Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 24. September 2013

Halloween-Spaß

Am Freitagabend waren wir im Carowinds - oder besser gesagt SCarowinds, wie der Park zu dieser Zeit genannt wird.

Carowinds ist ein Vergnügungspark mit Achterbahnen (knapp 1 h von uns entfernt), zu dem wir jedes Jahr Season Passes hatten. Über die Sommermonate gehört dazu noch ein ganz toller Wasserpark und dann im Herbst ist alles "halloweenisch" geschmückt. Tagsüber ist es dort eher harmlos, aber nicht mehr am Abend. Ab 7 Uhr abends ist der Park nicht mehr für Kinder unter 13 Jahren empfohlen.

Die letzten beiden Jahre ist immer Helmuth mit Tamara zu Scarowinds gefahren und ich blieb mit Ben zu Hause. Jetzt war die Gelegenheit für mich da, daß ich auch mitfahren konnte und Ben blieb mit meinen Eltern zu Hause. Am Freitagabend war auch School Dance in Ben's Schule, wo er auch gerne hinwollte. Glücklicherweise wurde er von einer Nachbarin mitgenommen, so daß wir ganz entspannt ins Scarowinds fahren konnten. Tamara hatte noch eine Freundin mit und so waren wir zu sechst.

Scarowinds war wirklich 'scary' - muß ich zugeben. Sie haben überall im Park Grabsteine, Spinnennetze, Skelette usw. zur Deko aufgestellt, was man natürlich auch tagsüber sieht. Doch abends ist das Licht im Park nur sehr spärlich und sie machen auch überall noch zusätzlich Nebel. Überall trifft man im Park auf gruselige Gestalten. Sie warten in allen möglichen Ecken, um einen zu erschrecken.

Meine Schwester und ich haben (besonders in den ersten Stunden) sehr, sehr viel geschrien und das mögen sie. Wenn sie sehen, daß jemand Angst hat - und davon hatten wir zwei mehr als genug, lach - dann tauchen sie immer wieder neben diesen Personen auf, um sie zu schocken. Es besteht aber die Regel: Sie fassen keinen an und wir Besucher sollen sie auch nicht anfassen.

Hier ein paar Fotos vom Abend:



Wir hatten einen Riesenspaß trotz dem heftigen Nervenkitzel (oder gerade deswegen), den wir verspürten. Man geht durch den Park und trifft überall auf diese Gestalten. Dann gibt es noch besondere Stationen,, die man durchgehen kann, die ganz schön gruselig sind, z.B. der Friedhof, das Maisfeld, die 'Zombie' High School, das Asylum usw. Am meisten Spaß aber auch ordentlich Angst hatten wir (meine Schwester und ich) im Maisfeld, wo wirklich hinter jeder Ecke irgendein Monster, ein Mensch mit einer Kettensäge oder einfach eine unbewegliche Gruselgestalt auf uns wartete. Trotz aller Anspannung, Angst und Geschrei von uns war es ein Riesengaudi.



Dieses gruselige Mädel auf dem Foto unten hatte mich auf dem Friedhof wahnsinnig doll erschreckt und nachdem ich mich beruhigt hatte, fragte ich sie, ob sie ein Foto mit mir macht. Da konnte ich dann auch wieder herzlich lachen:





Natürlich waren auch abends alle Achterbahnen geöffnet und wir gingen unter anderem auf das sehr hohe Kettenkarussell, den "Windseeker":



Es gibt auch zwei Musik-Shows, die wir uns natürlich auch angeschaut haben. Die eine Show war ein ca. 25-minütiges Musical und die andere Show war eine Musikshow auf einer Outdoor-Bühne. Die Jungs spielten 'Schlagzeug' mit Eisenstangen auf allen möglichen Fäßern:

Von dieser Schlagzeugshow habe ich auch ein kurzes Video gemacht:
Der Park war bis Mitternacht geöffnet und wir blieben wirklich bis zur letzten Minute da:

Kommentare:

  1. Das ist bestimmt eine mega Gaudi.....ich würde mich ja auch trauen, aber sicherlich extrem erschrecken.
    Bei uns ist ja so was leider gar nicht....... selbst Halloween wird hier nicht für Kinder gemacht :-(

    Der Park schaut nachts klasse aus, wenn die Fahrgeschäfte so beleuchtet sind.......richtig klasse.

    Da hat dein Besuch bestimmt ein tolles unvergessliches Erlebnis gehabt.

    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Claudia, das war ein besonders ungewöhnliches Erlebnis für unseren deutschen Besuch - etwas sehr typisch Amerikanisches halt. So etwas kannten sie vorher überhaupt nicht. Und es war ein Riesenspaß für uns alle mit Wiederholungsbedarf, lol.

      Löschen
  2. Halloween in Amerika ist echt noch einmal etwas anderes... Eigentlich bin ich nicht so Fan von Halloween, aber das Haunted House, das ich damals besucht habe, war der HAMMER!!! Ich erinnere mich immernoch gerne an die Monster und schrägen Gestalten mit Kettensägen!
    Ich freu mich, dass ich dort Spaß hattet und deine Schwester auch die Erfahrung machen konnte! :)

    LG Judith

    AntwortenLöschen
  3. Seit ein paar Jahren gibt es so etwas auch bei uns im Vergnügungspark Tripsdrill unter dem Motto 'Schaurige Altweibernächte'. Dieses Jahr findet das glaube ich zum 4. Mal statt. Wir waren leider erst 1 Mal dort, haben aber vor, dieses Jahr wieder hinzugehen. Das Event ist immer im Oktober an zwei verschiedenen Wochenenden:
    https://tripsdrill.de/de/erlebnispark/veranstaltungen/detailseite/termin/event/view-list|page_id-97/datum/2017/10/06/schaurige_altweibernaechte/
    https://tripsdrill.de/de/erlebnispark/veranstaltungen/detailseite/termin/event/view-list|page_id-97/datum/2017/10/13/schaurige_altweibernaechte/

    AntwortenLöschen