Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 28. April 2014

Fun Weekend

Am Samstagmorgen habe ich einen deutschen Kuchen gebacken, da wir nachmittags eingeladen waren und ich den dorthin mitnehmen wollte. In der Mitte der Zubereitung ging mein (einfacher) Mixer kaputt, doch glücklicherweise konnte ich den Kuchen in ganz altmodischer Art mit Hand und Löffel zu Ende rühren. Ostern ist zwar vorbei, aber ein Hasenkuchen schmeckt sicherlich trotzdem noch gut.

Nachdem der Kuchen fertig war, ging es aber erst aufs Fußballfeld. Ben hatte um 12 Uhr ein Spiel. Er spielt diese Season Soccer beim YMCA  und da das ein christlicher Verein ist (was ich vorher gar nicht wußte), wird immer gemeinsam vor dem Spiel gebetet.

Auf dem Foto sieht man, wie die Schiedsrichter vor dem Spiel erstmal alle ansprechen, daß man fair usw. spielen soll:


Auf dem nächsten Foto sieht man, wie alle Kinder, Coaches und Schiedsrichter einen Kreis bilden und beten:


Und das war während dem Spiel:


Danach ging es schnell nach Hause duschen, denn wir waren schon für 3pm eingeladen. Wir waren bei einer von meinen Lunch-Ladies eingeladen und diesmal war das ein Treffen mit unseren kompletten Familien. Jeder brachte wie immer etwas fürs Buffet mit und so hatten wir nachmittags einen schöne leckere Kaffeezeit und später ein schönes Buffet zum Abendessen. Ben hat es besonders gut gefallen, denn er hatte schnell ein paar neue Freunde gefunden:


Es war ein schöner gemütlicher Nachmittag und Abend. Einige der Ehemänner kannte ich bereits und nun habe ich auch die letzten beiden kennengelernt. Wir blieben bis spät abends...

Am Sonntag haben wir ein bisschen Shopping gemacht. Ich hatte einen 20% off Coupon von Dick's Sporting Goods und so ging es dahin. Wir stellten überrascht fest, daß sie auch das deutsche Fußballtrikot von der diesjährigen WM verkaufen:


Tamara wählte dieses T-Shirt für sich aus (Ben bekam das gleiche T-Shirt aber in Schwarz):


Wir haben ein paar Dinge gefunden und uns über die 20% off gefreut. Die Flipflops sind für Tamara und Ben und der Sportbeutel für Tamara:


Einkaufen macht hungrig und deswegen gingen wir essen. Wir wählten "Jason's Deli", die lauter gesunde und natürliche Zutaten verwenden. Sie haben dort ein sehr gutes, großes Salatbuffet und Tamara und Helmuth wählten das. Es war gerade Mittagsstunde und ganz schön voll, aber wir bekamen glücklicherweise noch einen Tisch:


Dann sind wir zum Bücherladen Barnes & Nobles gegangen - im wahrsten Sinne des Wortes "gegangen", da er ganz in der Nähe ist. Man geht sonst meistens kaum zu Fuß von einem Geschäft zum anderen, da alles weit auseinander ist und es meist keine Bürgersteige gibt und "Gehen" einfach sehr unüblich ist, lol.


Später haben wir den Tag noch im Garten ausklingen lassen. Es war angenehme 28°C warm. Die Jungs haben den neuen Fußball ausprobiert, Darts gespielt und wir haben Hotdogs gegrillt:

Kommentare:

  1. Hach, es wirkt alles immer total entspannt. Wenn ich mir da meine Alltag anschaue. Kein Vergleich, Zumal wir echtes Aprilwetter haben und man nie so genau weiss, was der Tag bringt. Gerade sind es 12 Grad und es regnet.
    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir versuchen jeden Tag und ganz besonders die Wochenenden, entspannt zu genießen. Aber nicht immer sind alle der gleichen Meinung, lach. Bei uns gibt es auch schon mal Diskussionen, da man nicht immer das machen möchte, was die Eltern vorschlagen *-*. Das überwiegend gute Wetter hilft schon sehr, daß man schon morgens glücklich und zufrieden aus dem Fenster schaut und entspannt in den Alltag startet.

      Löschen
    2. :-) HIHI, also gegen gutes Wetter hätte ich gerade nichts. 2 .Mai und 12 Grad ist gemein und das Schulfest heute war viel zu kalt. seufz. Ich bin auch so ein Mensch der schon bessere Laune hat, wenn die Sonne scheint. Aber ich befürchte, mit Washington DC haben wir keine große Verbesserung erreicht. LG Silke

      Löschen
    3. Also soweit ich gehört habe, sollte das Wetter in Washington DC doch sehr schön sein. Tamara war mal mit der Schule vor zwei Jahren Ende März da und war begeistert, wie schön die ganzen blühenden Bäume bei dem guten Wetter und ungetrübtem Himmel aussahen. Die Sommer in DC sollen aber auch ganz schön heiß sein...

      Löschen
  2. Hi hedda,

    der kuchen war bestimmt lecker, egal welche form er hatte ;) und du hast ja soviel körperliche arbeit äh liebe reingesteckt, da muss er ja schmecken ;) btw. wieder ein tolles buffet.

    und deine freundin wohnt am (im?) wald und spielgeräte für die kids im garten, kein wunder, dass ben sich dort wohl gefühlt hat. schön, dass er neue freunde gefunden hab, der junge scheint ja nicht viel jünger als ben zu sein.

    upps, es gibt "deutschland-shirts"... wer hätte es ahnen können....;) da haben wir am selben WE "deutschland-shirts" für unsere kids gekauft ;)

    der ausklang des sonntages gefällt mir. sieht alles sehr relaxed aus.

    lg

    ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Freundin haben ein Haus auch in einer Neighborhood gemietet, aber dort sind die Häuser etwas weiter auseinander als bei uns. Nach hinten haben sie auch keinen Nachbarn, sondern direkt ein paar Bäume - eigentlich nicht richtig Wald. Dazwischen war aber noch ein Drahtzaun. Ihr ältester Sohn ist 1/2 Jahr älter als Ben, das paßte sehr gut mit den Beiden.

      Ja, wer hätte gedacht, daß ich hier ein Deutschland-T-Shirt kaufen kann? Im Sportgeschäft hatten sie einige der 'gängigen' Fußballländer dabei, wie z.B. Brasilien, Italien, Mexiko, Frankreich...

      Löschen