Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 13. Januar 2017

Unser Wetter 🔆🌞

So gefĂ€llt mir das Wetter schon viel besser - gefĂŒhlte 25 Grad Celsius:


Am vergangenen Wochenende hatten wir noch ordentliche Schneemassen (fĂŒr unsere VerhĂ€ltnisse 😄) draussen liegen. Dazu hatten wir sehr kalte Temperaturen.

Montag und Dienstag hatten die Schulen und das College geschlossen, da wir teilweise noch vereiste Stellen auf den Strassen hatten. Am Mittwochmorgen hatte das College dann normal geöffnet und Ben's Schule hatte einen 2-hour-Delay. Das heisst der Schultag fÀngt morgens genau 2 Stunden spÀter an und hört aber zur normalen Zeit (3pm) auf.

Am Mittwoch hatten wir schon 13 Grad, gestern 19 Grad und jetzt bereits 21 Grad Celsius. Der Schnee ist natĂŒrlich inzwischen verschwunden, worĂŒber sich jeder freut. Wir hier im SĂŒden mögen Schnee fĂŒr einen Tag zum Geniessen und dann kann er wegbleiben, lach!



So ist das Wetter im SĂŒden und wir lieben es 👍:

Kommentare:

  1. Ihr GlĂŒcklichen, nach einer kleinen Hitzewelle Mittwoch/Donnerstag 7 Grad sind wir zurĂŒck in unsere -6 (gefĂŒhlte -13), wenn es so bleibt ist es gut ;)

    Hast Du eigentlich keine Probleme mit Kopfschmerzen etc. bei solchen WetterumschwĂŒngen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, wir haben alle vier keine Probleme, wenn es mal solche Temperaturschwankungen gibt. Normalerweise haben wir auch gar nicht sooo grosse Unterschiede, sondern einfach nur milde Temperaturen im Winter.

      Löschen
  2. Ja, so gefĂ€llt mir das jetzt schon wieder viel besser und das ist auch das was ich gewöhnt bin von NC....und.....das passt auch viel besser zu NC, da hat Schnee und KĂ€lte nichts zu suchen. Ich erinnere mich noch als ich Anfang MĂ€rz 2009 meine amerikanische Freundin in NC besucht habe war auch fĂŒr meinen Ankunfstag Schnee angesagt. Bereits bei der Landung fing es in dicken Flocken an zu schneien. Sie holte mich vom Flughafen ab und machte mir richtig Druck ganz, ganz schnell meinen Mietwagen abzuholen und ganz, ganz schnell zurĂŒck zu ihrem Haus zu fahren bevor auf den Strassen der Schnee liegen bleibt. Ich kam am Flughafen in Raleigh an und wir hatten dann zu ihrem Haus 1,5 Stunden zu fahren. Ich, eine aus Bayern, die viel Schnee mit all seinen TĂŒcken gewöhnt ist, konnte einfach nicht nachvollziehen dass sie mir so einen Druck machte. Ich fuhr ihr dann mit meinem Mietwagen hinterher und habe dann nach ca. einer Stunde Fahrzeit verstanden warum sie mir so einen Druck machte. Mittlerweile war der Schnee tatsĂ€chlich liegen geblieben und es herrschte auf den Strassen ein Verkehrschaos wie ich es bei uns in Bayern selbst bei Extrem-Schnee noch nicht erlebt hatte. Ich war dann heilfroh als wir dann nach 3,5 Stunden an ihrem Haus heil angekommen waren; es war nicht der Schnee auf der Strasse der mir Angst machte, denn den bin ich ja gewöhnt, sondern vielmehr das Chaos das die Autofahrer verursachten. Am nĂ€chsten Morgen hatten wir dann etwa 20 cm Schnee bei geschlossener Schneedecke und ich wollte mit meinem Mietwagen zu Walmart fahren um einzukaufen, doch meine Freundin erlaubte mir das nicht. Wir sind dann an dem Tag schön brav zu Hause geblieben und haben das Haus erst am nĂ€chsten Tag wieder verlassen. In der gleichen Woche war aller Schnee dann weggeschmolzen bei 25 Grad. Hedda, deshalb kann ich Deine Wintergeschichten immer sehr gut verstehen und muss dann immer an die fĂŒr mich sehr lustige Wintererfahrung denken und muss laut darĂŒber lachen. Bitte entschuldige, das ist jetzt aber ein langer Eintrag geworden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du ja am eigenen Leib erfahren, wie das hier so zugehen kann. Helmuth fĂ€hrt natĂŒrlich bei jedem Wetter zur Arbeit, da er damit kein Problem hat. Er sagt aber immer, dass dann (manche) Autofahrer die grosse Gefahr sind ;-).

      Löschen