Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 5. Juni 2015

Verrückt-schönes North Carolina Wetter

Erst hatten wir einen Monat lang keinen Regen, immer an die 30° C und mußten täglich unseren Gemüsegarten gießen, während unser Rasen immer mehr vertrocknete. Und dann kam endlich der erlösende Regenschauer.

Dann hatten wir gleich mehrere Tage, wo immer wieder heftige Gewitter bei uns durchzogen. Es ist dann zwar immer noch T-Shirts und Shorts-Wetter, nur zwischendurch gibt es dann einen heftigen Regenschauer - wo man manchmal wirklich an "Land unter" denkt und dann ist der Spuk schon wieder vorbei und es hat sich kein bisschen abgekühlt.

Wenn sich das Gewitter ankündigt, kann der Himmel so bedrohlich-schön aussehen, wie auf diesem Foto:


Hier z.B: Tagsüber ist noch schönstes warmes Wetter mit Carolina Blue Sky und dann gegen Abend brauen sich die dunklen Wolken zusammen und die Himmelsschleusen öffnen sich:

Parkplatz vor Marina's Laden
Eine Stunde später, als ich von der Arbeit nach Hause fuhr, da war die Straße fast überall perfekt trocken. Alles schon verdampft von der Kraft und Wärme der Sonne, die sich nach dem Gewitter gleich wieder zeigt.


Nach dem Gewitter haben wir manchmal die allerschönsten Regenbögen:







Unserem Rasen hat dieses Wetter aber sehr gut getan. Was vorher gelb-braun verdörrt aussah, sieht alles wieder saftig grün aus:


Die Weintrauben gedeihen gut:


Blümchen aus unserem Garten:


Das Gemüse in unserem kleinen Gemüsebeet macht sich auch sehr gut:

Kommentare:

  1. Ach ist das schön! Der Regenbogen ist einmalig - ich liebe Regenbögen. So einen Platzregen haben wir heuer, als wir da waren, leider auch des öfteren erlebt. Dein Blumen- u. Gemüsegarten ist wunderschön. Und die Trauben erst....

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Hedda, ich verfolge nun schon seit einiger Zeit deinen tollen Blog, zumal ich selber ein Jahr in North Carolina als Aupair gearbeitet habe, da fühlen sich deine Berichte immer ganz vertraut an :)
    Eine Frage habe ich - habt ihr vor, für immer in den Staaten zu bleiben, oder geht es irgendwann zurück nach Deutschland? Und wie sieht es für eure Kinder aus, wenn sie mit der Schule fertig sind? Denn studieren in den USA ist ja leider doch recht teuer :( Aber ich kann mir auch vorstellen, dass es schwer wäre, Hickory nach so langer Zeit zu verlassen..
    Alles Liebe, Franzi
    PS keep writing, love your stories! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Franzi, für dein Lob ;-). Freut mich, daß du gerne unseren Blog liest. Wir haben nicht geplant, nach D zurückzugehen, aber natürlich weiß man nie, was die Zukunft bringt. Unsere Kinder wollen auf keinen Fall mehr zurück. Das hier ist ihre Heimat. Studieren ist in den USA wirklich teuer (vor allem verglichen mit D), aber man findet schon Wege, wenn man möchte.

      Löschen