Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 13. November 2013

Der Schulbus kam spät

Wir hatten ein schönes langes Wochenende, denn Montag war schulfrei wegen Veterans Day. Das ist einer der Feiertage, wo die Schulen, Banken, Post usw. zu haben, aber sonst alles offen hat und alle Firmen arbeiten. Helmuth hatte auch nicht frei.

Samstag und Sonntag waren wir mit Ben's Soccer beschäftigt (siehe Berichte vorher) und am Montag haben die Kids schön faulenzt und mit Freunden gespielt. Ben war mal wieder für Stunden in der Neighborhood mit seinen Freunden beschäftigt.

Schön finde ich es immer zu sehen, wenn Tamara und Ben (5 Jahre Altersunterschied) sich einen ganze Vormittag gemeinsam beschäftigen: Kuscheln auf der Couch, Ausmalen von Weihnachtsbildern und gemeinsames Minecraft auf ihren Kindles spielen:

So sehen übrigens die knackigen Kürbiskerne aus, die wir selber geröstet haben und die super lecker schmecken:


Am Dienstagmorgen ging dann der Schulalltag für unsere Kinder wieder los. Wie immer begleitete ich unsere Kids zur Bushaltestelle. Tamara's Bus kam pünktlich, doch Ben's ließ auf sich warten. Von der Schule erfuhren wir dann, daß der Bus ein Batterieproblem hätte und sich etwas verspäten würde.

Es war morgens gegen 8 Uhr und wir hatten ca. 7° C. Die Jungs vertrieben sich die Wartezeit mit Fußballspielen. Sie hatten kein Problem damit, daß es etwas spät wurde. Wenn man aufgrund des Schulbusses zu spät zur Schule kommt, ist man automatisch entschuldigt. Beim Spielen machten sie es sich warm und hatten viel Fun:



Sonst habe ich euch schon mal schöne Sonnenaufgänge gezeigt, doch durch die Zeitumstellung ist er jetzt eine Stunde zu früh für mich. Dafür habe ich gestern Abend aber mal einen netten Sonnenuntergang bei uns in der Neighborhood fotografiert:

Kommentare:

  1. bei uns heisst das ja "Remembrance Day" und ist statutory holiday. D.h. auch alle Bürojobbler haben frei, die Geschäfte aber eben offen. Somit hatten wir auch ein schönes langes Wochenende, zumal Dominik Freitag schon frei hat (Pro D Day).

    Ich glaub auch nicht, dass die Kids allzu traurig waren, dass sie etwas spielen konnten wegen des verspäteten Busses ;-).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe diese Wochenenden, wenn wir am Montag einen Feiertag haben und die meisten Feiertage hier werden ja auf einen Montag gelegt. Für unsere Kinder fing das WE auch früher an, denn sie hatten am Freitag nur einen kurzen Schultag.

      Löschen
  2. Hi hedda,

    wie du stehst nicht extra früher auf, um deinen treuen lesern fotos von einem schönen sonnenaufgang zeigen zu können, tssssss.... ;)

    einen teller auf dem neuen sofa.... o.k. waren nur kekse = krümmel ;)

    wer hat denn spontan einen ball zum spielen dabei gehabt? und jacken... auch bei euch wird es langsam kalt ;) und hedda, ich sehe dich ;)

    lg

    ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kids aßen Kräcker und Käse auf dem hellen Sofa, aber damit kleckert man glücklicherweise nicht.

      In dem Auto von einer Mama war noch der Fußball des Sohnes und der wurde dann morgens für eine Runde Fußball genutzt.

      Ja, bei uns wird es natürlich auch herbstlich kühl und alle reagieren unterschiedlich darauf. Einige Menschen hier packen sich um so mehr ein, sobald es etwas abkühlt, da sie die Temperaturen nicht gewöhnt sind, sprich sie sind verweichlicht, lach! Der eine Junge z.B. auf dem Foto ist eingepackt, als würde er zum Nordpol gehen, lol. Ich hatte nicht mal meine Jacke zugemacht, denn die Sonne schien schon wieder mit so viel Kraft. North Carolina liegt auf ca. demselben Breitengrad wie Marokko und das merkt man sehr an der Kraft der Sonne.

      Löschen