Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 7. November 2016

Was ich sonst noch so in letzter Zeit gemacht habe

Bei uns wurden am Wochenende die Uhren umgestellt - eine Woche nach Deutschland. Den Unterschied merkt man nun besonders morgens um halb 8 Uhr, wenn Ben zum Schulbus geht. Anfang letzter Woche hatte ich diese Fotos gemacht (etwas unscharf, sorry), wobei es morgens noch etwas dämmrig war:



Und heute morgen beim Bus war es super hell:


Ich gehe um die Uhrzeit immer meine Walking Runde durch die Neighborhood und hatte auch ein paar Fotos gemacht:


In der letzten Woche fuhr ich mal morgens gegen 8 Uhr über den Interstate 40 der Sonne entgegen:



Damals fuhr ich zu einer deutschen Freundin, die mir immer die Haare schneidet. Viele Deutsche, die in den USA leben, wissen, wie gerne man eine deutsche Friseurin bevorzugt, lach. Ich bin sehr froh, dass ich sie habe. Sie macht das immer ganz toll. Mit ein paar Handgriffen föhnt sie danach die Haare einfach über die Rundbürste und voila - fertig:


In der Suppenkueche war ich auch wieder voluntieren, wo man ein warmes Mittagessen kostenlos an jeden Besucher serviert. Ich habe wie immer in der Küche geholfen, das Essen auf die Teller zu geben. Es gab eine kleine Portion Bohnensuppe, dazu Bratwurst mit warmem Sauerkraut, Mac & Cheese und Brötchen:


In der Woche, als Helmuth in Deutschland war, war ich mal abends mit Inna, Marina und Alexis (= die Ladies vom Store, wo ich früher gearbeitet habe) zur Girls Night Out. Wir waren im vornehmen "Café Rule & Wine Bar" und hatten einen schönen Abend. Ich hatte eine gute Pizza und dazu diesmal nicht einen Cocktail sondern ein deutsches Bier (Becks importiert aus D):


In der gleichen Woche hatte ich mich auch mit den German Ladies einmal zum Lunch getroffen. Wir waren bei "Olive Garden", wo ich Endless Soup & Salat gegessen habe. Mittags kostet das nur $ 6.99 und schmeckt natürlich wie immer super lecker! Man darf dann beliebig oft Salat und Suppe nachbestellen.

Bei Olive Garden bekommt man immer (kostenlos) pro Tisch eine grosse Schüssel mit Salat serviert und da ich keine rohen Zwiebeln esse, bekam ich meinen eigenen grossen Teller mit Salat ohne die Zwiebeln:


Ich liebe die Chicken and Gnocchi Soup bei Olive Garden und habe die schon ein paar Mal selber mit dem Rezept von Copy Cat nachgekocht. Vom Salat hatte ich noch einiges übrig und habe mir das einpacken lassen plus die übrigen Brotstangen und habe damit Ben später eine Freude machen können :).

Seit wenigen Tagen gibt es die deutschen Weihnachtssachen bei Aldi. Darüber freuen wir uns jedes Jahr:


Ein paar Dinge habe ich davon schon gekauft. Die Butter Spekulatius sind Tamara's absolute Lieblingskekse (die Choceur in der rechten oberen Ecke gibt es das ganze Jahr bei Aldi):


Das November Wetter ist weiterhin sehr nett zu uns:


Aufgrund des immer noch so warmen Wetters ist es auch möglich, dass wir sogar jetzt im November noch Paprika und Tomaten aus dem eigenen  Garten ernten:


Das waren so die Highlights aus meinem Alltag der letzten Zeit...

Kommentare:

  1. Wow, ihr könnt noch immer in kurzen Hosen losgehen*beneidenswert*. Du hast die Harre schön *lol*, ein kleines Stück kürzer oder? Schaut aus, als ob hinten etwas angestuft sind, kann aber auch daran liegen, dass sie mit der Rundbürtste gemacht wurden. Schaut aber wieder sehr gut aus. Ich vermisse doch auch etwas meine längeren Haare *frauendinghalt*. Also lasse ich gerade wieder wachsen.

    Da habt ihr ja doch eine gute Auswahl bei Aldi, ist dann auch wirklich "deutsche Herstellung"?.

    Bald ist ja schon der 1.Advent, also kann man sich schon mal eindecken :-)

    LG Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Claudia ;-). Ja, diese Sachen bei Aldi sind wirklich "made in Germany" und schmecken dann auch "echt", lach!

      Löschen
  2. Ja, wir finden auch schön, dass es morgens wieder hell ist, in letzter Zeit war es doch schon recht dunkel und da Pia immer noch läuft, bin ich nun heilfroh, dass es wieder hell ist!

    Eigentlich finde ich gibt es keinen wirklichen Unterschied zu deutschen Frisören, ach doch, hier bekommt man beim Haarewaschen immer eine Kopfmassage :)

    Eine schöne (warme) Woche, Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es scheint manchmal so zu sein, dass einen die deutsche Friseurin einfacher versteht, was man möchte, lach. Wobei das nicht an der unterschiedlichen Sprache liegt, sondern einfach an dem unterschiedlichen Stil / Kultur des jeweiligen Landes ;-) Helmuth hat eine amerikanische Friseurin und jedes Mal, wenn er in den Salon geht, geht er nur zu dieser einen Friseurin, da die genau weiss, wie er es haben möchte. Ein Friseur ist immer eine Art "Vertrauensperson", lach.

      Löschen
  3. Ich fand es auch schwierig, hier einen vernünftigen Friseur zu finden... allerdings hat mir in Berlin die gleiche Dame fast dreißig Jahre lang die Haare geschnitten, die wusste, wie ich es haben wollte, und wir mussten nie groß darüber reden. Jetzt habe ich endlich (hoffentlich) jemanden gefunden. Es scheint hier total unüblich zu sein, hinten im Nacken zu rasieren, und ich musste echt diskutieren... mit meinen jetzt so kurzen Haaren standen da immer die Locken ab, und ich wollte eine glatte Linie, das war echt schwierig.

    Rohe Zwiebeln esse ich auch nicht, beim Olive Garden sortiere ich die immer aus, zum Glück sind da nicht so viele drin. Warum bin ich eigentlich noch nie auf die Idee gekommen, den Salat gleich ohne Zwiebeln zu bestellen?? :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich empfinde einen sehr grossen Ekel vor Zwiebeln (ganz besonders, wenn sie roh sind) und dass schon so lange, wie ich mich erinnern kann - schon damals im Kindergarten... Ich kann nicht einfach die Zwiebeln wegschieben und den Rest des Salates essen, denn der "Saft" und Geschmack ist schon überall verteilt. Deswegen bestelle ich immer sofort "ohne"... Klingt vielleicht komisch, aber so bin ich nun mal ;-)

      Löschen