Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 13. März 2014

Frühlingsarbeiten

Am vergangenen Wochenende hatte Helmuth Freitag und Montag Urlaub und den haben wir unter anderem dafür genutzt, den jährlichen Lohnsteuerausgleich machen zu lassen. Wir haben dafür wieder (wie bereits in den letzten beiden Jahren) die Hilfe von derselben Mitarbeiterin bei H & R Block in Anspruch genommen. In den USA muß jeder seinen Lohnsteuerausgleich bis zum 15. April gemacht haben.

Den Rest des Wochenendes haben wir überwiegend mit Shoppen für den Garten und Frühlingsarbeiten im Garten verbracht. Wir haben verschiedene Dinge gekauft wie Grassamen, Dünger und ein Unkrautbekämpfungsmittel, was vor allem gegen Crabgrass (= Fingerhirse) wirkt. Dieses Mittel wird hier regelmäßig verwendet, denn das Crabgrass ist eine regelrechte Plage und nimmt sonst Überhand.

Ben hat uns bei vielen Arbeiten geholfen und er bekam von Helmuth viele Dinge gezeigt. Tamara war nicht dabei, denn sie hat das Wochenende bei einer Freundin verbracht.

Die ersten Samen werden gepflanzt:


Die ersten Radieschensamen landen im Beet:


Mit einer Art Handwagen ist es einfacher, Dünger, Unkrautbekämpfungsmittel und Grassamen gleichmäßig im Garten zu verteilen und Ben hatte richtig Spaß, damit zu arbeiten:


Er bekommt gezeigt, wie man Scheibenwischer am Auto austauscht:


Ben hat aber nicht nur gearbeitet, sondern auch viel Spaß beim Trampolinhüpfen oder beim Hot Dogs grillen, was er auch total gerne selber macht:



Wenn es nach ihm gehen würde, könnten wir täglich grillen. Nicht nur, weil es ihm gut schmeckt, sondern weil es ihm so viel Spaß macht, am Grill zu stehen. So kam es, daß wir zwei Tage hintereinander grillten:


Wir haben die freien Tage aber nicht nur zum Arbeiten genutzt, sondern auch relaxt und sind zu zweit (als die Kids am Montag in der Schule war) zum Mittagessen zum Mexikaner gefahren. Es war herrlich, draußen zu sitzen:


Und was schmeckt bei diesem Wetter am besten - ein Milkshake und ganz besonders einer von Cold Stone:


Die warmen Temperaturen gefallen unserem Pfirsichbaum gut - uns aber auch, lach:

Kommentare:

  1. Hallo Hedda, ich verfolge deinen Blog nun schon eine ganze Weile! Es macht echt Spaß immer wieder über euer Leben in den USA zu lesen! Freu mich immer schon auf neue Berichte���� LG Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Caro, danke für dein nettes Lob. Ich freue mich immer über Kommentare und ganz besonders auch, wenn sich jemand zum erste Mal zu Wort meldet.

      Löschen
  2. Hi hedda,

    wenn das wetter so schön ist, zieht es einen aber auch in den garten. ist hier nicht anders, wir haben auch schon gegrillt ;) und im garten (also ich ;) ) gearbeit :)

    wie gut, dass ihr ben habt, der euch bei den arbeiten hilft.... er pflanzt sogar samen....
    letztes jahr habt ihr doch die pflanzen schon "fertig" gekauft gehabt, oder ???

    und gemeinsam mit helmuth wühlt er in der erde.... wie gut, dass du die beiden hast....
    womöglich müsstest du sonst in der erde wühlen ;) ;) ;)
    ach nee, einer muss ja fotos machen ;)

    und tamara hat sich vor allem gedrückt ;) aber recht hat sie, mit einer freundin irgendwo im cafe oder sonst wo (vielleicht shopping!?) die zeit zu verbringen ist doch viel schöner als in der erde zu wühlen ;) ;) ;)

    und zu zweit, wenn die kids in der schule sind, essen gehen finde ich auch total klasse. hatten wir ja vor kurzem auch erst. aber ich habe dann immer so ein leicht schlechtes gewissen, mein kind sitzt in der schule und wir schlemmen.... aber das schlechte gewissen verschwindet dann auch wieder genauso schnell, wie es gekommen ist ... ;) man muss sich ja schliesslich auf sein essen konzentrieren ;)

    lg

    ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine beiden Männer hatten Lust, Pflanzensamen in Töpfchen zu säen und so wurden (nur) Gurken gesät. Den Rest werde wir sicherlich wieder als Pflänzchen kaufen - wie letztes Jahr (versch. Tomaten und Paprika).

      Du erinnerst dich, ich wühle nicht gerne mit den bloßen Händen in der Erde, wie gut daß ich da noch andere Helfer für diesen Job habe :-).

      Tamara hatte ein tolles echtes "Redneck"-Wochenende bei ihrer Freundin,lol, muß darüber auch noch einen Blogpost schreiben.

      Es ist bei uns auch wie bei euch, auch wenn wir nur zu zweit Essen gehen, kommen die Kids doch nicht zu kurz. Solche Dates zu zweit sind immer wieder schön und beim nächsten Mal sind die Kids halt wieder dabei.

      Löschen