Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 14. Juni 2015

6th Grade Graduation / Bridging Ceremony

Ben ist in der 6. Klasse und das ist bei uns das letzte Jahr der Grundschule. Die Verabschiedung von der Grundschule ist ein "big step" hier in den USA. Danach geht es dann weiter für 2 Jahre zur Middle School und danach 4 Jahre High School.

Am Mittwoch war der große Tag bei Ben gekommen: der Tag der Bridging Ceremony der 6th grader. Wir waren die ganze Familie dabei. Morgens habe ich schnell noch ein paar Foto von dem schicken Ben gemacht:



Das Event fand um 9 Uhr morgens in der Sporthalle der Schule statt. Auf der Bühne saßen die Lehrer der 6. Klasse plus ein paar besondere Gäste. Dort sieht man auch die symbolische Brücke, über die die Kinder später gingen. Vor der Bühne waren Reihen mit Stühlen aufgestellt, wo die knapp 120 Schüler der 6. Klasse in alphabetischer Reihenfolge saßen. Die Eltern und Familie saßen auf den Bleachers dahinter und ein paar noch an den Seiten, weil es so voll war.


Die Schüler marschierten in alphabetischer Reihenfolge herein, dazu spielte eine eindrucksvolle Musik. Alle hatten sich extra schick gemacht für diesen Tag:




Ein paar der Kinder sangen ein paar kurze Solos begleitet von den gesamten Kindern des Jahrganges:


Ich hatte vorher immer befürchtet, daß ich bestimmt bei diesem Event weinen müßte, doch irgendwie habe ich mich doch zurückhalten können. So ein / zwei Mal hatte ich schon fast Pippi in den Augen, aber es ging vorbei. Es wurden mehrere kurze Ansprachen gehalten von der Schuldirektorin, Lehrern und Schülern. Es war zeitweise schon sehr emotional, besonders als Ben's Homeroom Teacher eine Ansprache hielt und dabei kaum sprechen konnte, da sie selber weinen mußte. Andere Lehrer auf der Bühnen wischten sich auch die Tränen aus den Augen - es war wirklich emotional und schön.

Danach wurden die Awards für die Schüler verteilt. Voller Stolz konnten wir hören, wie Ben's Name viele Male aufgerufen wurde und er mußte wieder hoch auf die Bühne und noch einen Award in Empfang nehmen. Er bekam: A Honor Roll (immer A's, d.h. mindestens 93%), The President's Education Award (weil hoher GPA und weil sehr guten Prozentsatz bei den End Of Grade Tests), Respect Award, Avid Reader, Reading Goal Achieved ...



Mit dem "President's Education Award" kam auch ein Brief von Präsident Obama und ein Brief vom Secretary of Education Arne Duncan und davon war Ben besonders beeindruckt.

Ben hat wirklich sehr gut abgeschnitten. Er hatte ein sehr erfolgreiches 6. Schuljahr und gehört zu den Besten seine Jahrganges. Wenn man bedenkt, daß er vor 4 1/4 Jahren noch kein English sprach, dann hat er es wirklich weit geschafft. Ben ist aber das absolute Gegenteil von einem Streber. Er ist eher faul und versucht immer nur mit dem kleinstmöglichen Einsatz das Höchstmögliche zu erreichen.

Dann kam die eigentliche Bridging Ceremony. Die Kinder wurden nacheinander in alphabetischer Reihenfolge auf die Bühne gerufen. Am Anfang der "Brücke" stand die Direktorin der Grundschule. Sie gratulierte dem Kind mit einem Händedruck und überreichte ihm eine Urkunde. Das Kind ging dann über diese Brücke und am anderen Ende der Brücke stand die Direktorin der zukünftigen Middle School und empfing das Kind mit einem Händedruck. Die 4 Haupt-Teacher des 6. Schuljahres gratulierten dann auch nochmals.

Hier bekommt Ben gerade sein "Certificate of Accomplishments" von der Direktorin:


Und hier geht er über die Brücke zu der Direktorin von der Middle School:


So sieht die überreichte Urkunde aus:


Als die Feier dann vorbei war, kam ein professioneller Fotograf, der das Gruppenfoto von allen Kids des 6. Schuljahres machte. Die Kids nutzten dafür die Bleachers. Wir Eltern machten natürlich auch Fotos. Ben ist am rechten Ende des Bildes in der dritten Reihe von hinten:


Nach dem offiziellen Foto wollten die Kids noch ein Gruppenbild haben mit "Silly Faces":


Tamara ist auch sehr stolz auf ihren Bruder:


Die Schüler gingen dann in ihre Klassen zurück, um Lunch zu essen und wer wollte, durfte sich umziehen. Ich blieb weiterhin da, um zu helfen. Wir Mütter dekorierten nämlich in der Zwischenzeit die Sporthalle passend zum Motto des 6th Grader Dance "Surfing into 7th Grade". So verwandelten wir die Gym mit ein paar Dekoartikeln:



Auf der Bühne wurde ein Buffet aufgebaut mit Cookies, Kuchen, Obst, Chips und Getränken und davor stand die Anlage vom DJ:


Das Buffet (sehr typisch amerikanisch):


Der Kuchen sah super aus. Darauf war ein großes Gruppenfoto von allen Kids - dieses Foto gab es am gleichen Tag auch mit nach Hause. Damals zu jenem Fototermin sollten alle Kids Gelb oder Blau tragen, weil das die Farben der Schule sind. Neben dem großen Kuchen gab es Cupcakes, die total niedlich aussahen mit den Graduation Caps oben drauf. Ben trägt auf diesem Foto ein gelbes T-Shirt und ist in der dritten Reihe von oben circa mittig:



Es gab auch diese coole Photo Booth, die kostenlos war für die Kids. Man suchte sich lustige Accessoires aus, ging mit Freunden in die Kabine und machte 4 Schnappschüsse. Diese Photo Booth war DER Renner während dem Dance. Viele Kids gingen ein paar Mal dahin. Da war dauernd eine lange Schlange davor. Ben hat das auch gemacht:



Dann gab es auch eine simple Photo Booth in der Ecke:


Ben "mußte" hier später auch mal hin, obwohl er zu groß war, wie er meinte und sich deswegen bücken mußte:



Übrigens dieses "Class of 2021" bedeutet, daß diese Kinder von der heutigen Bridging Ceremony in 2021 High School Graduation feiern.

Ben und ein paar Freunde holten sich direkt am Anfang schon was zu essen:



Noch ein paar nette Fotos vom Tag:


Hinter uns steht eine gute Freundin von Ben:




Die Kids hatten ihren Spaß während dem über 2 Stunden langen Dance. Es wurde so viel gerannt, mit den aufblasbaren Bällen gespielt und getanzt. Ich weiß nicht, was Ben hier auf dem nächsten Foto gerade macht, lach:




Der DJ machte seinen Job gut. Er brachte die Menge mit manch einem Lied richtig zum Toben:



Zu Hause mußte Ben mir schnell noch mal Modell stehen in seinem "Surf into 7th Grade"-Outfit:


Sie bekamen ein T-Shirt mit nach Hause mit dem Aufdruck "Class of 2021" und das trugen sie am nächsten Tag zur Schule:


Das war dann schon der letzte Schultag dieses Schuljahres. Da gab es nur noch "Fun" in der Schule. Sie sahen den kleineren Klassen bei der Honors Assembly zu und durften später zwischen 2 Filmen wählen, die in verschiedenen Klasseräumen gezeigt wurde. Ben entschied sich natürlich für "Big Hero 6", seinem absoluten Lieblingsfilm zur Zeit. Er hat ihn zwar auf DVD zu Hause, doch mit den Freunden in der Schule zu schauen, ist nochmals extra Fun.

Kommentare:

  1. Herzlichen Glueckwunsch Ben. Besonders fuer die vielen Awards! Mir faellt auf, dass die Maedels schon so "weit" sind. Ich meine in der Entwicklung. Kann mich nicht erinnern, dass das zu meiner Zeit auch schon so war!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Heike. Ja, einige der Mädchen sind schon sehr "weit", wie du sagst. Ich meine auch, daß wir damals nicht so aussahen, aber ist ja schon soooo lange her, lach. Doch viele von ihnen sind doch noch kleine, zierliche Kindchen.

      Löschen
  2. Geschafft ; ) Herzlichen Glückwunsch! Und 2021, das ist ja gar nicht mehr soooo lang.......

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Richtig, wir haben das geschafft und ohne großes Geheule von mir ;-).

      Löschen
  3. Ich denke schon, dass es einer Mutter erlaubt ist an solch einem Event ein paar Tränchen zu vergießen. Schließlich fiebert man mit den Kindern ständig mit und man möchte, dass sie alles gut schaffen und mit Freude an der Schule arbeiten. Wenn man dann ein solch tolles Resultat sieht wie bei Ben es der Fall ist, dann hat man als Eltern auch das Recht richtig stolz darauf zu sein und dies auch zu zeigen. Toll gemacht, Ben! Herzlichen Glückwunsch! Du hast ja richtig schick ausgesehen. Nun aber viel Erfolg und Spaß in der Middle School. Aber jetzt erst mal schöne wohlverdiente Ferien.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Gabriele. Aber sicher doch ist uns Mama's erlaubt, ein paar Tränchen zu weinen, aber es ist mir dann soooo peinlich, lach! Deswegen versuchte ich es mir zu verkneifen ;-).

      Löschen
  4. Hallo Hedda, sehr interessant dieser Blogg. Wirklich ganz grosses Lob. Diese Parallelen. Am Samstag waren auch wir in auf dem Abiball am DBG. Dort ging ja unsere 2. gemeinsame Schulphase vor 25 Jahren zu Ende. Nun hatte Vanessa ihre Abschiedsfeier. Eine Woche zuvor warst du zum 25 jährigen Abitreffen in D-höhe eingeladen. Ich war zum ersten mal dabei. War sehr interessant. Schade, dass du nicht kommen konntest;-)
    Schöne Grüße an deine ganze Familie. T.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo T., ich wußte gar nicht, daß du unseren Blog liest. Ich muß grinsen bei dem "worm hole", haha!! Danke für das Kompliment. Ja, die Einladung zum 25jährigen Abitreffen hatte mich mit Verspätung über die Adresse meiner Eltern erreicht. Ich konnte leider nicht dabei sein :-). Ich war aber bei zwei Treffen in den Jahren davor dabei (bin mir nicht sicher war es 10jährig und 20jährig oder so?). Liebe Grüße an deine Frau und Kinder.

      Löschen
  5. Hi Hedda, vielen lieben Dank. Bis Montag war mir nicht klar, dass du so eine fleißige Schriftstellerin bist. Habe nach dem Abitreffen deinen Namen gegoogelt und bin zufällig auf diese Seite gestoßen. Leider habe ich von Blogs keine Ahnung, scheint aber alles anonym abzulaufen. Falls du daran interessiert bist, direkt Kontakt mit uns aufzunehmen, können wir gerne die E-mail Adresse oder Skype bzw Handynummer austauschen. Am besten lässt du mir über einen gemeinsamen Bekannten eine Nachricht zukommen. Oder habt ihr noch unsere Festnetz Telefonnummer? Wenn du meinen Namen bei google suchst, findest du über unseren Sportverein im Dorf meine E-mail Adresse. Abteilung Leichtathletik. Macht euch einen schönen Sommertag. Unser Sommeranfang war heute 21. Juni wie ein typischer Aprilwetter-Streich. Liebe Grüße, wormhole

    AntwortenLöschen