Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 4. August 2015

1. Reiseziel: Kennedy Space Center

Am Donnerstag, dem 23. Juli ging unsere Urlaubsreise gen Süden los. Helmuth kam extra früher nach Hause von der Arbeit und wir hatten schon am Vorabend einiges ins Auto gepackt..

Von uns bis zum Kennedy Space Center in Florida sind es ca. 8.5 Stunden Autofahrt. Wir waren gut ausgerüstet für die Fahrt mit DVD's für Ben, Tamara hört Musik und döst, während Helmuth und ich uns einfach nur gerne unterhalten während solchen langen Fahrten. Wir fuhren bis spät abends und suchten uns dann ein Hotel in Georgia. Wie immer bei solchen Roadtrips buchen wir nicht gerne vor, da wir uns nicht vorher festlegen wollen, wie lange wir fahren wollen. Das wird dann spontan entschieden.

Für die Zimmerbuchung hatten wir uns bereits unerwegs an den typischen (und immer sehr sauberen) Rest Areas mit Couponheftchen eingedeckt. Die findet man dort immer in diesen Kästen am Parkplatzrand und sie beinhalten sehr gute Deals / Coupons für Hotels und Motels. So fanden wir das passende Hotel für diese erste Nacht: ein Best Western Plus in Kingsland / Georgia. Es ging ins Zimmer nur schnell zum Schlafen. Am nächsten Morgen standen wir früh auf, aßen ein ordentliches Frühstück im Hotel und weiter ging die Fahrt nach Süden:



Es dauerte auch gar nicht lange und schon waren wir im Kennedy Space Center angekommen. Die Tickets dafür hatten wir bereits vorher online gekauft. Bei "RetailMeNot" gab es einen Couponcode mit dem man $ 5 per Person (plus Tax) sparen konnte.

Helmuth und ich haben das Kennedy Space Center bereits vor 19,5 Jahren besucht und nun haben wir es auch unseren Kindern gezeigt. Wir waren alle begeistert von dem, was wir hier zu sehen bekamen. Ich war auch beeindruckt (lach), wie viel man hier Deutsch sprechen hört - scheinbar soooo viele deutsche Touristen hier. So viel Deutsch habe ich wirklich nicht mehr gehört, seit ich vor 4,5 Jahren in die USA kam.

Draußen vor dem Eingang:



Wir starteten mit dem Rocket Garden, wo es jede Menge zu sehen und zu lesen gab:






Wir machten die Kennedy Space Center Bus Tour mit (im Eintrittspreis inklusive) über das wahrhaft riesige Gelände - sehr interessant, da man mit dem Bus auch in die "geheimeren" Ecke gebracht wird. Man kommt in die Nähe eines Launch Pad und zum Vehicle Assembly Building und man erreicht nur auf diese Weise das Apollo / Saturn V Center:

Im Hintergrund: Ein Launch Pad

Im Apollo / Saturn V Center angekommen, bekamen wir erst ein kurzes Video gezeigt:


In der Ausstellung gab es jede Menge zu sehen, man konnte einen Mondstein anfassen, das Mondfahrzeug bestaunen, verschiedene Astronautenanzüge sehen und vieles mehr:


Was uns im Kennedy Space Center auch sehr gut gefallen hat, war das IMAX-Kino, wo wir uns beide 3D Filme anschauten. Wir schauten uns "Hubble 3D" und "Journey to Space 3D" mit einem zeitlichen Abstand dazwischen an (sind alle inklusive im Eintrittspreis enthalten). Ausgerüstet mit Popcorn und Getränk im schönen Souvenircup ging es los:


Dann haben wir uns die große Ausstellung rund um das Space Shuttle Atlantis angeschaut - diesen Teil der Ausstellung gab es damals vor 19,5 Jahren noch nicht. Damals war die Atlantis noch "live" im Einsatz.



Der Astronauten-Van:


Den größten Teil unseres Besuches im Kennedy Space Center befanden wir uns im Inneren von Gebäuden und die Klimaanlagen waren so verteufelt eisig kalt!! Tamara freute sich über ein neu gekauftes Hoodie, mit dem es zwar draußen dann wiederum zu heiß war, aber sie hatte keine Lust, es dauernd an- und auszuziehen. Hier bei einer kleinen Snackpause:


Nachdem wir alles gesehen hatten, gingen wir ca. zwanzig Minuten bevor das Center schloß. Vor dem Eingang machten wir noch schnell ein Erinnerungsfoto:


Wir suchten uns im nahegelegenen Titusville ein Hotelzimmer - wieder benutzten wir die besagten Couponheftchen von der Rest Area. Zum Dinner gingen wir zu Steve's Family Diner und wir liebten diesen Platz!! Ich finde es immer wieder besonders toll, wenn wir so ein super Lokal finden, das dann nicht zu einer Restaurantkette gehört. Yummy war es:



Unser Hotel war ein Quality Inn. Es hatte eine schöne Poollandschaft mit Wasserfall, aber irgendwie hatten wir es doch nicht mehr in den Pool geschafft. Am nächsten Morgen ging es nach einem sättigenden Frühstück wieder weiter auf der Reise:

Kommentare:

  1. Im Kennedy Space Center hat sich unheimlich viel getan... Henning und ich waren 1991 dort und dann noch mal mit Nicholas vor ein paar Jahren (2010?), und wir haetten es kaum wiedererkannt. Man konnte dort irgendwo auch eine Simulation von einem Shuttle-Start mitmachen, da war Nicholas kaum rauszukriegen.

    Wir schauen immer beim TripAdvisor nach unabhaengigen Restaurants, da findet man wirklich nette Sachen. Auf die grossen Ketten greifen wir nur noch zurueck, wenn es nichts anderes gibt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, Beatrice, TripAdvisor ist auch unsere Seite, wo wir immer die Restaurantsbewertungen lesen und danach uns etwas aussuchen. Dort fanden wir auch "Steve's Family Diner".

      Löschen
  2. Cool, dass war bestimmt klasse. Toll, jetzt sehe ich was von Florida, denn da soll unsere nächste Reise hin gehen *lol* Zufälle gibt es. Du bist nun mein kleiner Reiseführer! Was kostet denn der Eintritt derzeit? Bekomme ich auch solche Coupons, oder nur für Einheimige!

    Dann freue ich mich schon auf weitere Fotos........danke Hedda!

    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Eintritt für das Kennedy Space Center kostet zur Zeit $ 50 pro Person. Und ja, diese Coupons darf jeder benutzen ;-). Dann freue ich mich schon für euch, wenn ihr die große Reise macht. Für wann habt ihr sie denn geplant?

      Löschen
    2. Mal zu einer ganz anderen Zeit....... Sommer haben wir hier ja genug! Näheres aber erst, wenn es 100% fest steht ;-)

      Löschen
  3. Don't we love "Retailmenot" ??? Dieses App nutze ich im Grunde jeden Tag - sehr sehr gute Erfindung :)
    Schoene Tour - ist doch immer wieder toll, wieviel neues man auf solchen Roadtrips entdecken kann.
    LG aus OC California
    Tanja

    AntwortenLöschen