Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 5. August 2015

Unser Condo in St. Augustine Beach, Florida

Am Samstagmorgen, dem 25. Juli ging es für uns von Titusville nach St. Augustine Beach, was vielleicht so ca. 1,5 Stunden dauerte. Im Ort angekommen, schauten wir uns ein wenig um und parkten, damit wir mal ans Wasser gehen können und einen ersten Blick von der Beach erhaschen können.



Die Beach hat uns sofort super gut gefallen. Sie war sehr breit und hatte herrlichen weißen, pudrigen Sand:




Die ersten Schritte in den Atlantischen Ozean und das Wasser wurde als warm empfunden (81 Fahreinheit = 27.2° C):






Wir bummelten in einem großen Beachladen, wo unsere Kinder sich neue Sonnenbrillen aussuchten. Sowas brauchen wir immer. Vielleicht ist es euch schon aufgefallen, daß besonders Tamara so gut wie immer eine Sonnenbrille trägt. Das liegt nicht daran, daß sie besonders cool wirken möchte (lach), sondern daß sie so lichtempfindliche Augen hat. Wenn sie keine Sonnenbrille trägt, dann kann sie die Augen nicht offen halten und das ist wirklich ein Krampf mit ihr. Helmuth ist genauso schlimm. Ben hat eigentlich die am wenigsten lichtempfindlichen Augen von uns.

Beim Überqueren der Straße am Fußgängerweg haben wir zum ersten Mal ein Hilfsmittel gesehen, das wir vorher noch gar nicht kannten. Ich habe den Eindruck, daß dies einfach typisch für Florida ist?? Man sollte so eine orange Fahne in der Hand mitnehmen, wenn man die Straße überquert:



Wir fuhren die paar Minuten in die nahegelegene Stadt St. Augustine, um uns die mal kurz anzuschauen. Es war sehr geschäftig dort und wir sind nur ein bisschen herumgefahren ohne auszusteigen. Es ist die älteste Stadt der USA und es ist wunderschön hier:





Wir fuhren dann zum Ferienresort, wo wir ein Condo für die nächste Woche gebucht hatten:


Unsere Wohnung war noch nicht fertig und wir sollten die Phone Number da lassen und konnten schon mal an Pool oder ans Meer gehen. Das ist der kleinere Pool der direkt am Zugang zum Strand lag:


Die Anlage hat einen privaten Zugang zum Strand (Steg über die naturgeschützten Dünen):


Wir schauten uns den schönen Strand an, aber schon nach ein paar Minuten kam der Anruf, daß unsere Schlüssel bereit liegen würden.




Wir brachten unser Gepäck ins Condo und freuten uns, daß alles so aussah wie auf den Bildern im Internet. Wir hatten das Condo über die Seite vrbo.com direkt bei den privaten Besitzern gebucht. Diese Buchungsseite haben wir schon sehr oft genutzt und sind bisher immer sehr zufrieden gewesen.

So sah unser gebuchtes Condo mit 2 Schlafzimmern aus:

Bad und Schlafzimmer der Kinder

Wir hatten auch eine Waschmaschine und Trockner, so daß man schnell abends die Badesachen und Handtücher waschen konnte, was sehr bequem war. Ansonsten hatte die Wohnung alles da, was einen Ferienaufenthalt bequem macht. Wir hatten auch einen Balkon, saßen aber nie draußen, da es doch zu warm dafür war.

Elternschlafzimmer und Bad
Das Condo lag in diesem Gebäude in der ersten Etage und hatte eine sehr ruhige Lage (Foto unten). Insgesamt war die Anlage sehr schön, gepflegt und ruhig. Die beiden Pools waren immer relativ leer. Es gab Tennisplätze und Shuffle Board Plätze, einen Platz um sein Auto zu waschen, Picknicktische und Barbecue Grills - alles da.


Blick auf den Parkplatz vom offenen Treppenaufgang

Kommentare:

  1. Den Strand finde ich weiterhin atemberaubend, er hat so eines schöne Weite!!
    Die Wohnung sieht gemütlich aus und die ersten Bilder von der Stadt sehen sehr vielversprechend aus. Die Wasch-Trockenkombination in unserem Häuschen habe ich quasi totgeliebt ; )

    Die orange Fahne macht mich nun etwas stutzig - wird etwa nie angehalten am Zebrastreifen? (Wie es in der Schweiz immer der Fall war.....) Oder haben die Floridianer nur ein grösseres Sicherheitsbedürfnis?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Waschmaschine / Trockner habe ich auch täglich genutzt und mir jedes Mal einen abgegrinst wegen dieser komischen (typischen) amerikan. Toploader-Waschmaschine. Ich bin froh, daß ich zu Hause einen Frontloader habe.

      Die orange Fahne fanden wir witzig. Wir haben die einmal - mehr aus Spaß - benutzt. Wir hatten ansonsten nicht den Eindruck, daß es gefährlicher als woanders ist, die Straße als Fußgänger zu überqueren :-).

      Löschen
  2. Da seid ihr ja quasi gleich ums Eck! Hoffe ihr habt eine gute Zeit. Wir wohnen ca. 30min weg.
    St. Augustine Beach ist einmalig, da fahren wir eigentlich auch immer hin, wenn wir einen Strandtag machen, obwohl andere Straende naeher liegen. Einfach traumhaft.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beneidenswert, daß ihr direkt in der Nähe von diesem schönen Platz wohnt.

      Löschen