Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 18. Januar 2013

Winter Storm überlebt!

Wir leben noch! Der große angekündigte Wintersturm ist leider nicht gekommen. Sie hatten uns mindestens 2 bis 4 inch Schnee angekündigt (=mind. ca. 5 - 10 cm Schnee). Das ist für uns extrem viel, denn hier gibt es sehr selten mal Schnee. Das hat die Leute hier im Süden natürlich sehr in Panik gebracht und Milch u. Brot war wohl in vielen Läden ausverkauft. Man muß schließlich gerüstet sein ;-).

Gestern hatte es schon den ganzen Tag gestürmt, geregnet, gewindet und das sah so ungemütlich aus:



Alle Nachmittagsveranstaltungen der Schule (Sport usw.) wurden bereits abgesagt, unter anderem auch Tamara's Winter Guard Training. Während ich wartete, daß die Kinder von der Schule heimkamen, kam schon der (computergesteuerte) Rundruf der Schule, daß wir am Freitagmorgen einen 'three-hour-delay' hätten, d.h. daß der Schulanfang sich um 3 Stunden nach hinten verlagert und das am Freitagmorgen weiter entschieden wird.

Ben und Tamara meinten, daß dieses nasty Wetter direkt nach einem heißen Kakao ruft:



Genüßlich wird Kakao gelöffelt und Hausaufgaben gemacht.

Der Regen hielt den ganzen Tag an, so daß einige Straßen leicht überflutet waren und da wir für die Nacht Minustemperaturen erwarteten, verschlimmerte es natürlich die Lage. Irgendwann nach 8 Uhr abends mischte sich endlich Schnee unter den Regen:

Ich hoffe, daß ihre 'unsere paar' Schneeflocken erkennt ;-))))

Heute morgen um halb acht kam dann der Anruf, daß die Schule heute für die Schüler ganz ausfällt, für die Lehrer ist es ein fakultativer Arbeitstag. Der Grund dafür ist nicht Schnee, sondern wir haben stellenweise Eis auf den Straßen. Hier die Aussage der Schule:

"We have ice on several roads in various parts of the district as well as ice on school campuses. Staff should exercise caution if coming in today."

So sah es dann heute morgen um ca. 8 Uhr aus:




Auf der Tischplatte sieht man, wie das Wasser von gestern zu Eis gefroren ist.



Die Wetteraussichten für die nächsten Tage gefallen uns da schon viel besser. Es ist zwar etwas sehr kalt (z.B.=54°F = 12°C), aber immer mit viel Sonne dabei und die hat bei uns immer sehr viel Kraft. Die gefühlte Temperatur ist also immer wesentlich höher.

Dieses Bild hier hatte ich bei fb gesehen und das zeigt gut, wie die Leute hier im Süden auf Schnee reagieren, lol:



Kommentare:

  1. mensch das ist ja was hier bei uns in der nähe von osnabrück liegen ca. 20 cm schnee chaos ohne ende auf den straßen ;=)

    AntwortenLöschen
  2. Hi hedda,

    na da seid ihr ja wirklich glimpflich, so wie du es dir sicherlich gewünscht hast, davon gekommen...

    viel wirbel um (fast) nichts, aber: better safe than sorry...

    und solche schneemassen... die eine schneeflocke sieht eher aus wie ein kleiner komet ;)

    warmen kakao mit sahne kommt doch besonders gut, nachdem die kids bestimmt ganz nass geworden sind und vor allem ordentlich durchgefroren waren.

    verlängertes wochenende... ich denke mal, da haben die kids sich besonders gefreut...
    egal warum, ob schnee, starker regen oder eis :)

    und es ist kaum zu fassen, nächste woche schon wieder solche temperaturen und auch noch mit sonnenschein... o.k. ich gönne es euch, ich weiss wie schnell ihr alle friert ;)

    schönes sonniges WE

    lg

    ruth


    AntwortenLöschen
  3. Hey Hedda,

    schön das es doch noch so gut ausging. Ist aber schon süß, wie gleich fast ein Notstand ausbricht...... das ist schon lustig! Doch mit Sommerreifen halt auch nicht ohne und bei Schulbissen ist es zu verstehem, wenn die Schule ausfällt ;-)
    Das müßte ich denen hier auch mal bei 3 Schneeflocken vorschlagem ...*lol*!! Jonas wäre begeistert!

    Jetzt soll es aber wieder schöner werden bei euch.....du bist für die Sommerbilder zuständig und ich für die Winterbilder :-)

    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen