Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 30. Januar 2013

Fotoalben

Ich liebe Fotos und wir haben schon immer viel fotografiert. Dadurch haben wir mit den Jahren natürlich einen guten Vorrat davon angesammelt und früher habe ich die Fotos (mit Fotoecken) in dicke Fotoalben geklebt. Glücklicherweise kauften wir irgendwann einen digitalen Fotoapparat und ab da machten wir noch mehr Fotos, doch kann man die platzsparender aufbewahren als die dicken Alben (wir haben sie auf Festplatten, CD's und Fotobücher).

Jetzt haben wir endlich einen Regalschrank für unsere vielen Alben und beim Auspacken der Kartons war es eine Reise in die Vergangenheit. Es sind so viele kostbare Erinnerungen in diesen Büchern. So sieht der gefüllte Schrank mit allen unseren Fotoalben aus, dazu kommen jetzt noch die Diakästen:


Besonders gern mag ich die Fotobücher (rechts oben im Regal), die ich mit digitalen Fotos zusammengestellt habe. Das ist eine tolle Sache. Die Bücher sehen gut aus, man kann sie gestalten, wie man möchte und sie nehmen so wenig Platz weg. Hier in den USA habe ich noch keine Fotobücher bestellt, werde ich aber irgendwann noch in Angriff nehmen.

So sehen z.B. ein paar von unseren Fotobüchern aus:








Unser Blog ist für uns natürlich auch ein großes Erinnerungsalbum, wo wir immer wieder gerne 'zurückblättern'.

Aldi USA bietet seit kurzem auch eine Online-Photoseite an. Die werde ich demnächst mal ausprobieren, ob sie auch so ähnliche Möglichkeiten hat, wie ich das in D gerne mochte. Das Gestalten der Fotobücher benötigt schon einiges an Zeit, aber der Aufwand lohnt sich.

Kommentare:

  1. Hi hedda,

    da habt ihr aber wirklich eine menge fotoalben...
    na ja, kann aber auch schnell was zusammen kommen, wenn man immer und überall fotos macht. ich denke da werden aber auch alben von deiner und helmuths kindheit dabei sein und von den kinder vor dem digitalen zeitalter....

    und noch genügend platz, um sie mit fotobüchern voll zu stellen. also, immer fotos machen, aber das machst du ja eh....

    sind aber wirklich schön, die alben, hast recht, man kann schon eine menge damit machen. nicht einfach nur ein bild einkleben.man kann verschiede hintergründe wählen, kleine fotos, grosse, etwas dazu schreiben... oder extra verzieren. ich habe auch mal ein buch gemacht, für einen lehrer, aber mit anderen müttern, das war schon viel arbeit.... aber es hat sich auf jeden fall gelohnt....


    lg

    ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es sind vor allem viele Alben mit Urlaubsbildern dabei. Helmuth und ich waren schon immer sehr reisefreudig und besonders bevor wir Kinder hatten, haben wir viele große Rundreisen gemacht, wo es einfach viel zu sehen und zu fotografieren gab. Natürlich sind auch sehr viele Alben mit Fotos von unseren Kinder dabei. Wenn man Kinder hat, meint man jeden Moment festhalten zu müssen, denn sie wachsen einfach zu schnell...

      Löschen
  2. Hallo Hedda,

    Ich bin schon seit einiger Zeit ein stiller Mitleser des Blogs :) ich war 2 Jahre Au Pair in Seattle und hatte auch (sporadisch) Blog geschrieben.

    Als du gerade meintest, dass dein Blog ein großes Erinnerungsalbum ist, fiel mir ein, dass eine Freundin ihren Blog damals in ein Buch binden ließ und ihre Zeit als AP dadurch langfristig festhielt - das sah damals genauso aus wie die digtitalen Fotobücher :) so wie ich dich durch deinen Blog "kennen gelernt" habe, könnte ich mir vorstellen, dass das auch etwas für dich wäre :) haha, das wollte ich eigentlich nur mal anmerken!

    Liebe Grüße aus Deutschland,
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Kommentar Katharina! Ich freue mich immer, wenn sich mal ein stiller Mitleser auch zu Wort meldet <3!

      Ja, ich hatte auch schon davon gehört, daß man seinen Blog als Buch binden kann. Das klingt nach einer ganz tollen Möglichkeit!

      Löschen