Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 15. Januar 2013

Krankheit, Soccer und Grillen bei herrlichem Wetter

Am Freitagmorgen war ich noch bei der Veranstaltung in Ben's Schule und es ging mir gut. Doch im Laufe des Vormittags fühlte sich mein Magen immer komischer. Den geplanten Hausputz mußte ich auf das Nötigste reduzieren, denn ich fühlte mich immer schlechter, Schweißausbrüche kamen dazu ... Nachmittags ging es dann 'richtig los' bei mir. Ich hatte mich scheinbar bei Ben angesteckt, der am Montag und Dienstag mit einem Magen-Darm-Virus krank war.

Glücklicherweise ging es mir nur am Freitag richtig schlecht. Am Samstag und Sonntag fühlte ich mich nur etwas schwach und mein Kreislauf schwächelte noch etwas. So war ich ausgerechnet am herrlichen Wochenende krank. Wir hatten herrliche 20° C und mehr und ich verbrachte die auf der Couch.

Während ich mich langsam zu Hause vor dem TV erholte, unternahm der Rest der Familie kleine Ausflüge. Tamara war am Samstag nicht zu Hause, denn sie hatte von 9 bis 9 ein Color Guard Camp und Ben und Helmuth machten sich ein paar Stunden eine nette Father-Son Zeit. Die Jungs sind in den Baumarkt gefahren, waren ein Frozen Yogurt essen und waren bei Taco Bell essen. Am Sonntag hat Helmuth dann mit Tamara etwas unternommen (Ben war bei seinem Freund Christian). Sie sind Bummeln gegangen, haben ein paar Bücher gekauft und waren auch ein Frozen Yogurt essen. Die Kids haben es wohl sehr genossen, den Papa mal nur für sich alleine zu haben...

Am Sonntag hatte Ben nachmittags wieder ein Soccer Game. Ich hatte schon das am Freitagabend verpaßt, doch diesmal war ich fit genug, um mitzugehen. Auf dem linken Foto ist Ben in der Mitte (oranges T-Shirt) zu sehen und auf dem rechten Foto ist er das linke Kind:




Am Sonntagabend haben wir dann das erste Mal in diesem Jahr gegrillt. Es war herrliches Wetter dafür.

Wir sind danach noch abends zu Walmart gefahren und das nur im T-Shirt, denn es waren noch immer angenehme 17° C (und das um 8:30 Uhr).

Kommentare:

  1. Hi hedda,

    schön, dass ihr wieder alle fit seit.

    na da haben die kids ja ein tolles WE gehabt, den daddy jeweils einen ganzen tag allein für sich. ich denke aber auch, dass es für helmuth auch etwas besonderes/schönes war.

    hedda, kannst du nicht mal rücksicht auf deine leser ausserhalb der usa nehmen. jetzt schon fotos vom grillen.... hier ist schnee !!!!!!!!!!
    o.k. grillen kann man auch im schnee, aber mit t-shirt einkaufen geht gar nicht....

    lg

    ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man konnte wunderbar draußen sitzen und da essen, lach! Es war nur schon dunkel, als wir fertig gegrillt hatten.

      Löschen
    2. Ich hoffe, dass es Dir wieder besser geht, denn so eine Grippe ist ziemlich lästig.
      Sag' mal, Du erwähnst öfter Tamara's Color Guard. Das kenne ich gar nicht? Ist das wohl etwas regional Typisches? Vielleicht schreibst Du mal einen Post dazu?
      Liebe Grüße

      Löschen
    3. Miss W,

      Color Guard (zur Zeit heißt es sogar Winter Guard, mein Fehler im Bericht oben) ist etwas, was Tamara in der High School macht. Es ist etwas very american! Sie sind eine Gruppe von Mädels, die eine Show machen, wobei sie Fahnen schwingen und mit Holzrifle u. Holzsäble jonglieren. Im Sommer sind sie immer bei den Football Games der High School dabei und feuern die Stimmung von den Rängen an (zusammen mit der Marching Band) und führen ihre Show in der Halbzeit auf dem Football Field vor. Und sie nehmen mit ihrer Show an vielen Wettbewerben teil.

      Im Mai 2012 hatte ich einen Bericht im Blog darüber geschrieben, denn damals ging es für Tamara damit los (http://unserlebenindenusa.blogspot.com/2012/05/color-guard-and-winter-guard.html)

      Löschen
  2. gegrillt haben wir auch schon und das bei 0° hier *g*. Schön, dass es Dir wieder besser geht.

    AntwortenLöschen