Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 4. September 2013

Ein teures Wochenende

Hinter uns liegt ein langes Wochenende, da Montag Labor Day war. Die Kinder und Helmuth hatten frei, aber anstatt irgendwohin einen Ausflug zu machen, haben wir diesmal woanders zu viel Geld ausgegeben.

Aber mal von Anfang: Am Samstagmorgen haben wir erst lange mit der Familie in Deutschland geskypt und uns danach spontan entschieden, ein Barbecue-Picknick in den Bergen zu machen. Bei herrlichem Wetter fuhren wir zu Hause los. Die Wetternachrichten sagten, daß es in den Bergen abends ein Gewitter geben würde. Unser Weg dahin ist sehr angenehm zu fahren und dauert knapp 1 Stunde. Es war mehr los als sonst, scheinbar hatten viele die Idee, das Labor Day Weekend in den Bergen zu verbringen:



Je näher wir an die Berge kamen und so mehr verdunkelte sich der Himmel und ein heftiges Gewitter kam auf. Wir sind dann trotzdem bis zum Picknickplatz gefahren. Als wir dort ankamen, hatte der sehr heftige Gewitterschauer zwar aufgehört, aber in der Ferne war es immer noch am Donnern und es sah ganz danach aus, als ob es noch nicht vorbei war. Wir haben uns dann umentschieden und sind wieder nach Hause gefahren, wo wir dann im eigenen Garten grillten :-):

Ansonsten haben wir am Wochenende viel im und ums Haus herum gewerkelt und haben uns in einigen Geschäften herumgetrieben. Tamara brauchte ein paar Kosmetiksachen von Target, beide Kinder bekamen je ein paar neue Schuhe. Ben passen seine alten (geschlossenen) Schuhe alle nicht mehr und er brauchte einfach noch ein paar Turnschuhe zum Wechseln und Tamara wollte gerne ein paar bunte Sperrys haben. Es gab im Schuhgeschäft das Angebot "Buy one get one 1/2 off" und wir hatten noch einen $ 10 Coupon:



Dann haben wir es endlich geschafft, einige neue Bilder und Bilderrahmen zu kaufen, um die Wände im Haus neu zu dekorieren. Ich werde nun einige Fotos für die Collagen bestellen und dann wird alles aufgehängt. Einen der Collagen-Bilderrahmen haben wir wieder zurückgebracht, da die Qualität uns nicht gefiel:



Schließlich waren wir am Wochenende dann bei "Ashley Furniture", wo wir uns eine neue Couchgarnitur gekauft haben. Die Kids hatten sehr viel Spaß, alle möglichen Möbel auszuprobieren:



Die meisten amerikanischen Betten sind höher als unsere deutschen Betten und hier hatten wir ein ganz besonders hohes Exemplar gesehen. Da fühlt man sich dann wie die Prinzessin auf der Erbse:



Leider konnten wir die ausgesuchte Couchgarnitur nicht sofort mitnehmen, da nicht auf Lager (sehr untypisch für die USA). Das Sofa ist wohl gerade heißbegehrt und wahrscheinlich erst in 3 - 6 Wochen lieferbar. Die anderen beiden Teile hätten wir sofort haben können, aber wir wollten lieber alle Teile gleichzeitig haben.

Am Wochenende waren wir auch bei Ikea, aber ohne die Kinder. Die wollten lieber zu Hause bleiben. Dafür haben wir ihnen ein paar leckere Cinnamon Rolls mitgebracht, während wir uns die obligatorischen Ikea-Hot dogs gönnten:






Auf  Wunsch der Kinder waren wir auch mal wieder bei Jack in the Box, wo unsere Kids gerne mal einen Frühstücksteller essen (Frühstück wird hier den ganzen Tag serviert):




Ben war am Wochenende nicht ganz auf der Höhe. Er hatte eine verstopfte Nase und Halsschmerzen, deswegen war es auch ganz gut, daß wir keine großen Ausflüge gemacht hatten. So konnte er sich etwas erholen, um nicht unter der Woche in der Schule und beim Fußballtraining zu fehlen.

Kommentare:

  1. Hi Hedda,

    Bilder an den Wänden sind immer schön.....wird bestimmt gut aussehen. Platz genug habt ihr ja :-)

    Welche Couch ist es dann geworden? Kann man sie auf einer der Bilder sehen?

    Ikea habe ich noch am Samstag vor mir, für Daniel den Rest kaufen und dann mag ich erst mal nicht mehr Shopping machen!

    Viel Spaß beim Bilder/Fotos auswählen.....welches wo hin in welchen Rahmen .......macht Spaß!

    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Claudia, die Auflösung welche Couch es nun geworden ist, kommt, wenn sie bei uns im Wohnzimmer steht :-). Ja, Platz genug haben wir im Haus für Bilder. Wir haben gerne eine Mischung von gekauften (gemalten) Bildern und Fotos von schönen Momenten in unserem Leben an der Wand.

      Löschen