Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Samstag, 27. Dezember 2014

Christmas Eve

Am Christmas Eve hatten wir ein schönes gemeinsames Abendessen gekocht - etwas Einfaches und Traditionelles, was es bei unseren Eltern auch immer an Heiligabend gab / gibt. Zur Feier des Tages hatte Tamara den Tisch schön gedeckt und Servietten gefaltet usw:


Tamara hatte als Nachtisch eine Stracciatella Creme gemacht. Dinner und Dessert schmeckten uns mal wieder super gut:


Wir gingen zum 7pm-Gottesdienst. Es war ein Candlelight Service einer Kirche in unserer Nähe und in dieser Kirche geht alles immer sehr modern zu. Die Musik ist so "fetzig", man meint wirklich, daß man bei einem Rockkonzert wäre. Später wurde dann das Licht von Kerze zu Kerze weitergegeben und wir standen alle da mit einer brennenden Kerze in der Hand. Hier ein Foto von der Webseite der Kirche und in dem roten Kästchen kann man uns sogar schwach erkennen (von links nach rechts: Tamara, ich, Ben und Helmuth):


Mit der brennenden Kerze in der Hand lauschten wir dem schönen ruhigen Song "Silent Night, Holy Night":


Später am Abend haben wir versucht noch ein paar nette Familienerinnerungsfotos gemacht. Übrigens besitze ich seit Cyber Monday (= der Montag nach Black Friday) eine neue kleine Kamera, eine Canon Powershot, mit der wir die Fotos machten:

Ich sehe hier nur so groß aus, weil ich Stöckelschuhe trage *lach*

Wir machten es uns auf der Couch bequem und schauten noch gemeinsam "The Nightmare Before Christmas" auf Netflix an. Und das war auch schon unser Heiligabend... Bescherung gibt es bei uns ganz auf amerikanische Art erst am 25. Dezember morgens.

Spät in der Nacht war Santa wirklich da und unser Weihnachtsbaum sah dann so aus:

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Dankeschön ;-). Ja, über meinen "kleinen" Ben wunder ich mich zur Zeit täglich, lach! Ein paar von unseren Nachbarn fragen uns immer wieder, womit wir ihn füttern, daß er so hochschießt, haha!

      Löschen