Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 3. Oktober 2018

Girls Beach Weekend - Letzter Teil

Und dann war auch schon der 4. und letzte Tag von unserem Girls Weekend da. Wir wollten diesen Tag auch noch ganz entspannt mit Beach und Pool geniessen, bevor wir uns dann später auf den Heimweg machen. Da hatten wir aber noch gar keine Ahnung, welche Aufregung uns noch bevorstehen würde.

Wir haben morgens nach dem Frühstück unser komplettes (nicht zu kleines) Gepäck in Jackie's Van verstaut und mussten dafür echt ein paar Mal die Treppen rauf und runter laufen. Pünktlich und geschafft sassen wir dann im Auto und Jackie dreht den Autoschlüssel im Zündschloss, weil wir das Auto beim Pool parken wollten und das Auto macht nur ein sehr erbärmliches Geräusch...

Das hörte sich überhaupt nicht gut an! Jackie meinte sofort, dass das die Batterie ist. Wir schnell hin und her überlegt, wie es nun weiter geht. Dann ging Jackie zum Eingang zu unserer Ferienanlage und der Security Guard kam sofort mit einem Überbrückungskabel zu uns.


Mit der Hilfe des Security Guard bekamen wir das Auto schnell gestartet. Ich hatte in der Zwischenzeit online recherchiert, dass ein Autoteilehändler nur 5 Minuten entfernt war und dort sind wir erstmal hingefahren. Jackie wollte die Batterie testen lassen, ob sie ganz kaputt ist oder wie es so aussieht.

Erst war ein jüngerer Mitarbeiter beim Auto am Schauen, dann kam ein älterer Mitarbeiter und schaute. Wir unterhielten uns. Jackie fragte nach ihren Optionen. Falls wir eine neue Batterie kaufen müssten, würde es die in der Preislage ca. $ 160, $ 120 und $ 100 geben (bin mir aber gar nicht mehr so sicher, wie sehr die zwei unteren Preise stimmen, lach!). Jackie fragte noch, ob es da auch irgendwie Rabatt gäbe usw.

Der Mitarbeiter hat die Batterie ausgebaut, damit sie dann gleich an deren Gerät angeschlossen wird und das wird wohl so ca. 1/2 Stunde dauern, wurde uns gesagt. Der gute Mann fragte mich noch, woher ich stamme und als ich Deutschland sagte, dann hatten wir ein gemeinsames Thema gefunden: Fussball. Er stammte aus Südamerika und war sehr fussballbegeistert und wir sprachen über die diesjährige Fussball-WM usw.

Wir sind dann für die Wartezeit in ein Geschäft daneben gegangen und haben die Zeit irgendwie totgeschlagen. Zurück beim Autoteilehändler kam der Mitarbeiter mit seinem Waegelchen zum Auto und fing einfach an, eine neue Batterie einzubauen. Wir waren etwas verwirrt, denn wir hatten gar nicht gesagt, ob und welche Batterie wir kaufen würden...

Das Ende von der Geschichte war, dass der Mann eine neu aussehende Gold Batterie (die für $ 160) einbaute, aber kein Geld von uns wollte! Jackie war erst ganz verwirrt und wusste gar nicht, was los war. Und ich nur: "Jackie, das ist schon okay, sag einfach nur Danke."

Ich denke, dass der gute Mann uns mochte, lach. Wir waren 3 Frauen auf einem Beach Trip, haben uns ganz nett mit ihm unterhalten und wahrscheinlich "mochte" er uns irgendwie 😜 und wollte uns etwas Gutes tun. Ich vermute, dass jemand die Batterie gekauft hatte und dann doch wieder zurück gebracht hatte und man die jetzt nicht mehr als "neu" verkaufen konnte.

So kamen wir zu einer neuen Batterie, ohne einen Cent dafür bezahlen zu müssen. Natürlich hatte man jetzt keine Garantie auf diese Batterie, aber darauf kann man in diesem Fall ruhig verzichten.


Da wir nur wieder ein Auto mit einer gut funktionierenden Batterie hatten, konnten wir beruhigt in den weiteren Tag starten. Wir fuhren zurück zu unserer Condoanlage, wo wir das Auto beim Pool parkten und wir gingen zur Beach.




Folly Field Beach auf Hilton Head Island, South Carolina:













Und ein letztes Mal ging es danach in den Pool:




Wir hatten uns morgens noch die restliche Wassermelone aufgeschnitten. Die haben wir dann noch dort am Pool gegessen, bevor wir uns dann auf die Heimfahrt machten:


Wir verliessen die Insel und machten uns auf den Weg:


Bei einem Stop an einer Tankstelle entdeckten wir diesen Automaten und mussten die natürlich auch ausprobieren:



Ein sehr schöner 4-Day-Trip ging damit für uns zu Ende. Wir hatten eine tolle Zeit und werden das gerne irgendwann in der Zukunft wiederholen!

Kommentare:

  1. Da gab es Wohl den Mitleidsrabatt für das Abschneiden der deutschen Mannschaft bei der WM! lol
    Toller Trip mit schönen Erlebnissen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha, da koenntest du Recht haben mit dem Mitleidsrabatt für die WM.

      Löschen
  2. Weisst Du Hedda, im Büro kann ich Deinen Blog nicht über mein Telefon lesen, wegen unappropriate content ;)

    Stimmt Frauen in Badebekleidung, die es sich gut gehen lassen und dann auch noch weil sie so nett sind eine Batterie geschenkt bekommen, finde ich auch, sollte von unserer Firmenfirewalll abgeschirmt werden. Nicht dass das noch einer in seiner Mittagspause grinst, währen er auf seinem Telefon liest ;)

    Haben die Automatensmoothies denn geschmeckt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch gemerkt, wenn ich im Wifi der Schule bin, dass man meistens Blogs oder fb nicht öffnen kann. Die haben scheinbar eine ähnliche Regel wie bei der Firma, wo du arbeitest ;-)).

      DIe Automatengetraenke haben tatsächlich gut geschmeckt. Ich hatte mich aber vertan, denn ich wollte eigentlich einen Milkshake und bin dann bei den vielen Geschmäckern verloren gegangen, lach!

      Löschen
  3. Ich würde sagen: "Ende gut alles gut" :-)
    Ein toller Strandabschnitt hattet ihr dort gehabt, weißer Sand wohin das Auge reicht......herrlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt wirklich. Am Ende war ja alles gut, aber erst war man dann doch etwas erschreckt am Morgen, als das Auto nicht ansprang. Wir hatten ja wirklich nicht geplant, den Tag in einer Autowerkstatt zu verbringen und womöglich eine sehr kostspielige Reparatur zu haben. Aber alles ging gut für uns aus ;-))))

      Löschen