Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 19. Dezember 2014

Gingerbread Houses Contest

Wir haben eine neue Sache gefunden, die wir nun gerne zu unseren jährlichen weihnachtlichen "Traditionen" hinzufügen: Wir waren am Sonntag in Asheville, NC im schönen alten traditionellen "The Grove Park Inn" Hotel. Dort findet seit 22 Jahren ein jährlicher Contest mit Gingerbread Houses / Lebkuchen Houses statt. Eigentlich sind das nicht nur Häuser sondern regelrechte Kreationen. Diese Kreationen (aus ganz USA) sind dann einige Wochen lang im Hotel ausgestellt und man kann sie sich dort ansehen.

Los ging es morgens über den Insterstate I-40 Richtung Westen, immer mit Blick auf die Berge:


Das Hotel selber ist bereits eine super, super tolle Sehenswürdigkeit. Es ist schon 100 Jahre alt, was für amerikanische Verhältnisse uralt ist (lol!) und in einem sehr ausgefallenen Stil gebaut. Damals hatte man dafür Steine / Felsen aus den umliegenden Bergen geholt und ihm dadurch einen sehr ausgefallenen Look verpaßt:


Schon vor dem imposanten Eingang war ein wunderschöner riesiger Weihnachtsbaum aufgestellt:


Die riesigen Eingangstüren werden einem von Mitarbeitern in prachtvollen Livrees aufgehalten. Die Eingangshalle des Hotels ist wahnsinnig groß und beeindruckend. Auf zwei Seiten der Halle befindet sich je ein riesiger Fire Place mit gemütlichen Schaukelstühlen davor.


Auch hier in der Eingangshalle stand ein wunderbarer, riesiger Weihnachtsbaum:


Wir gingen quer durch das Hotel und bestaunten immer wieder die wunderbaren Lebkuchenkreationen, die überall ausgestellt waren. Der Wettbewerb geht jedes Jahr in den Gruppen: Child, Teen, Youth und Adult. In jeder Altersklasse gibt es natürlich den Winner, aber vor allem auch die anderen "Top 10" waren wahnsinnig gut. Die Lebkuchen-Kreationen sahen zum Beispiel so aus:


Die Ausstellung war riesig. Es gab sooooo viel zu sehen:



Und das war der Gewinner in der Kategorie "Erwachsene":


Im ganzen Hotel verteilt findet man immer wieder schöne und gleichzeitig ausgefallen geschmückte Weihnachtsbäume - wunderschön anzuschauen:



In einem Laden mit Sweets u.ä. hing ein Weihnachtsbaum upside down, lach:


Blick aus dem Seitenfenster auf die Rückseite dieses tollen Hotels:


Aus der imposanten Eingangshalle kann man rausgehen auf die riesige Terasse, von wo man einen überwältigenden Blick über die Blue Ridge Mountains hat. Die Sonne stand leider sehr ungüngstig zum Fotografieren in die Richtung:


Eine imposante Treppe führte den Hang hinunter und sogar ein künstlicher Wasserfall war dort zu finden:


Irgendwann mußten wir uns dann schon wieder auf den Heimweg machen, denn Ben's Indoor Soccer Practice fing um 4:30 pm an. Das Hotel und die Ausstellung hat uns sehr gefallen und wir werden wiederkommen...

Kommentare:

  1. Wow ......sehr beeindruckend das Hotel. Da hattet ihr ja wirklich viel zu bestaunen. Die ganzen Lebkuchenkreationen sind ja wirkliche kleine Kunstwerke, wie lange die da wohl für gebraucht haben? Tolle Ausstellung :-)

    Noch 4 Tage ...... die Spannung der Kids steigt wohl auch bei euch so langsam :-)

    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, alle freuen sich hier auf Weihnachten. Bei uns kommt Santa dann in der Nacht zum 25. Wir müssen also ein kleines Bisschen länger warten als ihr (plus die 6 h Zeitverschiebung, die wir hinter euch liegen, lach!).

      Löschen
  2. WAHNSINN, was für Kreationen. Ein toller Ausflug allemal.
    Wir wünschen euch ein FROHES WEIHNACHTSFEST und nur das Beste für das Jahr 2015. Mögen euch nur glückliche Momemte beschieden sein.
    Danke für die vielen interessanten Berichte über eure neue Heimat und das alltägliche Leben in den USA. Es ist immer wieder eine Freude auf deinen Blog zu schauen.
    Mach weiter so. Ich werde dich auf jeden Fall in den "Favoriten" behalten.
    Herzliche Grüsse von RITA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine netten Worte, Rita ;-)! Wir wünschen euch auch ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

      Löschen