Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Samstag, 23. August 2014

Open House

Am Mittwochabend war Open House in Tamara's High School. Sie wird nun ein Junior sein, d.h. sie geht in die 11. Klasse.

Wir gingen erstmal in Tamara's Home Room. Das ist ihr "Klassenzimmer", wo sie morgens als erstes immer hingehen muß und danach teilen sich die Wege und jeder Schüler geht zu seinen gewählten Klassen. In ihrem Home Room wurde uns ein Vortrag gehalten, indem die Worte an die Wand gebeamed wurden und eine Stimme (vom Band) sie uns gleichzeitig vorlaß. Da ging es um allgemeine Regeln der Schule, School Hours, Fehlzeiten, Dress Code usw.

Nach dem allgemeinen Vortrag klapperte jeder Schüler sozusagen seinen Stundenplan ab. D.h. man besuchte in der richtigen Reihenfolge den Klassenraum der 1., 2. usw. Stunde. In jedem Schulraum hatten wir ca. 10 Minuten, in denen der Lehrer uns etwas über seinen Unterricht erzählte. Der Schulgong sagte uns immer an, daß wir nun in den nächsten Klassenraum auf dem Stundenplan des Schülers wechseln müssen.

Ich hatte in dem ein oder anderen Klassenraum schnell verstohlen ein Foto gemacht. So sieht es in der High School bei uns aus:


Am Freitagabend war dann bei Ben in der Elementary School "Meet your teacher day". Ben wird in die 6. Klasse gehen. Als erstes ging es für alle Besucher in die Sporthalle, wo die Schuldirektorin uns begrüßte und über allgemeine Dinge informierte. Dann sprachen noch ein paar andere Leute wie PTO (ähnlich wie der Elternrat), Watch D.O.G.S. (= Dads of Great Students; das ist ein Volunteerprogramm für Väter an unserer Schule) usw.

Nach diesem offiziellen Teil gingen wir in den Home Room von Ben, wo wir seine Klassenlehrerin kennenlernen konnten und sehen konnten, wer noch dieses Jahr mit ihm in der Klasse ist. Hier an den Schulen ist es so, daß jedes Jahr die Kinder in den Klassen neu gemischt werden und man jedes Jahr neue Lehrer hat. Auch hier hatte ich schnell zwei Fotos mit dem iPhone gemacht:


Danach gingen wir noch in die Schulbücherei, wo die Schulbusfahrer ihren "Anmeldestand" hatten. Wir erfuhren, daß Ben's liebe (alte) Busfahrerin der letzten beiden Jahre in Rente gegangen ist :-( und lernten die Neue kennen.

Kommentare:

  1. Hallo :)
    Ich verfolge euren Blog schon länger und finde es sehr interessant wie ihr so lebt, da ihr mich auch an meine eigene Familie erinnert! Ich gehe dieses Jahr als Austauschschülerin in die USA, nur leider habe ich immer noch keine Gastfamilie. Es gibt auch leider eine Deadline vom Department of State, deshalb versuche ich jetzt alleine eine Familie zu finden. Ich dachte mir, da ihr bestimmt auch Kontakte in vielen Staaten habt, dass ihr eventuell eine Familie kennt, die interessiert wäre, einen deutschen Austauschschüler aufzunehmen! Vielen Dank schon einmal fürs durchlesen.
    Liebe Grüße,
    Lea-Sophie Kleber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Lea, das finde ich toll, daß du ein Austauschjahr in einer amerikanischen High School machen möchtest. Das ist ganz sicher eine super Erfahrung. Die Tochter meiner Freundin hat das vor einigen Jahren gemacht und hatte auch erst Schwierigkeiten eine Familie zu finden und wurde dann ganz kurzfristig von der Area Betreuerin als Gastkind übernommen (zusammen mit einem zweiten Mädchen aus Europa). Ich drücke dir die Daumen, daß sich da noch ganz schnell eine Familie für dich findet!!

      Löschen