Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Samstag, 16. September 2017

Deutschlandurlaub Teil 10 (Treffen mit Blogleserin)

In den über 6,5 Jahren, die ich nun Blog schreibe, habe ich viele nette neue Kontakte über unseren Blog geknüpft. Ich mag es, wenn ihr euch zu erkennen gebt und ich sehe, wer ihr seid und wer hier so mitliest.

So habe ich schon vor langer Zeit (noch in den ersten Monaten unseres Blogs) eine Leserin aus D "kennengelernt" und über die Jahre bis heute hat sich daraus eine richtige Freundschaft entwickelt. Wir haben uns echte Briefe geschrieben, auch schon mal geskyped und haben sehr intensiven Kontakt auf WhatsApp, aber hatten uns noch nie "in natura" gesehen.

Das haben wir jetzt aber nachgeholt, als ich in D Urlaub machte. Ruth war auch sehr von der Idee angetan, dass wir uns treffen wollen, so haben wir uns geeinigt, dass wir uns in Köln treffen. Wir reisten beide mit der Bahn an und hatten ausgemacht, dass wir uns am Hauptbahnhof treffen.

Gleich nachdem wir uns gefunden hatte, wollten wir das Bahnhofsgebäude verlassen und merkten, dass es angefangen hatte zu regnen. Wir hatten beide keinen Regenschirm dabei und sind zu einem Rossmann, wo Ruth einen Stockschirm kaufte, damit wir ihn zusammen nutzen konnten. Mit diesem Schirm haben wir am Ende des Tages noch etwas Nettes veranstaltet 😃.

Wir sind dann mit Regenschirm über die Domplatte spaziert, sind in den Kölner Dom hinein, sind ein bisschen durch die Geschäfte gebummelt, aber eigentlich wollten wir nur miteinander ganz viel erzählen, lach.

Der Regen hörte dann relativ schnell auf und wir hatten zusammen ein kleines spätes Frühstück in einer Bäckerei (Teilchen und Kaffee / bzw. Kakao):


Wir sind danach Richtung Altstadt gegangen und kamen dabei am schönen Kölner Dom vorbei:


Und am schönen Kölner Rathaus:


Wir gingen die Rheinuferstrasse entlang und spazierten lange am Rhein entlang und erzählten und erzählten...





Irgendwann hatten wir Hunger und entschieden uns für eine Pizzeria am Marktplatz. Es gab lecker Pizza und Radler und wir konnten schön draussen sitzen:


Wir sassen noch lange dort und anschliessend bummelten wir noch etwas durch die Geschäfte. Dann mussten wir aber Richtung Bahnhof, da es schon gegen 8 Uhr abends war.

Wir hatten Ausschau nach einem Geschäft gehalten, wo wir einen Stift / Edding kaufen wollten, doch auf die Schnelle keins gefunden. Wir wollten uns gerne auf dem Regenschirm verewigen. Am Hauptbahnhof sind wir in einen Autovermietstation gegangen und die haben uns einen Edding geliehen.

So hatte ich auf den Regenschirm geschrieben "Hickory meets Paderborn in Cologne", Ruth schrieb das Datum dazu und wir haben noch beide unterschrieben. Nun hat Ruth eine besondere Erinnerung an unser gemeinsames Treffen in Köln.


Am Ende unseres Treffens haben wir unsere Schrittzahl auf dem Fitbit verglichen. Das machen wir sonst auch dann, wenn wir auf verschiedenen Seiten des Atlantik sind, aber diesmal sind wir die Schritte überwiegend zusammen gegangen.


Ein schöner Tag ging zu Ende und wir fuhren wieder jeder mit der Bahn nach Hause...

Kommentare:

  1. Das war ein ganz tolles treffen und die Idee mit dem Regenschirm ist so schön. Da kommen einem ja fast die Tränchen beim lesen *schnief*.
    Die Selfies von euch sind auch sehr gut geworden. Das war dann ein perfekter Tag zweier Blogfreunde 😁 und vielleicht kommt Ruth auch mal zu dir....wer weiß *nurmutruth*.

    AntwortenLöschen
  2. Da hast Du Recht, es ist schön, wenn man durch einen Blog Leute kennenlernt, denen man ja sonst nicht über den Weg "gelaufen" wäre. Es sind ja nicht nur Creepers (wie meine Tochter immer so schön sagt) da "draussen" unterwegs, sondern richtig nette Menschen!

    AntwortenLöschen
  3. tolles Treffen :-). Solche Blind Dates hatte ich auch schon oft und es hat sich bisher fast immer gelohnt.

    AntwortenLöschen
  4. Durch einen Blog kann man sich ja, wenn der gegenseitige Wunsch da ist, schon ziemlich gut kennenlernen und das ganze intensiver gestalten. Wenn die Chemie dann stimmt ist das eine ganz tolle Erfahrung; freue mich für euch beide dass ihr die Möglichkeit hattet und einen so tollen Tag zusammen verbringen konntet.

    AntwortenLöschen