Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 6. Juli 2014

Roadtrip Route

Am Wochenende sind wir in der Nacht von Samstag zu Sonntag gegen 1 Uhr wieder zu Hause angekommen. Am Sonntag ging es dann direkt ans Auspacken der Koffer und Wäsche waschen und es mußte sich um unseren Garten gekümmert werden. Der Rasen muß zur Zeit wirklich JEDE Woche gemäht werden. Auch reichlich Gemüse war in unserem Garten erntereif:


Abends haben wir dann gegrillt und auf der Terasse gegessen. Wir haben unterwegs in vielen guten Restaurants gegessen, aber es tat mal wieder gut, die gewohnte Kost von zu Hause zu essen:


Auf unserem Roadtrip Richtung Norden haben wir die States bereist: North Carolina, Virginia, West Virginia, Ohio und Michigan. Einzelne Etappenziele des Roadtrips waren die Städte: Charleston / West Virginia, Columbus und Toledo / Ohio, Detroit / Michigan und Windsor in Ontario / Canada.

Wir sind dieses Mal insgesamt 1.663 Meilen gefahren. Das sind umgerechnet ca. 2.676 km. Es war ein toller und sogar gemütlicher Roundtrip. Wir machen solche Roadtrips sehr gerne. Das Autofahren so quer durchs Land ist meist sehr entspannend und wir machen immer wieder Stops, wenn uns irgendwo etwas interessiert. So sah die ungefähre Route diesmal aus:


Dieses Mal kamen für uns neu die States Ohio und Michigan dazu. Wir sind zwar schon mal auf den Flughäfen Cincinnati in Ohio und Detroit in Michigan gewesen (umgstiegen), aber das zählt natürlich nicht als ein wirklicher Aufenthalt in diesen States. Ich fand es interessant, jetzt nochmals eine Karte zu erstellen, mit allen US-States, die wir (Helmuth und ich) bisher schon mal bereist haben:


Das sind nun 18 States (35 %), die wir bisher gesehen haben. Die gesamten States im Südwesten der USA haben wir bereits vor Jahren in drei Urlauben intensiv bereist, als wir noch keine Kinder hatten. Unter anderem die vielen Nationalparks dort haben uns immer wieder dorthin "gelockt".

Bei unseren Roadtrips benutzen wir bei der Hotelsuche sehr gerne die Hotel Couponhefte, die es an jedem Welcome Center des jeweiligen States zum Mitnehmen gibt. Wir haben auf diesem Roadtrip jedes Hotel mit so einem Coupon buchen können - sogar am 4. July, dem großen amerikanischen Feiertag. So sehen diese Hefte aus:


Mehr Infos und Fotos demnächst...

NACHTRAG:
Mir ist gerade aufgefallen, daß ich bei der Karte oben mit den besuchten US-States tatsächlich vergessen habe, den Staat Michigan zu markieren! Also habe ich bisher 19 und nicht 18 States besucht.

19 US-Staates besucht (= 37%):

Kommentare:

  1. Hi hedda,

    wow, da seid ihr aber wieder viele km/miles gefahren. wenn man die zahl so liest....
    aber ihr macht ja immer wieder halt, pause oder übernachtet irgendwo, also ihr seid nicht an einem stück gefahren, da ist es bestimmt "lockerer" ;)

    bei den temperaturen... da ist klar, dass es bei euch so schön (von hier gerade mal ein kleines tütchen neid ;)) im garten wächst ;)

    man, ihr habt wirklich schon eine menge gesehen. ich finde es toll, aber das habe ich immer wieder mal geschrieben, wie ihr euch euren "jahresurlaub" aufteilt. einen teil roadtrip und einen teil beachurlaub :)

    gut ist natürlich auch, dass wenn ihr nach hause kommt, egal welcher tag es ist, die geschäfte offen haben und ihr "frisch" einkaufen gehen könnt, oder war das fleisch noch aus der truhe ?

    die couponhefte sind gut, da hattet ihr genug hotels und konntet euch immer das passende raussuchen ;)

    ihr seid ja schon richtige profis, was so einen roadtrip angeht ;)

    lg

    ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Ruth :). Die USA sind wirklich sehr groß und da läppert sich schnell was zusammen, wenn man eine Tour von A nach B macht. Ich war auch erstaunt, als ich zum Schluß die Meilenzahl ausrechnete. Das Fahren finden wir immer sehr entspannt. Mit Automatik und Tempomat rollt das Auto fast von alleine, lach!

      Unsere Kinder freuen sich sogar, wenn wir mal lange am Stück fahren. Tamara liebt es, einfach nur Musik zu hören und dabei zu dösen, während Ben dann am liebsten DVD's schaut oder auch Musik hört. Und ich liebe es, mir meine Umgebung im Vorbeifahren (als Beifahrer) genau anzuschauen.

      Ja, der "immer verkaufsoffene" Sonntag hier ist immer gut. Das Grillfleisch hatte ich zwar noch in der Truhe, doch trotzdem waren Helmuth und Tamara noch kurz bei Aldi was holen und auch beim Friseur.

      Das hast du richtig erkannt, lach, wir sind wirklich einigermaßen Profis, wenn es um die Organisation von Roadtrips geht. Wir haben so was nun schon so oft gemacht (auch früher bevor wir Kinder hatten), daß wir da genau wissen, wie man die ganze Sache am besten angeht.

      Löschen
  2. Bin schon ganz gespannt auf die Berichte aus Detroit, Toledo und Windsor. Alles Gegenden wo ich mich auch ganz gut auskenne! ;)
    http://hoecki.blogspot.com/search?updated-max=2006-11-05T14:20:00-08:00&max-results=4&start=8&by-date=false

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Heike, ich konnte mich immer nur erinnern, daß du in Michigan gewohnt hast, aber nicht daß es ausgerechnet in der Detroiter Area war!! Habe mich direkt mal quer durch deinen alten Blog gelesen und einige bekannte Dinge entdeckt.

      Ich fand Detroit faszinierend. Mir hat die City gut gefallen, man fühlte sich (tagsüber zumindest) sehr sicher, nur mein Mann war immer noch skeptisch. Man hat einfach zu viel von der Kriminalität in Detroit gehört. Man merkt aber, daß sie einiges versuchen, um die Stadt attraktiver und sicherer zu machen. Wir haben auch das "Heidelberger Projekt" besucht und in der Gegend dann auch einige verfallene Häuser usw. gesehen. Gehört aber zu einem Detroit-Besuch doch irgendwie dazu, oder?

      Löschen
  3. Ich fand DETROIT als Stadt auch immer klasse. Auch der Staat Michigan hat sehr viel zu bieten. Im Sonner immer eine Reise wert. Da leben? Noe, nicht mehr so gerne!

    AntwortenLöschen
  4. Hey hast du von der Seite Priceline mal gehört? Da kannst du auf Hotelzimmer bieten und wenn ihr es sehr spontan macht, kann man da super Schnäppchen ergattern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich mag Priceline auch. Dort haben wir das Hotelzimmer für unseren aktuellen Beachurlaub gebucht. Es war eine Kombination aus paar Nächten Priceline-Buchung und ein Groupon.

      Löschen