Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 7. Februar 2013

Amerikanischer Alltag

Es gibt hier viele Dinge in unserem Alltag, die wir aus Deutschland nicht kannten. Es sind viele Dinge dabei, an die man sich sehr schnell gewöhnt, denn sie erleichtern einem das Leben ungemein. Zum Beispiel drive-throughs.

In Deutschland kannten wir schon den drive-through bei McDonald's oder Burger King. Hier hat jedes Fast Food Restaurant einen drive-through, aber es gibt  noch einige mehr. So gibt es zum Beispiel die drive-through mailboxes:


Man kann hier bequem mit seinem Auto ranfahren und seine Post direkt aus dem Autofenster in den Briefkasten werfen. Eine andere bequeme Möglichkeit ist es, daß man seine frankierte Post zu Hause in die eigene Mailbox steckt und das rote Fähnchen hochstellt. Dann weiß der Postbote, daß es hier Post zum Mitnehmen gibt. Der Postbote steigt bei uns auch nicht aus dem Auto aus, sondern er steckt unsere Post direkt aus seinem Autofenster in unsere Mailbox.

Dann gibt es drive-through Automaten bei der Bank, wo man bequem vom Auto aus Geld am Automaten abheben kann:


Drive-throughs gibt es auch bei Apotheken, wo man im eigenen Auto sitzend von einem Fenster aus bedient wird. Dann haben manche Tankstellen eine Art drive-through Kiosk, wo man vom Auto aus Zigaretten, Getränke, Schokoriegel usw. kaufen kann. Unser Internetanbieter (Charter) hat z.B. ein Büro, wo man seine Rechnungen drinnen am Schalter oder draußen am drive-through Fenster bezahlen kann (wir bezahlen immer mit Online-Überweisung, aber einmal habe ich den drive-through bei ihnen auch benutzt).

In dieser Art von drive-through Verfahren werden Kinder von den Eltern an den Schulen rausgelassen und auch wieder abgeholt. Die Autos fahren an der Schulfront langsam und in langen Autoschlangen entlang und halten nur kurz an, um das Kind aus- oder einsteigen zu lassen (es sind dafür immer mehrere Helfer vor der Schule). Übrigens die Amerikaner können sehr geduldig und sehr ordentlich in Schlangen anstehen. Sie scheinen das regelrecht zu mögen und keiner drängelt sich vor. Wir haben das so erlebt in vielen Schlangen z.B. in Vergnügungsparks oder am Black Friday usw.

Dann ist es hier völlig normal, daß viele Leute immer nur mit Karte bezahlen und selten Bargeld dabei haben. Wir bezahlen manchmal auch ganz kleine Beträge mit der Karte. Das ist völlig normal, überall wird Kartenzahlung akzeptiert. Aber sobald man einen $ 20-Schein zückt, dann wird der schon argwöhnisch begutachtet, ob er auch echt ist.

So sehen übrigens mache Taxis bei uns aus. Es sind auch 'Yellow Cabs' wie in NY, lol:


Bei dem Taxi-Foto sieht man rechts im Hintergrund einen 'Red Box' Automaten stehen. Hier kann man sich DVD's für $ 1.25 pro Nacht ausleihen. Diese Automaten gibt es hier in den USA ganz oft. Zum Beispiel ca. 5 Min. von uns entfernt ist eine große Straßenkreuzung an der drei große Drogeriemärkte (+ Apotheke) sind: CVS, Rite Aid und Walgreens und dazu der Supermarkt Lowes Foods. Vor drei von diesen Läden steht eine 'Red Box' und vor einem ein 'Blockbuster' Automat (Konkurrenz).

Wenn ich einen bestimten Film ausleihen möchte, dann schau ich erst online auf deren Seite und reserviere ihn bei einem der 3 Automaten in der Nähe von uns. Wenn man die DVD abholt, muß man nur seine Bankkarte durchziehen und schon erhält man seine vorbestellte DVD. Man muß DVD's immer bis 9 Uhr am nächsten Abend abgegeben haben, um nicht noch einen Tag zu bezahlen.

Seit wir aber Netflix (https://signup.netflix.com/) haben, leihen wir kaum noch Filme von der Redbox aus. Bei Netflix zahlt man $ 7.99 im Monat und kann endlos viele Filme, Serien, Dokus und vieles mehr schauen. Es ist so etwas wie eine Online-Videothek, doch sehen wir Netflix ganz normal auf unseren TV's (geht natürlich auch auf den Laptops oder Kindles). Wir sind sehr begeistert von Netflix.

Kommentare:

  1. Das ist schon super in manchen Gelegenheiten. So ein Briefkasten würde ich auch gerne haben. Die Post an der Schule bei Jonas hat geschlossen, dass war immer praktisch. Jetzt muss ich extra weiter fahren :-(

    Ich komme ja noch raus, aber wenn ich da an die älteren Menschen denke. Da wäre sowas echt super.

    Man wird doch aber auch bequem....mal ehrlich ;-) Hedda!! Butter bei die Fische :-)

    Ich wäre ja dann auch so ein "drive through" Fahrer :-) *lol*

    Netflix ist bestimmt eine tolle Sache. Wenn ich mir da nur die ganzen Serien vorstelle, die man sich so schön gemühtlich ansehen kann ...klasse!

    Da ..... die eine Serie....mit den Zombies ..... wie heißt die gleich nochmal? Komme jetzt gerade nicht drauf. Ob die bei uns mal noch weiter geht......keine Ahnung!! War so gut!!

    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man hier eine Weile lebt, dann übernimmt man schon die ein oder andere neue Eigenart, die man sich vorher nie vorstellen konnte. Man verändert sich mit der Zeit auch durch sein Umfeld ...

      Ja, Netflix ist echt toll. Man kann alle Filme / Serien usw. ohne Werbung anschauen und wenn man an einer Stelle stoppt, einfach am nächsten Tag ab da weiterschauen.

      Du meinst ganz sicher "The Walking Dead", da bin ich ein großer Fan von. Die Serie ist auch auf Netflix. Bei uns fängt die nächste Staffel davon in 3 Tagen an (im TV). Ich freue mich schon riesig darauf!

      Löschen
  2. Ja, dass ist ja auch gut so, dass man so manches mit übernimmt. Sonst würde man ja auch extrem auffallen.
    Juhu .....also geht die Serie weiter "The Walking Dead". Dann wird sie auch bei uns irgendwann weiter gehen *freu*!! Nichts verraten ;-)

    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      Erstmal sehr interessanter Blog, bin seit einigen Tagen am lesen auch wenn ich die Autorin des Blogs und die Familie nicht kenne. The Walking Dead geht nächsten Freitag (15.2.13) auf Fox weiter. Wann die und wo die Serie im Free-TV kommt kann ich leider nicht sagen. Ich schätze mal RTL2.

      Löschen