Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 2. Dezember 2014

Weihnachtsvorbereitungen

Langsam wird es immer weihnachtlicher bei uns. Unsere Kinder haben wie jedes Jahr die kleinen Thankgsgiving-Ferien dazu genutzt, die Weihnachtsdekosachen hervorzuholen. Diese "Arbeiten" überließ ich schon in den letzten Jahren ganz Tamara und Ben und lasse ihnen dabei immer völlig freie Hand. Ich finde es immer wieder ganz wundervoll, den Beiden zuzuschauen, wenn sie voller Vorweihnachtsfieber zusammen zum Beispiel den Weihnachtsbaum schmücken.

So wurde der große (künstliche) Weihnachtsbaum dieses Jahr oben im offenen Treppenhaus aufgestellt. Er paßt super dahin und wenn er beleuchtet ist, bringt er wundervolles heimeliges Licht in die obere Etage. Tamara und Ben haben ihn mit roten und goldenen Kugeln geschmückt - meine Lieblingsweihnachtsfarben. Um den Baum herum fährt eine Eisenbahn auf Schienen.


Und so sieht der Baum abends mit Beleuchtung aus:


Tamara und Ben haben sich jeweils einen kleinen (künstlichen) Weihnachtsbaum im eigenen Zimmer aufgestellt und geschmückt. Jetzt sieht es in ihren Zimmern auch sehr gemütlich weihnachtlich aus, wenn er beleuchtet ist, wenn sie abends im Bett liegen und z.B. noch ein Buch lesen.


Am Sonntagmorgen als ich Facebook öffnete, las ich bei vielen von meinen Freuden in Deutschland, daß wir bereits den 1. Adventsonntag  haben. Das hatte ich irgendwie total verschwitzt, denn die Amerikaner kennen das gar nicht. So wurde ein schneller "Last-Minute-Weihnachtskranz / -gesteck" zusammengestellt mit den Dingen, die wir so im Haus hatten, lach. Und schon brannte bei uns auch schon die erste Kerze - hier im fernen Amerika sieht man das nicht so eng, lach:


Die weihnachtliche Beleuchtung am Haus haben wir auch am Thanksgiving-Wochenende gemacht. An einem Tag war es dann doch etwas zu kalt windig und die Finger gefroren zu schnell und deswegen wurde nur eine Kette über der Garage gemacht:


Dann einen Tag später waren die Temperaturen angenehmer und der Rest der Weihnachtsbeleuchtung wurde gemacht:


Ein Bild vom Hauses mit der abendlichen Beleuchtung folgt noch.

Kommentare:

  1. Das ist lustig, auch ich habe dieses Jahr einen Last Minute Weihnachtskranz. Ich war doch fest davon überzeugt, dass ich den Strohkranz aus dem letzten Jahr aufbewahrt hatte. Tja, so kann man sich täuschen. Nun habe ich auch nur vier Kerzen und eine längliche Platte mit Dollarrama Glöcken. Ist auch besser so, denn bei mir kann normalerweise ab dem 2. Advent der Weihnachtskranz täglich in Flammen aufgehen, so trocken ist er dann......

    AntwortenLöschen
  2. Das schaut ja wieder schön aus. Der Baum oben wächst mit den Kids ;-) früher etwas kleiner und nun wie die Kids selbst etwas größer. Dann macht ihr dieses Jahr unten einen echten Baum hin?

    Kleines Bäumchen hat Jonas auch im Zimmer und wie du schreibst, beim lesen abends so richtig gemütlich.

    Dann bin ich mal auf die Beleuchtung draußen im dunkeln gespannt.

    Advent.....Advent..... ein Lichtlein brennt. Erst eins, dann zwei, dann drei und vier .... :-) *lol*

    Schöne Adventszeit noch

    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen