Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 14. Januar 2013

Urkunden

Am Freitagmorgen fand in Ben's Grundschule die Ehrung der Schüler statt, die in den vergangenen '2nd Nine Weeks' (=2. Quartal) fleißig gearbeitet haben. Ich war auch wieder da und konnte einem sehr stolzen Ben zuschauen, wie er seine Urkunden abholte und einen Händedruck von der Schuldirektorin bekam.



Auf dem Foto oben links: Ben bekommt gerade seinen Händedruck von der Schuldirektorin. Auf dem Foto oben rechts bekommt Ben (zweiter von links) gerade seine nächste Urkunde überreicht.

Und so voll war die Turnhalle der Grundschule (Ben ist das letzte Kind, das gerade wieder nach vorne geht):




Oben rechts sieht man, welche Auszeichnungen er diesmal erreicht hat. Es gab für ihn: Perfect Attendance (=immer anwesend), Outstanding Reader (=sehr viele Bücher gelesen) und A-B Honor Roll (er hatte ein einziges B mit 92 und mit 93 gibt es bereits ein A). Die zwei Abzeichen in der rechten Ecke hatten die Kids schon morgens in der Klasse auf die Brust gepinnt bekommen.

Ben mag es, wie wahrscheinlich jedes andere Kind auch, wenn man ihn lobt und diese Anerkennung seiner Arbeit tut ihm jedes Mal sehr gut. Gerade beim Bücherlesen ist er in den letzten Monaten so 'richtig in Schwung' gekommen. Er hat immer schon gerne gelesen, doch seit einer Weile liest er so richtig dicke Bücher. Allein in den letzten Monaten hat er die 3 Hunger Games Bücher (deutsch 'Tribute von Panem'), das erste Harry Potter Buch und 'Hobbit' gelesen (und noch ein paar kleinere Bücher) und liest zur Zeit das erste Buch von 'Herr der Ringe'.

Das Bücherlesen spielt an amerikanischen Schulen eine wichtige Rolle. In D in der Grundschule war immer ein Text im Lesebuch die Lese-Hausaufgabe. Hier ist es so, daß das Kind mindestens 20 Minuten in einem Buch seiner Wahl lesen soll. Dieses Buch soll auch jeden Tag mit in die Schule genommen werden, denn im Laufe des Schultages haben sie auch wieder eine gewisse Zeit, wo jeder für sich in seinem Buch lesen soll.

Kommentare:

  1. Hi hedda,

    ich finde es schön, wenn die kinder immer globt werden in form von auszeichnungen, wenn sie etwas besonders gut gemacht haben, oder überhaupt etwas gut gemacht haben. auch den regelmässigen schulbesuch, dass motiviert doch, zumindest in dem alter, nicht wegen jedem zipperlein zu hause zu bleiben. und lob, in welcher form auch immer, ist doch immer motivation....

    warum sind die meisten kids in sportzeug? war gerade vorher sport oder ist das die "alltägliche" kleidung.

    lg

    ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kinder in der Grundschule gehen an den Tagen, wo sie Sport haben, direkt in der Sportklamotten in die Schule. Es wird sich dort nicht umgezogen, sondern die Kinder sollen schon fertig gekleidet sein (keine Ahnung, warum es so ist). Ben hatte z.B. an dem Freitag auch seinen P.E.-Tag.

      Es ist aber, glaube ich, für viele auch fast die alltägliche bequeme Kleidung. Hier schaut deswegen keiner 'auf sie herab', lach!

      Löschen