Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 11. September 2014

Zahnspange

Seit heute trägt Tamara eine feste Zahnspange an beiden Zahnreihen. Vor ca. einer Woche hatten wir unser erstes Gespräch beim Kieferorthopäden und er bestätigte uns, was auch ihr Zahnarzt schon sagte: Sie ist ein sogenannter "leichter Fall", da die Zähne nicht sehr krumm und schief sind. Da der Kieferorthopäde direkt einen guten Eindruck auf uns machte, machten wir bei ihm einen kurzfristigen Termin, um die Sache zu starten.

Heute Vormittag habe ich Tamara aus der Schule abgeholt, um sie zu ihrem Termin zu fahren. Vorher hatte ich ihr noch etwas von Subway geholt und sie genoß unterwegs ihr letztes Mahl ohne Zahnspange:


Ich mag diese Aussicht - wir hatten heute wieder 30° C
In der Praxis kamen wir direkt dran. In drei offenen "Einzelkabinen" nebeneinander lagen die "Kids" und wurden von Assistentinnen des Kieferorthopäden behandelt. So auch Tamara: Die Assistentin machte mehrere Fotos von ihr und dann ging es auf den Stuhl und sie machte die Zahnabdrücke:


Danach schickte sie Tamara zur Zahnputzstation, um ihre Zähne zu putzen. Die war froh, daß sie das eklige Zeug der Zahnabdruckmasse wieder aus ihrem Mund los wurde. Dann bepinselte sie Tamara's Zähne mit einem Gel usw.


Zwischendurch kam der Kieferorthopäde mal kurz schauen und die Assistentin fing an, die "Metalldinger" auf ihre Zähne zu kleben. Als sie fertig war damit, kam der Doc, um die Dinger ganz genau an die richtige Stelle zu positionieren. Dann wurde der Draht durch die Metalldinger gefädelt.

Zum Schluß kamen dann die bunten Dekodinger an Tamara's Zahnspange dran. Die Teenager können sich jedes Mal aussuchen, ob sie solchen "Schmuck" haben möchten und ihre Farben selber bestimmen (ist kostenlos). Tamara hatte im Internet eine Seite gefunden, wo zu diesem Thema verschiedene schöne Muster zusammengestellt wurden. Sie wählte für dieses Mal einen Regenbogen und das sieht so aus:


Tamara wird nun alle 4 - 6 Wochen wieder einen Termin haben und jedes Mal kann sie sich neue Farben dafür aussuchen. Der Kieferorthopäde möchte gerne, daß die Kids Fun mit ihrer Zahnspange haben und sie Spaß haben, sich die immer schön dekorieren zu lassen. Heute Abend war Tamara aber trotzdem nicht "spaßig" drauf, lach. Alle Zähne und die Innenseite ihrer Lippen und Wangen tun weh, der Druck auf die Zähne ist die ganze Zeit störend da.

So sieht sie nun mit Zahnspange aus - ihr Lachen ist total verändert ;-)


Der Kieferorthopäde geht von 15 - 18 Monaten aus. Da wird sie wohl genug Zeit haben, sich an diesen Fremdkörper im Mund zu gewöhnen - bleibt ihr auch nichts anderes übrig...

1 Kommentar:

  1. Wow, Regenbogenfarben. Das gab's bei mir damals noch nicht, da war der 'Zaun' einfach nur silbergrau. Und die ersten Tage nach dem Nachstellen taten immer höllisch weh, da hab ich am liebsten nur Suppe gegessen. Mit der Zeit wurde es dann besser, bis zum nächsten Nachstelltermin.

    AntwortenLöschen