Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 20. Juli 2014

5. Stop Roadtrip: Toledo / Ohio

Einen großen Teil des Donnerstags (3. Juli) haben wir noch in Detroit verbracht und fuhren dann, nachdem wir das Heidelberg Projekt gesehen hatten, wieder zurück Richtung Süden nach Ohio.

In der Nähe von Toledo suchten wir uns ein Hotel für die nächsten zwei Nächte. Wir steuerten wieder ein Country Inn & Suites an. Da am nächsten Tag der große amerikanische Feiertag 4th of July war, war mir klar, daß es nicht so einfach ist, ein gutes Hotel zu einem günstigen Preis zu finden. Oftmals sind die Hotelcoupons für solche speziellen Tage nicht gültig und die Hotelpreise gehen allgemein so richtig hoch.

Beim Check-in fragte ich nach und mir wurde gesagt, daß im Computer auch schon der heutige Tag geblockt wäre und eine Buchung zu dem günstigen Coupontarif ($ 69 für das Zimmer) nicht möglich wäre. Glücklicherweise kam die Managerin dazu und nachdem ich etwas nachgehackt hatte, sagte sie, sie als Manager könnte diese Blockade übergehen und gab uns beide Nächte zu diesem günstigen Couponpreis (der Onlinepreis auf deren Seite war für diese Tage $ 139). Der Grund, warum die Managerin das sicherlich gemacht hatte, war, daß dieses Hotel eher in einer Businessgegend liegt und wegen dem 4. July im Moment kaum Businessgäste zu erwarten sind, da die meisten Firmen zu haben.

Wir haben uns natürlich gefreut, denn wir haben nur gute Erfahrungen mit dieser Hotelkette gemacht. Schöne Zimmer, gutes reichhaltiges Frühstücksbuffet und natürlich glücklicherweise auch wieder einen Pool. Wir haben das Zimmer bezogen und dann ging es direkt wieder in den Pool:


Bei unseren Urlauben bin in unserer Familie immer ich der Reiseführer, der das Urlaubsziel und die Route aussucht, wo wir übernachten, was wir dort sehen wollen usw.  Meine Familie ist froh, daß ich das mache und sie genießen den Urlaub. So saß ich auch wieder am Computer und suchten heraus, wo und wann es in der Nähe ein Feuerwerk für den 4th of July gibt.

Wir entschieden uns für ein Feuerwerk, daß schon an diesem Abend (3. Juli) um ca. 10 Uhr stattfinden sollte. Vorher gingen wir aber noch Essen und zwar zum "Smokey Bones - Bar and Fire Grill". Ein typisches amerikanisches Restaurant mit ganz leckeren Sachen überwiegend frisch vom Grill.


Das Restaurant war direkt gegenüber von unserem Hotel und dorthin ging es nochmals zurück, um etwas zu relaxen bis es dunkel wurde. Wir sind dann irgendwann zu dem Park gefahren, wo das Feuerwerk stattfinden sollte und haben uns nur gewundert, wie vieeeeeeeele Autos und Leute dort überall waren. Wir haben dann glücklicherweise doch noch einen Parkplatz gefunden und auf einer Picknickdecke auf der grünen Wiese gesessen, bis das Feuerwerk losging. Es war ein ganz tolles langes Feuerwerk mit "Ah- und Oh-Effekten". Die Fotos habe ich nur mit dem iPhone gemacht:


Am nächsten Morgen sind wir nach dem Frühstück in einen Park gefahren und gingen dort spazieren. Wir wollten nichts Großes unternehmen, denn um 12 Uhr war bereits das Fußballspiel Deutschland - Frankreich.

Im Park kreuzte in aller Seelenruhe ein Reh unseren Wanderweg und blieb direkt neben dem Weg stehen, um in Ruhe zu fressen. So nah waren wir noch nie einem Reh in freier Wildbahn. Es war echt erstaunlich, wie unerschrocken es sich verhielt:


Pünktlich fuhren wir dann zum Hotel zurück, um uns im TV das deutsche Fußballspiel anzuschauen, was Deutschland glücklicherweise auch gewonnen hatte (gegen Frankreich).

Nach dem Game fuhren wir nach Toledo hinein, wo wir das Great Lakes Historical Society Inland Seas Maritime Museum besuchten, doch darüber berichte ich im nächsten Eintrag weiter. Ich muß mich noch durch die Fotos wühlen...

Kommentare:

  1. Vielen Dank fuer deine tollen & interessanten Urlaubsberichte!!! LG :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, "S"! Freue mich, daß du die Berichte gut findest ;-). Es macht mir Spaß, im Blog zu schreiben, aber manchmal steckt schon richtig viel Arbeit dahinter, wenn man aus so vielen Bildern die "passenden" raussuchen möchte, das Hochladen nimmt Zeit in Anspruch und das Schreiben natürlich auch. Es ist aber eine tolle Art auch für uns selber, unser Leben hier als ein Tagebuch in Bildern immer wieder nachlesen zu können.

      Löschen
  2. Hi Hedda,

    jetzt muss ich auch mal wieder was schreiben.......schaue immer mal wieder rein und ihr habt da eine tolle Route gewählt gehabt. Bislang ist der Urlaub ja super gewesen.......schön das wir das alles so miterleben dürfen........ich schaue mir immer noch gerne alles in den USA Blogs an ;-) Das wird sich niemals ändern ....... und wer weiß schon was die Zukunft für mich bereit hält.

    Ja, du machst das sehr gut ...... und ja.......es ist viel Arbeit so ein Blog, aber wie du schon sagst, eine schöne Erinnerung (ok....meistens ;-) *lol*)
    Wenn du über eure Urlaube postest, dann sind das schon kleine Reiseführer für manch einen ....toll!

    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Claudia. Du weißt es ja aus eigener Erfahrung, daß so ein Blog Zeit kostet, aber man macht es ja freiwillig und aus Spaß. Man kann seine eigene 'Geschichte' immer wieder nachlesen.

      Und über Urlaube im Blog zu berichten, macht nochmals extra Spaß. Ich lese auch bei andern Bloggern besonders gerne, wenn es um Urlaubsberichte geht. Reisen tut doch sicherlich jeder gerne. Irgendwie sind die Urlaubsberichte von anderen persönliche Reiseführer, wo man sich gute Ideen holen kann...

      Löschen