Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 28. November 2016

Unser Thanksgiving Day 2016

Am vergangenen Donnerstag war Thanksgiving Day, DER grosse Feiertag in den USA. Die Schule und das College hatten nur Montag und Dienstag auf und den Rest der Woche gab es kleine Thanksgiving Ferien. Helmuth war noch Mittwoch arbeiten und hatte dann auch den Rest der Woche frei.

Traditionell wird an Thanksgiving ein Turkey gekocht oder ein Ham (oder beides, lach!). Ich hatte meine Familie befragt und die hatten alle gegen einen Turkey und für Schnitzel entschieden. Seit wir hier leben, haben wir zweimal Turkey zu Thanksgiving gekocht - einmal 2011 und einmal 2014. Wir sind aber nicht sooo grosse Fans davon und sind der Meinung, das auch etwas anderes gekocht werden darf. Hauptsache ist doch, dass man als Familie ein schönes gemeinsames Festmahl hat.

Am Thanksgiving Morgen haben wir alle zusammen in der Küche gewerkelt. Ich mag so was immer sehr gerne, wenn wir solche Sachen zusammen machen. Ben hilft sehr gerne beim Schnitzel zubereiten. Er klopfte das Fleisch mit viel "Liebe":


Währenddessen kümmerte sich Tamara um den Nachtisch:



Die Schnitzel werden zubereitet:


Ich hatte bereits am Vortag einen Apfel-Pudding-Kuchen gebacken:



Tamara und Ben deckten den Tisch (nach ihrem eigenen schriftlichen Plan):


Tamara wollte noch Serviettenhalter basteln:




Dann war es Essenszeit. Es gab Schnitzel, Jägersoße, Pfeffersoße, Kartoffelpüree, gemischtes Gemüse und cremigen Mais:





Es gab alkoholische und nicht alkoholische Getränke:





Nach dem Essen habe ich meine Familie "überzeugt", dass wir ein paar Familienfotos machen sollten. Mit Stativ und Selbstauslöser entstanden ein paar - teilweise auch lustige und verwackelte - Familienfotos. Es ist immer ein kleines Abenteuer, wenn wir das machen. Einige Fotos waren ganz akzeptabel geworden, vor allem wenn man bedenkt, dass kein Fotograf dabei durch die Linse schaut:






Wir waren immer noch pappsatt und machten dann einen Spaziergang durch die Neighborhood und es gab den Nachtisch erst danach:



Irgendwann um ca. 8 Uhr abends sind wir dann noch ein bisschen shoppen gefahren. Wir hatten schliesslich Black Friday Shopping Time. Black Friday ist bekannt für die größten Shoppingangebote des Jahres. Diese Angebote starten in vielen Geschäften bereits um 6 Uhr abends und es ist überall sehr viel los. Die Angebote sind aber auch zu verlockend - die meisten davon.

Helmuth und ich fahren jedes Jahr gerne an Black Friday los, um zu shoppen. Wir haben bestimmte Geschäfte, wo wir in dieser Nacht gerne hingehen und wir haben noch nie schlimmes Gedränge erlebt. Es geht immer alles sehr zivilisiert zu, man muss nur oftmals mit langen Schlangen an den Kassen rechnen.

Dieses Mal wollte Tamara gerne mit uns mitgehen, sie war wohl neugierig, wie es da so zugeht. In den Jahren davor haben wir an Black Friday teilweise "grosse" Dinge gekauft, wie z.B. TV, iPad, Kindle und ähnliches. Dieses Jahr hatten wir keine grossen Shoppingziele auf der To-Do-List.

Wir fuhren erst zu Target, wo wir nur ein paar DVDs kauften. Dann ging es weiter zu Kohl's, wo wir einige Dinge fanden und danach fuhren wir wieder nach Hause, denn wir hatten alles, was wir brauchten. Kohl's ist immer besonders interessant an Black Friday, denn sie haben die tollen Angebote, dazu hatten wir einen 15%off Coupon und pro $ 50 Gesamtsumme bekommt man $ 15 Kohl's Cash für den nächsten Einkauf.

Kommentare:

  1. Schönes Familienbild, feines Essen,festliche Stimmung wie bei uns an Weihnachten. Das mit dem einheitlichen Farbton der Kleider finde ich auch genial.
    Also noch erfolgreiches Shopping und eine ebenso gute Adventszeit.
    Grüsse aus dem kühlen Europa.
    Cebo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Cebo. Ich empfinde das Thanksgiving Fest auch immer so festlich (und wichtig) wie das Weihnachtsfest. Da es immer auf einen Donnerstag fällt und die Schulen und viele Firmen dann mehrere Tage frei haben, hat man absolut das Gefühl, dass es ein "grosser" Feiertag ist.

      Wir haben an den Tagen viel über WhatsApp mit Deutschland gesprochen und ich war immer für einen Moment ganz verdutzt, wenn die Leute erzählten, dass sie arbeiten waren usw. Ich war so ganz in Feiertags- bzw. Ferienstimmung und dann überrascht, dass in D das nicht so war. Es ist mir natürlich völlig klar, dass es dort kein Feiertag ist ;-)

      Löschen
  2. Immer Turkey muss nicht sein, da gebe ich Dir recht. Wir machen das zu Thanksgiving zwar, aber nur eine Putenbrust, da wir nicht tagelang Reste essen wollen. Aber zu Weihnachten gibt es auch was anderes... für dieses Jahr diskutieren wir gerade, ob wir Steaks auf den Barbecue werfen.

    Letztens wurde ich befragt, was "man" denn so zu Weihnachten in Deutschland isst. Irgend jemand hatte gerüchteweise gehört, dass Deutsche tatsächlich Ente essen! Und als ich sage, ja, und manche haben auch Pute, aber ganz traditionell ist eigentlich eine Weihnachtsgans, da konnten sie es gar nicht fassen. Man kann Gänse essen? Naja, sind ja keine Canada Geese :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns in unserer Familie sind Schnitzel das meist geliebte Festtagsgericht - ganz besonders bei unseren Kindern. Ben meinte, er hätte 5 oder 6 Schnitzel gegessen (ich hatte nicht darauf geachtet). Und Tamara, die zu ca. 95% vegetarisch lebt, isst dann immer Schnitzel mit (sogar 2!).

      Hier ist mir vor Weihnachten aufgefallen, dass sie auch Enten und Gänse verkaufen, aber ich fand sie immer ganz schön teuer. Sie scheinen also nicht ganz unbekannt zu sein. Wir mögen die aber alle 4 nicht :-). Wir verkauften die sogar tiefgefroren im "Marina's".

      Löschen
  3. Da gleich Mittagszeit ist, bekomm' ich doch jetzt glatt Hunger. Leider wird es keine Schnitzel mit Jägersosse geben, das wird jetzt hart für mich....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ;-))))) Ich habe heute auch noch nicht gekocht und fühle den Hunger mit dir, lach! Ich habe zwar noch ein bisschen von der gestrigen Kartoffelsuppe da, aber ein Schnitzel wäre mir jetzt auch lieber. Ich koche immer erst später am Tag, da wir abends warmes Dinner mit der Family essen...

      Löschen
  4. Ich finde es toll dass sich die ganze Familie an den Vorbereitungen für das Thanksgiving Mahl beteiligt. Besonders schön finde ich Tamaras so liebevoll gebastelten Serviettenhalter. Sie hat ja eine Engelsgeduld. Beim Anblick eures reichlich gedeckten Tisches mit all den leckeren Speisen bekomme ich Hunger. Wunderschöne Familienfotos habt ihr hinbekommen. Man sieht jedem einezelnen von Euch an wie sehr ihr das Beisammensein mit der ganzen Familie genossen habt. Ich wünsche Euch eine wunderschöne Vorweihnachtszeit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Gabriele. Wir haben nur uns als Familie hier vor Ort haben und da hält man noch mehr zusammen ;-). Wir verbringen sehr gerne solche Zeiten zusammen, das gibt immer schöne Erinnerungen für uns. Wer weiss, wie lange die Kids noch immer so dabei sind... Sie werden leider immer älter und immer mehr flügge ...

      Löschen