Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 17. Januar 2013

Winter Storm Warning und Alltägliches

In den letzten Tagen habe ich viele Schneebilder aus Deutschland, Österreich und Canada gesehen und freue mich immer, daß ich ganz weit weg davon wohne ;-). Jetzt sieht es ganz so aus, als ob wir (ausnahmsweise) auch mal Schnee bekommen könnten. Die Kinder freuen sich schon. Ben hofft auf eine Schneeballschlacht mit seinem Freund und Tamara hofft darauf, daß sie morgen vielleicht einen "Snow Day" (=schulfrei) bekommen oder zumindest einen "Delayed Start" (=späteren Schultagstart).

Im Moment regnet es zwar bei uns, doch im Laufe des Tages soll die Temperatur immer mehr runter gehen und am Nachmittag / Abend soll der Regen zu Schnee übergehen. Wir haben eine Winter Storm Warning für heute Nacht und es soll dann nur ca. minus 2,2° C sein.

Ich bin sehr gespannt, ob das Gemeldete wirklich eintrifft. Wenn es sich bewahrheitet, dann wird es erstmal sicherlich chaotisch auf den Straßen, denn hier in unserer Gegend hat keiner Winterreifen und es gibt kaum Schneeräumautos. Die meisten Leute in unserer Gegend können schon bei Regen kaum richtig Auto fahren, wie wird es wohl erst bei Schnee und Eis?

Gestern Abend waren wir mit den Kids (auf  Ben's Wunsch) bei McDonald's essen und hatten dabei so richtig tiefgehende Gespräche über Schulfreunde, die mit ihrer großen Familie eingeengt in einem Trailer leben (diese Häuser, die man wie einen Wohnwagen von A nach B fahren kann) oder auch Schulfreunde, die eventuell zu Hause eine Waffe im Haus haben könnten. Das waren echt interessante Diskussionen, die wir hatten ;-).



Gestern haben wir auch einen Großeinkauf bei Aldi gemacht, so sind wir jetzt gut versorgt, falls wir hier eingeschneit werden...

Was die Amerikaner scheinbar sehr gerne essen, ist eine Mischung aus süß und salzig. Tamara mag diese Sachen auch immer besonders gerne. Das können dann z.B. solche Sachen sein, wie "Chips im Schokoladenmantel" (sehr lecker!!) oder Schokomüsliriegel mit Brezelstückchen drin, siehe hier:







So sehen übrigens selbstgebackene amerikanische Kuchen aus, der Kuchen rechts ist ein "Red Velvet Cake". Ich habe nur den linken Kuchen probiert, ein saftiger Mandelkuchen. Tamara mag gerne Red Velvet Kuchen.



Glücklicherweise essen unsere Kids eher so einen Nachmittagssnack wie auf dem Foto oben rechts.



Bekanntlich weiß man, daß die Amerikaner nur labbriges Toastbrot essen. Das stimmt aber nicht ganz. Die Auswahl an "Toastbrot" ist zwar riesig, aber es gibt auch viele gute 'normale' Brotsorten zu kaufen. Wir essen zum Beispiel sehr gerne das hier von Walmart.





So und jetzt werden wir mal der Dinge harren und sehen, ob der gemeldete Schnee kommt. Für die Kids wäre es sicherlich schön. Liegen bleiben wird er wohl kaum, denn ab Morgen haben wir für die nächsten Tage nur noch Sonne pur und mindestens 8° C.

Kommentare:

  1. Hey Hedda,

    na ich bin ja mal gespannt was bei euch dann die "Warnung" ist :-) Wahrscheinlich ein paar Schneeflocken und dann ist die Schule gleich geschlossen un der Verkehr liegt lahm ;-) *lol*

    Dann mach ja ein paar Bilder von den Schneeflocken und zwar schnell, sonst schmelzen sie bevor du den Auslöser gedrückt hast ....ha ha ha :-)!!

    Machen sich die Kids denn Sorgen wegen ....Waffen und so weiter....bezüglich euer Gespräch? Nicht jeder hat es so gut wie ihr, dass ist schon klar.....aber das gibt es hier auch!! (arme Menschen oder auch gestörte findest du überall....leider) Ist ja auch nicht schlecht, wenn es ihnen so bewußt ist, was sie haben und wie gut es ihnen geht. So Gespräche müssen ja auch mal sein.

    Zum Brot kann ich nur sagen, es schaut lecker aus!!

    Dann wünsche ich nicht so viele Schneeflocken..... :-)

    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, Claudia, ich rechne auch nur mit sehr wenig Schnee, aber mal abwarten ;-).

      Nein, unsere Kids machen sich überhaupt keine Sorgen wegen Waffen oder so. Ich habe das Thema nur mal angeschnitten, wenn man mal bei irgendeinem sein sollte, wo eine Waffe auftaucht. Man sollte darüber zumindest mal gesprochen haben, wie sie sich zu verhalten haben. Wir leben hier in einem Land, wo Waffen nicht so unüblich sind und man kann einfach nicht in die Menschen reinsehen, um zu wissen, ob sie nicht doch zu Hause im Nachtschränkchen eine Waffe (zum eigenen Schutz) besitzen...

      Löschen
  2. für mich sind auch die normalen "Vollkornbrote" überall labbrig. Kruste gibts ja nicht, da es ein Zeichen von "alt" ist. Somit backen wir ja nur noch selbst und mein Mann vergöttert mich dafür. *g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Yvonne, da muß jeder das Richtige für sich finden. Wir haben auch eine gewisse Zeit selber gebacken, doch irgendwann hat das wieder nachgelassen, da wir genug leckere Sorten zu Kaufen gefunden haben.

      Wir sind sehr zufrieden mit vielen Brotsorten, die wir gefunden haben, die den Zähnen 'richtig Widerstand' beim Beissen und Kauen geben. In der Tat gibt es hier auch viele sogenannte Vollkornbrote (z.B. auch genannt Pumpernickel), die von weitem noch 'echt' aussehen, doch wenn man die Hand darauf legt, kann man es ohne Widerstand völlig platt drücken. Viele Brote von der Brottheke sind da anders und die kaufen wir.

      Löschen
  3. Hey, ich such für ein Projekt grad Leute, die mit Beiträgen aller Art an einer Fahrrad-Tour um die Welt teilnehmen möchten. Infos hier:
    http://bikelovin.blogspot.de/p/world-wide-wheelers.html
    Würde mich superdoll freuen, wenn du mir was aus North Carolina berichten könntest! Welche Rolle spielen Fahrräder dort? Wie werden sie genutzt, wie sehen sie aus? Verkehrsschilder, Werkstätten, Fahrradläden... - wasauchimmer! Mich interessiert alles!
    LG
    Christiane
    http://bikelovin.blogspot.de/

    AntwortenLöschen