Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 14. April 2014

Sunday Trip

Am Sonntagmorgen haben wir unsere Kühlbox(en) gepackt und uns auf den Weg zum Lake James State Park gemacht - ca. 40 Minuten von uns entfernt. Wir lieben solche Ausflüge in die Natur und das Wetter war perfekt für ein Picknick.

Am See angekommen bot sich uns dieser nette Ausblick und wir suchten uns einen schönen Picknickplatz aus:



Von unserem Picknickplatz aus hatte man einen guten Blick auf die Fishing Area, wohin wir sofort mit unseren Angeln gingen:



Angeln gehen heißt auch geduldig sitzen und warten, lach:



Leider wollte irgendwie kein Fisch anbeißen und wir wurden langsam hungrig und gingen zu unserem Picknickplatz zurück, wo die Jungs uns leckeres Essen grillten:


Nach dem Essen wurde gemütlich relaxt:


Und dann noch ein Strandspaziergang gemacht:





Dann versuchten wir unser Glück nochmals beim Angeln. Wir wunderten uns, daß auch alle anderen Angler keinen Fang machten. Dann kam ein Park Ranger mit einem Wassertemperaturmeßgerät und stellte fest, daß die Temperatur nur 63° F wäre und eigentlich müßte es schon eher 65° F sein, damit die Fische sich auch näher zu den Uferbereichen trauen würden.



Auch wenn wir diesmal nichts gefangen hatten, hatten wir trotzdem viel Spaß beim Angeln :-). Beim letzten Mal, als wir hier angelten, hatten wir tatsächlich 4 Fische gefangen gehabt.

Nun war Beach time für uns angesagt. Das Wasser war im ersten Moment etwas frisch, aber man gewöhnte sich daran und die Lufttemperatur war natürlich herrlich:



Als wir abends wieder zu Hause waren, ging Ben direkt auf's Trampolin und es dauert nicht lange, bis sein Freund bei uns auftauchte:

Kommentare:

  1. wow, der Strand war ja super leer :-). Fischen war ich als Kind immer mit meinem Opa *hachmach*. Ein entspannter Tag, wie es sein sollte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, das war ein richtig entspannter Familientag am See. Helmuth hatte in der Woche ganz viele geschäftliche Termine und da tat so ein ruhiger Familientag richtig gut als Ausgleich.

      Löschen
    2. Und die offizielle Badesaison mit Rettungsschwimmern usw. hat noch nicht angefangen, deswegen war es (wahrscheinlich) noch sehr schön leer am Badestrand.

      Löschen
  2. Liebe Hedda, da wir im Sommer nach Mooresville ziehen, lese ich deinen Blog umso lieber. Ich hoffe wir leben uns in NC auch so gut ein. Ich glaube ihr lebt euren Traum und träumt nicht das Leben.
    Liebe Grüsse Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Daniela, ich freue mich sehr über deine erste Wortmeldung hier. Mooresville ist nicht weit weg von hier und liegt (wie ihr ganz sicher wißt, lach) an einem See. Ich weiß zufällig, daß Mooresville eine Charter School hat. Wenn ihr Kinder habt, würde ich intensiv versuchen, sie an dieser Schule anzumelden. Charter Schulen sind immer seeeeehr beliebt.

      Danke für das schöne Kompliment über unser Leben hier. Wir lieben es sehr, wie sich unser Leben vor Ort entwickelt hat und ihr könnt das sicherlich auch. Jeder ist seines Glückes selber Schmied - sagt doch so ein altes deutsches Sprichwort...

      Löschen
    2. Hallo Hedda, wir haben zwei Mädchen, die werden in die 4. und 8. Klasse gehen. Wir habens bei beiden Charter Schulen schon versucht, leider hatten wir in dieser Lotterie kein Glück.

      Löschen
    3. Ich würde die Lotterie für nächstes Jahr auf jeden Fall wieder versuchen. Irgendwann klappt es schon und trotzdem machen, auch wenn sie die bisherige Schule nach einem Jahr wechseln müßten. Ben hatte die Schule auch nach 1,5 Jahren gewechselt (wegen Umzug ins eigene Haus - anderes Grundschul-Einzugsgebiet) und fand es total easy, sich dort einzuleben.

      Löschen