Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 18. September 2014

Helfen im neuen Laden

In der letzten Zeit waren wir öfters im Laden von meiner Freundin Marina helfen. Da ist jede Menge Arbeit, die so anfällt, aber auch jede Menge Stress für sie, besonders in der Zeit vor der (hoffentlich) baldigen Eröffnung. Selbständig sein ist absolut kein Zuckerschlecken, wie ich in ihrem Fall jetzt wieder erkennen muß. Sie wollte ihren neuen Laden mit europäischen Lebensmitteln längst schon eröffnet haben, doch da gab es immer wieder das ein oder andere Problem. Sie hofft aber, daß es nun bald / in wenigen Tagen losgeht.

Am Freitagabend waren Helmuth und ich bis spät abends bei ihr, um Regale zusammenzubauen. Ihr Bruder, ihre Schwägerin und deren Aupair waren auch da am helfen und es ging ganz lustig zu. Später bestellte Marina leckere Pizza bei "Papa John's", die wir zwischen den Boxen aßen. Am Ende des Abends hatte ich beim Rausgehen aus dem Laden noch schnell ein Foto von den weißen und schwarzen Regalen gemacht, die wir aufgebaut hatten:


Davor waren wir einmal bei Marina helfen, als sie ihre erste Lieferung bekam. Auf dem Foto unten sieht man den vollen Lagerraum und uns Helfer - übrigens der große Mann in der Mitte ist wirklich riesig groß, er hat früher Profibasketball gespielt:


Am Montag war ich nachmittags mit Ben wieder bei Marina helfen. Ihre Kinder und Ben brachten all die leeren Boxen raus zum Recycling-Müll und ich machte sie vorher klein. Unter anderem mußten auch diese vielen Kartons aus dem Lagerraum entsorgt werden:



Nachdem wir alle so fleißig im Laden aufgeräumt hatten, hat Marina uns alle zum Essen ausgeführt und wir waren beim NY Hibachi Buffet:


Am Mittwoch war ich wieder bei Marina helfen. Sie bekam an diesem Tag zweimal Lieferung und vieles davon mußte ganz schnell in den Gefrier- oder Kühlschrank. Sie hat sehr viele Sachen in ihrem Laden, die direkt aus Europa importiert werden. Unter anderem hatte sie auch jede Menge guten Käse dabei (der teilweise ordentlich stinkt, lach) und ganz tolle italienische Desserts (in Schälchen, aber auch ganze Torten). Das Auspacken der gelieferten Kartons ist ein wenig wie Weihnachten und ich freue mich ganz besonders, wenn ich sehe, daß sie deutsche Sachen dabei hat, wie z.B. diese hier:


Marina hofft nun, ihren Laden am Sonntag oder spätestens am Montag eröffnen zu können. Das wird eine "einfache" Eröffnung sein und erst ein paar Wochen später wird sie eine offizielle große Eröffnungsfeier machen.

Kommentare:

  1. Macht sie auch online Versand? Waere an der Kroenung interessiert! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Online-Versand war von ihr eigentlich nicht geplant, aber vielleicht sprechen wir nochmals darüber, wenn sie den Laden mal für eine Weile auf hat.

      Löschen
  2. Perfekt! Sobald wir mal in Hickory sind werden wir uns dort eindecken. Nach einigen Lebensmitteln hat man einfach "Sehnsucht" ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, macht das :-)! Ihr Laden ist am Hwy 127 North in der Nähe von Panera Bread.

      Löschen
  3. Lecker, Stinkekäse!!! :D Da hast Du doch sicher gleich an mich gedacht :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig, bei "Stinkekäse" mußte ich wirklich an dich denken ;-)!

      Löschen
  4. Finde ich gut, dass ihr so hilfsbereit seid und es hat bestimmt auch Spass gemacht :-) Ihr seid nun direkt an der Quelle der europaeischen Lebensmittel :-)

    LG Mecki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Marina ist eine sehr gute Freundin, die ich schon kenne, seit wir hier in den USA ankamen und sie hat uns auch oft geholfen. Da helfen wir natürlich auch gerne ;-) und Spaß macht es auch noch.

      Löschen