Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 25. Juli 2014

Ferienalltag

Ferien sind eine schöne Zeit und die Sommerferien ganz besonders, da sie so schön lang sind. Unsere Kinder genießen jeden Tag davon.

Tamara arbeitet zeitweise als freiwilliger Volunteer in der hiesigen Bücherei, wofür sie einen Credit Point für ihren High School Abschluß bekommen wird. Ansonsten liebt sie es, in ihren Büchern zu schmöckern, Netflix zu schauen (ihr Favorit ist gerade die britische Serie "Midsomer Murders") oder ihre Runden durch die Neighborhood zu walken, während sie ihre Musik hört.

Ben liebt seine "unendliche" Spielzeit über alles. Er trifft sich täglich mit Freunden aus der Neighborhood und dann wird gespielt ohne Ende:


Vor ein paar Tagen waren wir abends noch etwas shoppen in Hickory und aßen noch ein leckeres Frozen Yogurt bei Sweet Frog:



Am Mittwoch hatte Helmuth sich einen Tag Urlaub genommen und wir haben einen Schwimmtag im Wasserpark des Carowinds, dem "Boomerang Bay" verbracht:


Die Essenspause haben wir wie meistens im Schatten außerhalb des Parks verbracht und unsere Sandwiches ganz entspannt gegessen:


So plätschern die Ferientage vor sich hin und bei so angenehmen Temperaturen läßt sich der Sommer gut aushalten. Glücklicherweise sind überall Klimaanlagen vorhanden egal ob Haus, Geschäfte, Restaurants, Schulen usw.:

Kommentare:

  1. Das wäre mir zu heiß :) Ist schon seltsam, wie schnell man sich an andere Temperaturen gewöhnen kann. Hier laufe ich bei 20°C herum wie in Deutschland bei 30°C, und es kommt mir total warm vor. Bei Deinen Temperaturen würde ich vermutlich schmelzen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist richtig, Beatrice. Man gewöhnt sich (glücklicherweise) an die Temperaturen der Gegend, wo man lebt und paßt sich an. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier, lach!

      Wir haben uns so an die warmen Temperaturen hier gewöhnt und finden das völlig angenehm so, wie unser Wetter über das ganze Jahr gesehen so ist. In D würde ich bestimmt oftmals (fast immer?) frieren und bei dem vielen Dauerregen (zumindest in unserer Heimatgegend) völlig deprimiert werden *-*.

      Löschen