Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 15. Juni 2017

Ben's End-of-Year Party

Das 8. Schuljahr ist für Ben vorbei und er hat seit Freitag grosse Sommerferien. Einen Tag davor am Donnerstag, dem 8. Juni fand eine End-of-Year Party von der Schule statt. Diese Party war besonders gross und wichtig, da mit der 8. Klasse auch der Abschnitt Middle School beendet ist.

Die Einladung von der Schule klang sehr nett: "Your child has accomplished much this year and we want to celebrate their success with a fun day at the park." (Übersetzung: "Ihr Kind hat viel erreicht dieses Jahr und wir wollen den Erfolg mit einem Spasstag im Park feiern.") Und so ging es für die Kids der 8. Klasse am vorletzten Schultag in den Henry Fork Recreation Park. Die Schule brauchte fur diese Party Eltern, "to supervise" / um dort aufzupassen und ich hatte mich dafür eingetragen.

Wir Helfer-Eltern sollten in den Park kommen und die Kinder wurden mit den Schulbussen von der Schule dorthin gebracht. Als ich dort eintraf, suchte ich als erstes nach Ben. Es sind ca. 250 Schüler in der 8. Klasse und der Park ist riesig und die Kids durften sich überall "ausbreiten":



Ich habe mir gleich gedacht, dass ich am besten dorthin gehe, wo ich Kids Fussball spielen sehe, denn dort ist Ben höchstwahrscheinlich dabei. Und er hatte an dem Tag ein oranges T-Shirt an, so dass ich ihn einfacher erspähen konnte, lach. Und so hatte ich ihn auch schon entdeckt:


Mit einer Lehrerin zusammen blieb ich dann in dieser Ecke zum Aufpassen dabei oder sagen wir besser zum Zuschauen, lach, denn sonst hatte man nichts zu tun:


Irgendwann wurde zum Lunch gerufen und alle strömten zu dem riesigen überdachten Shelter:



Zum Lunch gab es Pizza, Chips und Cookies und natürlich Getränke. Hier habe ich dann bei der Cookie-Ausgabe geholfen:



Mein Ausblick auf den Park von meinem Platz hinter dem "Cookie-Tisch":


Der Picknick Shelter ist gut schattig überdacht und bietet Platz für alle:


Ben (im orangen T-Shirt) sass mit Freunden zusammen:



Nach dem Essen ging es dann weiter mit dem Fun quer durch den Park. Manche Kids spazierten in Grüppchen herum, andere spielten Soccer, Volleyball, Football usw. oder lagen einfach relaxed im Gras.





Ben war natürlich wieder am Fussball spielen und ich sass wieder mit der Lehrerin hier, um aufzupassen:



Später hatten sie dann erstmal genug vom Fussball spielen und sind ein paar Runden "spazieren gegangen":


Ich habe mich dann so hingesetzt, dass ich die Spazierwege im Auge hatte:


Am Ende des Schultages durften die helfenden Eltern ihr Kind mit nach Hause nehmen, während die anderen Kinder mit den Bussen zur Schule zurückgefahren wurden, um von dort wie üblich nach Hause zu reisen. Es war ein schöner Tag, ein guter Abschied von der Middle School.

Kommentare:

  1. Ich finde das immer wieder toll, was so alles unternommen bzw. gefeiert oder verabschiedet wird.
    Es bleibt einem dann besonders gut in Erinnerung. Zudem ist es sehr Sozial geprägt und stärk auch das Miteinander.

    Jonas wird sein jetziges Schuljahr, einfach mit dem Zeugnis in der ersten Stunde, beenden. Im neuen Schuljahr, 9. Klasse Gymnasium, ist dann alles neu. Neue zusammengestellte Klassen, weil viele nun ab gehen auf eine andere Schule wie zB. HTL oder spezielle Schulen für einen bestimmten Beruf. Er bleibt und freut sich sehr darauf.......neue Fächer und endlich in der Oberstufe angekommen......die Jungs waren ihm aber auch sooooo kindisch in der jetzigen Klasse. Jetzt kann er bei den "Großen" in AGs mitmachen usw. und es kommen dann auch Sprachfahrten usw.!

    So ein Abschiedsfest wäre auch mal schön gewesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag das auch, dass der Fun in der Schule nicht vergessen wird. Solche Events heben die Laune doch sehr.

      Löschen