Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 30. Juni 2017

Weekend: Ikea, Baseball, free Concert

Am Samstag sind wir mit der Family zu Ikea gefahren. Tamara wollte noch ein paar Kleinigkeiten für ihr Zimmer zur Deko haben. Diesmal hatten wir irgendwie keine Lust auf Meatballs und es gab erst am Ende des Einkaufens Hotdogs und Pizza für uns - und Cinnamon Buns zum Mitnehmen:


Wir kauften ein Regal, Lichterkette, Mini-Kaktus, Duft-Potpourri usw. Und so sieht jetzt die Wand in Tamara's Zimmer aus:


Auf dem Rückweg hielten wir noch bei Walmart an, da Tamara neue Scheibenwischer für ihr Auto brauchte. Der Himmel sah schon sehr bedrohlich aus und wir wussten, dass es gleich ein Donnerwetter geben würde. So sah der Himmel aus:



Schon Minuten später hörten wir, wie das draussen schüttete. Keiner von uns mochte da hinaus in den Regen gehen, lach - wir sind total verweichlicht, seit wir hier in North Carolina leben:


Helmuth hat sich dann für uns "geopfert" 😃 und ist zum Auto gerannt und hat uns damit an der Eingangstür des Ladens abgeholt.

Zehn Minuten später waren wir zu Hause und es regnete schon nicht mehr:


Solche Sommergewitter kann es bei uns schon mal geben. Es schüttet für kurze Zeit wie aus Eimern, aber es hört dann wieder auf, ist weiterhin angenehm warm und die Natur gedeiht dadurch wunderbar.

Helmuth hat dann alle Scheibenwischer bei Tamara's Auto ausgetauscht. Tamara und Ben waren eng dabei, um zu lernen, wie man das macht:




Ben musste dann auch noch den Ölstand checken und noch Scheibenwaschflüssigkeit nachfüllen - früh übt sich...


Abends sind wir dann zum Baseball Game der Hickory Crawdads gefahren. Es war Science Center Night. Das bedeutet, dass wir mit unserer Science Center Mitgliedskarte vier kostenlose Eintrittskarten für das Baseball Game bekommen. Sonst kostet ein Ticket $ 9. Wir hatten Ben's Freund Noah (wohnt auch in unserer Neighborhood) mitgenommen:


Es hatte nachmittags ordentlich geschüttet gehabt und sie waren auf dem Feld am Arbeiten und versuchten alles zu trocknen. Der Anfang des Spieles sollte sich auf jeden Fall deswegen verspäten. Es wurden aber wie immer viele Spielchen mit den Zuschauern gemacht, so dass man sich nicht langweilte.

Die Hickory Crawdads spielen in der Minor League Baseball, das ist so was wie die zweite Liga. Hier ging das Maskottchen der Hickory Crawdads herum und er machte "High Five" mit kleinen und grossen Fans und man konnte sich mit ihm fotografieren:




Nachdem wir dann über eine Stunde dort gemütlich gewartet hatten, kam die Durchsage, dass sie es nicht schaffen, das Field trocken genug zu bekommen. Beim Baseball ist man da sehr pingelig, wenn es ums nasse Feld geht. Das Spiel wurde nun auf Sonntagnachmittag verschoben.

Unsere Eintrittskarten konnten wir für den nächsten Tag benutzen oder für jedes beliebige andere Spiel aus dieser Season. Wir haben uns direkt Sitzplätze reserviert für das Spiel am nächsten Tag.

Am Sonntagnachmittag waren wir dann um 3pm wieder dort, um das ausgefallene Spiel zu sehen:


Wir hatten Ben's Freund Noah wieder mitgebracht:


Hier auch ein kleines Video von dem Game - so geht es bei Baseball zu:


Am Eingang hatten sie kostenlose Päckchen mit Sammelkarten der Spieler verteilt:


Die Crawdads haben dieses Spiel am Ende verloren. Um 5pm sollten sie sowieso nochmals gegen dieses Team spielen (man spielt immer 3 Tage hintereinander gegen das gleiche Team), so wurde jetzt erst eine kleine Pause gemacht und dann sollte das nächste Spiel anfangen. Wir hätten mit unseren Karten einfach dort sitzen bleiben können, aber das wollten wir nicht. Wir hatten nämlich noch etwas anderes vor.

Auf dem Weg zurück zum Auto:



Noah ist zwar kleiner als Ben, aber er ist 2 Jahre älter 😉:


An diesem Sonntagabend gab es um 6pm wieder ein besonders gutes Konzert in Downtown Hickory, was wir uns nicht entgehen lassen wollten. Es spielte die Western Piedmont Symphony und das Konzert war natürlich wieder free, da von der City Hickory und ein paar anderen Sponsoren gesponsert wurde.

Wir zwei fuhren zu dem Konzert, während Ben und Noah ein paar Sachen bei Noah zu Hause abholten, da die Jungs ausgemacht hatten, dass sie ein Sleepover bei uns haben wollten.

Wir hatten wieder die Kühlbox dabei mit ein paar Getränken und etwas Obst:





Nach dem Konzert hielten wir bei Little Caesars an, um zwei Pizzen mitzunehmen:


Zu Hause waren die zwei Jungs am Xbox spielen - Soccer natürlich:


Sie freuten sich über Pizza zum Dinner:


Die beiden Jungs haben dann noch bis Mitternacht Xbox gespielt und haben sich dann in Ben's Zimmer verzogen, aber geschlafen haben sie noch lange nicht 😀. Es sei ihnen aber gegönnt, sie haben schliesslich Ferien. Am nächsten Tag haben sie dann bis fast Mittag geschlafen...

Kommentare:

  1. Ikea immer wieder mal gut :-) man wird auch fast immer fündig und wenn es nur eine Kleinigkeit ist. Was trägt Tamara denn da unterm Arm....ein Stofftier......dachte erst euren Besucherhund *lol*.
    Ich muss mal sagen...... dein Mann ist toll. Was er den Kids alles so beibringt oder weiter gibt. Ja, ich muss das mal sagen, denn es ist nicht (für mich zumindest) alltäglich. Ich hoffe sehr, dass ich meinen Jungs auch genug weiter gegeben habe, aber ich glaube, dass es vom Vater selbst nochmal eine andere Sache ist.
    Wir haben noch eine Woche Schule, dann ist Jonas auch im Ferienhimmel......schlafen, Ausflüge usw.*freufreu*

    Schöne Fereienzeit wünsche ich euch :-)

    AntwortenLöschen
  2. Also, diese IKEA-Synchronitaet, ich lache mich schlapp. Wir sind morgen malwieder bei Kamprad's Moebelhaus - da hat's 20% auf Matratzen. Da kann ich nicht widerstehen :D

    AntwortenLöschen