Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 30. Mai 2018

Muttertag

Wir hatten nun bereits 2 Tage hintereinander einen Grund zum Feiern gehabt: Tamara's Associate Degree und Helmuth's Geburtstag und dann folgte direkt noch ein 3. Tag mit einem neuen Grund - Muttertag 😀.

Wir haben den Tag ganz ruhig zu Hause angehen lassen. Ich bekam ein paar sĂŒĂŸe Ohrringe geschenkt:


Tamara und Montana hatten mir eine feine Rose (von einem GlasblÀser in Helen, GA) geschenkt:


Ich bekam meine gewĂŒnschten Fotos mit meinen Kids:




Am frĂŒhen Nachmittag machten sich Tamara und Montana auf den Weg nach Georgia, da sie mit seiner Mutter natĂŒrlich auch noch den Muttertag feiern wollten.

Helmuth fĂŒhrte mich dann zu einem spĂ€ten Mittagessen aus. Wir gingen zum mexikanischen Restaurant "El Paso":




Das war eine besonders schöne Geste, dass hier jede Mutter (ungefragt) ein StĂŒck Tres Leches Cake vom Haus serviert bekam:


SpÀter sind wir nochmals mit Ben losgezogen. Wir gingen eine Runde in Downtown spazieren:




SpĂ€ter stoppten wir noch bei Jack in the Box fĂŒr Milkshakes:

Kommentare:

  1. Also Jacki in the box muss jetzt auch noch auf meine Liste ;) Du schreibst immer davon, allerdings holt ihr Euch meist nur Milkshakes. Ist es dann so wie Dairy Queen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jack in the Box ist eine Fast-Food-Kette. Wir essen dort lieber, als bei manch anderen Ketten, wenn es mal um Fast Food geht. Die Milkshakes dort finden wir auch ganz gut, die sind noch so "old fashioned" dickflĂŒssig ;-).

      Löschen