Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 30. November 2016

Weihnachtsbeleuchtung am Haus

Unser langes Thanksgiving Weekend ging weiter und am Freitag haben wir unser Haus mit Christmas Lights dekoriert. Das machen wir gerne zusammen, da es mehr Spass macht und einfach schneller geht. Es ist immer mit einiger Arbeit verbunden, so viele Lichterketten zu befestigen.

Morgens haben wir erst schön ausgeschlafen und ein spätes amerikanisches Frühstück gekocht mit Rührei, Hashbrowns und Bacon:




Danach ging es draussen los mit der Dekorationsarbeit. Wir hatten herrliches Wetter. Es waren 22 Grad Celsius, gefühlte 24 Grad! Da macht das Draussensein gleich noch mehr Spass:




Damit die Arbeit besser klappt, gab es zwischendurch immer wieder etwas leckeres Süßes zum Naschen:





Helmuth hat kein Problem mit Höhen. Ich kann da immer kaum hinsehen und bin so erleichtert, wenn es vorbei ist:



Unseren kleinen Apfelbaum, den wir selber gepflanzt haben, haben wir in rote Lichterketten "eingewickelt":




Tamara und ich haben uns zwischendurch um das Laub von unserem Baum im Vorgarten gekümmert, denn der verliert jetzt langsam seine Blätter:



Zwischendurch rief dann Tamara's Freundin an und fragte, ob sie Lust hätte, shoppen zu gehen und so hatten wir dann einen "kleinen" Helfer verloren, aber wir waren sowieso schon fast fertig.


Wir haben wie immer eine Zeitschaltuhr verwendet und abends sah das beleuchtet dann so aus:



Kommentare:

  1. Schoen weinachtlich sieht es bei Euch aus! Wir sind mal wieder spaet dran, aber kommendes Wochenende geht's auch bei uns los :)
    VG aus OC California

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Tanja. Wir machen die Beleuchtung eigentlich immer am langen Thanksgiving Weekend. Wie ich weiss, bist du gerade verreist und hast gar keine Zeit zum Dekorieren, lach!

      Löschen
  2. Das schaut wieder sehr schön aus. Ich habe am Balkon dieses Jahr Solarlichterketten.
    Du hast sogar noch offene Schuhe an.....das ist ja wirklich zu beneiden. Obwohl ich auch den Winter mag....wenn er nicht so kalt wäre *lol*

    Liebe Grüße aus dem kalten Österreich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Claudia. Wir haben ja auch Winter hier, aber glücklicherweise nicht ganz zu kalt (meistens).

      Ich habe es auch sehr genossen, mal wieder Sandalen anzuziehen. Helmuth trägt auch noch sehr oft Flipflops in seiner Freizeit, aber zum auf die Leiter klettern sind die geschlossenen Schuhe doch sicherer ;-)))).

      Löschen
  3. "Is your house on fire, Clark?"

    Klasse, ich bin auch ein grosser Fan vom "Haus beleuchten" in der Weihnachtszeit - Eures ist echt schick und sehr schoen festlich! Wenn dann noch lecker Schnee dazu kommt, dann ist es fast ein "Bilderbuchweihnachten"!

    Aber ich denke mit Schnee braucht ihr Euch nicht gross rumzuaergern, wenn ihr jetzt noch 24 Grad Celsius habt!



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Holger. Ich bin ein grosser Fan von den Griswold's und kann mich besonders über den Weihnachtsfilm kaputt lachen ;-). Ich muss auch immer an Clark Griswold denken, wenn wir die Weihnachtslichter am Haus anbringen und wenn wir den Weihnachtsbaum aussuchen.

      Wir bekommen hier auch Winter, wo es dann kälter wird. Und gewöhnlich im Januar oder Februar bekommen wir auch mal ein paar sehr kalte Tage und es kann ein bisschen schneien. Gewöhnlich ist es nur für 1 oder 2 Tage und wir haben nur eine sehr dünne Schicht Schnee, aber sofort bleibt bei uns hier die Welt stehen, lach. Die Schulen machen zu, viele Leute fahren nicht zur Arbeit (da zu gefährlich, weil kein wirklicher Winterdienst vorhanden) usw. Das ist immer ein lustiges Erlebnis für uns!

      Löschen
  4. Mit vereinten Kräften sieht Euer Haus wieder schön weihnachtlich aus. Das Schmücken liebe ich immer sehr, aber das wieder Wegräumen mag ich dann immer nicht so gerne. Aber dennoch - Schmücken muss sein.

    AntwortenLöschen