Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 25. November 2013

Ein kalter Montagmorgen

Nach einer kalten Nacht mit -4 ° C, zeigte sich glücklicherweise die wärmende Sonne bereits um 7 Uhr (seitlicher Blick von unserer Terasse):



Ich mußte Ben erst überzeugen, daß man bei solchen Temperaturen eine Mütze und Handschuhe anzieht. Normalerweise würde er sonst auch mit der Kapuze vorlieb nehmen. Heute ist für Ben PE Tag (Physical Education), da gehen die Kinder direkt in Sportsachen zur Schule. In der Grundschule zieht man sich nicht um vor dem Sportunterricht.

Die Jungs sahen heute morgen um halb 8 ganz schön verfroren aus, lach:






Die Kids sind happy, denn sie haben nur eine kurze Schulwoche. Sie haben nur Montag und Dienstag Schule und dann haben sie für den Rest der Woche Thanksgiving-Ferien.

Nachdem die Kids mit dem Schulbus verschwunden waren, ging mein Tag dann weiter mit einem angenehmen Frühstück mit meiner guten Freundin und Nachbarin Marina.

Es war der perfekte Morgen für eine Hot Chocolate mit Mini-Marshmallows, yummie.

Trotz diesen kalten Temperaturen sorgte die Sonne aber dafür, daß es bei uns draußen herrlich aussah:




Ich genieße aber trotzdem lieber die kuschelige Wärme im Haus, lach:


Schon ca. um 6 pm heute Abend kam der automatische Anruf von der Schule, daß unsere Schule morgen mit einer 3-stündigen Verspätung anfängt. Alle Schulen in einem großen Umkreis von Hickory haben morgen eine 3 hour delay. Grund dafür ist, daß es heute Nacht regnen soll und da es sehr kalt ist, besteht die Gefahr von gefrierender Nässe.

Zur Erklärung: Bei Gefahr von Glatteis oder Schnee wird bei uns der morgendliche Schulanfang um 2 oder 3 Stunden verlegt oder die Schule fällt sogar völlig aus. Das liegt daran, daß es bei uns so selten Schnee oder Eis gibt. Aus diesem Grund gibt es in unserer Gegend auch kaum Streuautos und keiner hat hier Winterreifen. Man ist einfach nicht gewappnet für solche Witterungsverhältnisse.

Inzwischen zeigt aber die Wettervorhersage keine Minusgrade mehr für heute Nacht an, sondern nur 0°C. Die Amerikaner leben aber gerne nach der Weisheit "Better safe than sorry". Aber ich bin auch froh, daß meine Kinder morgens noch sicher zu Hause bleiben können. Der Schulbus hat schließlich auch keine Winterreifen. Morgen früh geht der Schulbus dann einfach 3 Stunden später als an einem normalen Schultag. Schulschluß ist aber wie jeden Tag um 3 pm.

Kommentare:

  1. Hallöchen hedda,

    ja, so langsam kommt der winter überall hin... aber du hast recht, mit der sonne ist das wetter besser zu "ertragen"... bei euch wärmt sie ja doch noch ein wenig mehr als bei uns. und es sieht nicht so trostlos aus. aber hier geht es heute auch, kalt "schneereste" von gestern, trocken und die wetterfrösche haben sonne versprochen.... dann wollen wir ihnen mal glauben ;)
    aber egal, wenn es draussen grau und trist ist, macht man es sich halt drinnen gemütlich....
    mit kamin, wenn man einen hat.... (hatte ich schon erwähnt, dass ich eine klitzekleines bisschen neidisch bin???? ), ich glaube ja ;) ;) ;)

    und ein nahrhaftes frühstück bei marina.... ist doch besser als schokipur, oder ? ;)

    also diese regelung mit der schule bei schlechtem wetter ist total klasse. ich denke, dass das meinem sohn auch gefallen würde.... welchem schüler nicht !? und es bleibt dabei, es wurde angesagt, dass die schule später anfängt, auch wenn sich die wetterlage ändert.... klasse !
    so können die kids ausschlafen, der tag fängt später an und zum krönenden abschluss fangen heute ihre kleinen thanksgiving-holidays an.... schüler müsste man sein ;)
    ach nee, stay-at-home-mom ist auch kein schlechter job... ;)

    in diesem sinne muckelige grüsse aus dem kaltem D ind die kalten USA

    ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin immer wieder froh über unsere viele Sonne und unseren Carolina Blue Sky. Mit dem trostlosen grauen Dauerregen-Wetter aus meiner alten deutschen Heimatgegend verbindet mich nichts mehr, lol!

      Allerdings haben wir heute auch einen REGEN-Tag, bähhh! Es zieht heute ein Gewitter durch die Carolinas und sie haben uns für den ganzen Tag Regen gemeldet. Aber erstmal können alle hier gemütlich ausschlafen, denn die Schule fängt ja 3 Stunden später an. Glatt war es heute morgen wahrscheinlich kaum oder wirklich nur an sehr wenig Stellen.

      Das Regenwetter finde ich richtig eklig unangenehm und weiß noch gar nicht, wie ich bei dem Wetter rausgehen soll - auch wenn ich ja nur bis zu meinem Auto muß ;-). Dazu haben wir auch nur 1° C. Drinnen vor dem Kamin ist es schön, aber manchmal muß man leider auch vor die Tür :-(. Der Regen wird aber gebraucht, denn es war schon alles ganz trocken.

      Löschen
  2. Ganz schön ungewohnt, diese Kälte, da ihr doch eher Wärme gewohnt seid. :) Finde es gut das die Schule verspätet anfängt, bei uns würde es sowas nicht geben, da muss der Schulbus bei Schnee uns Eis fahren, aber alle sind entsetzt wenn es schlimme Unfälle gibt... :-/

    Bei uns in Bayern sind es heute -4,5Grad und es schneit ganz zaghaft. :) Amelie steht die ganze Zeit am Fenster und ruft immer wieder "Sssnee, Sssnee!!" ("Schnee, Schnee")

    Wünsche euch eine schöne (halb freie) Woche
    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Kerstin. Wir jammern schnell, wenn es mal kalt bei uns ist. Man gewöhnt sich zu schnell an das Gute, lach!

      In unserer Gegend sind sie da ganz schnell mit Schule verschieben und / oder ganz absagen. Liegt aber einfach daran, daß es hier so gut wie nie schneit und man ist dafür einfach nicht ausgerüstet.

      Wie süss, Amelie kann das "SCH" auch nicht aussprechen. Tamara hatte das als Kleinkind auch und das hört sich immer so niedlich an, wenn diese Kids sprechen, lach!

      Löschen