine Art Fundraiser für unsere Schule statt, denn für jedes gekaufte Ticket gingen $ 4.00 als Spende an unsere Schule. Wir hatten auch ein paar deutsche Freunde mitgenommen.

Die Stimmung im Stadium war gut gelaunt, viele Familien waren da und das Wetter war herrlich zum draußen sitzen. Ich persönlich verstehe immer noch viele Regeln beim Baseball nicht, lol, aber meine beiden Männer und auch Tamara sind darin schon richtig gut. Wir hatten auf jeden Fall viel Spaß. Zwischendurch haben wir uns was zu essen und Getränke geholt. Es gab dort die üblichen Hotdogs, Pizza, Hamburger, Popcorn usw. zu kaufen.


Nach dem Spiel - Ben war noch immer in richtiger Baseball-Laune:


Letzte Woche war in Ben's Schule eine "Teacher Appreciation Week", eine Woche, in der man jeden Tag den Lehrern zeigen kann, daß man ihre Leistung und Arbeit schätzt. Wir sind sehr zufrieden mit den Lehrern, die Ben bisher hatte. Man merkt, wie wichtig ihnen die Kinder sind und klasse finde ich auch, wie herzlich und liebevoll sie mit 'ihren' Kindern umgehen. Ben wollte seinen beiden Hauptlehrerinnen natürlich auch ein herzliches Danke sagen. Er schrieb jeweils eine liebevolle Karte und sie bekamen noch gute deutsche Schokolade und ein paar Pflegeartikel geschenkt:


Auf dem Schulgelände hatten einige Eltern und Kinder ein paar große Tücher gespannt mit Sprüchen wie "Mt. View Staff ROCKS" und "We LOVE our Teacher" (unsere Schule heißt "Mt. View"):


Natürlich war ich auch wieder in der Suppenküche "Corner Table" helfen. Es gab Reis, Schweinelendchen, Soße, Broccoli-Auflauf und Kuchen als Nachtisch. Wie immer aßen wir Helfer nach Ende der offiziellen Mittagszeit auch dort. Der Reis war gegen Ende hin ausgegangen und das war mein Teller:


Am Montag hatte Ben ein wichtiges Playoff Soccer Game. Wenn sie verloren hätten, wären sie damit ausgeschieden, doch sie haben gewonnen! So sind sie nun weiter und spielen am Samstag ein Halbfinal-Spiel. Nachdem sie das Spiel am Montag 4:2 gewonnen hatten, sagte Ben zu Helmuth, daß dies "sein Geburtstagsgeschenk" an ihn wäre, lol.


Nach Ende des Spieles stellen sich die Teams, Coach und Schiedsrichter wie immer auf, um einander die Hand abzuklatschen ("high five") und Dinge wie "Good Game" zu sagen:


Wie ihr vielleicht noch wißt, haben wir drei Farbmäuse als Haustier und die haben ein gutes Leben bei Tamara. So dürfen sie herumspielen *-*:

Kommentare:

  1. Hallo Hedda, wenn ich deinen Blog lese freue ich mich immer mehr auf NC, ich finde es super das man als Familie so viel unternehmen kann. Über Auffahrt werden wir noch ein letztes Mal Rust und den Tripsdrill Park besuchen, manchmal ist es schon komisch zu wissen das es wohl das letzte Mal ist.
    Ich hätte noch eine Frage an dich. Du hast geschrieben ihr hättet eine Autoversicherung gefunden die das Schreiben aus Deutschland akzeptiert hat. Verrätst du welche das ist?
    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und sende liebe Grüsse nach NC
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man kann hier wirklich viel mit der Familie unternehmen und das ist einer der Gründe, warum wir es hier so sehr mögen :-).

      Die Autoversicherung, die unser Schreiben damals akzeptiert hatte, war "Auto Owner Insurance". Wir hatten damals richtig viel Glück. Wir haben das auch an andere Deutsche nach uns empfohlen und ihnen hatte man gesagt, daß sich das geändert hätte und es nicht mehr geht. Aber ich würde es auf jeden Fall versuchen, man kann immer wieder eine andere Auskunft von versch. Leuten bekommen!

      Löschen